WM...

e.t.chen

Moderator
Teammitglied
Registriert
28 Apr 2006
Beiträge
2.722
Punkte Reaktionen
204
Ort
Rostock
Kickertisch
Eigenbau
Status
Kickerbau-Freak
Ich habe gerade gesehen, dass die WM 2026 in USA, Kanada und Mexiko stattfindet.

Und ich habe gerade einmal nachgerechnet:

Der aktuelle Gastgeber Katar würde hier flächenmäßig etwa 1847,6 mal hinein passen.
Der Faktor der Einwohnerzahl liegt bei 185,8 mal so viele Amerikaner wie Katarer.

Das sind doch mal Zahlen, über die man nachdenken kann...
 

schnulliwulli

Meister
Registriert
29 Aug 2006
Beiträge
3.693
Punkte Reaktionen
258
Ort
in der nähe von Krefeld
Kickertisch
Lettner Nachbau, Lehmacher, Ullrich Sport
Status
-
Die ganze Diskussion um die WM ist doch von einer Moral geprägt, die in meinen Augen sehr zweifelhaft ist.
Meiner Meinung nach ändert man die Verhältnisse in quatar nicht durch einen fernsehboykott.
Ausserdem fände ich persönlich es wichtiger an der Stelle erst mal der FIFA den hahn abzudrehen. Denn die, sind ja in Person von Herrn infantino, ursächlich mitverantwortlich.
Ausserdem müsste man wenns um Menschenrechte und die Vergabe der WM geht, auch die Frage stellen was ist mit den Menschenrechte in den USA …. Nur mal so als Anregung.
Warum sollte man eine wm in den USA besser finden als in Quatar?
Der CIA betreibt immer noch quantanomo … dort werden Menschen ohne gerichtliches Urteil seit Jahren festgehalten und sogar gefoltertet.
Todesstrafen werden immer noch vollstreckt
An der Grenze zu Mexiko werden Kinder von ihren Eltern getrennt ….und und und.

Ich finde die WM in seiner jetzigen Form und vor allen Dingen die FIFA gehört abgeschafft.
Egal wie oft quatar in die USA passt. 😉
 

hoschygwar

Aktives Mitglied
Registriert
9 Dez 2020
Beiträge
168
Punkte Reaktionen
29
Sehe ich ähnlich.

Und dann dieses politische Geheule auf dem Rücken der Sportler auszutragen, finde ich unfair.
Die Fifa gehört dringendst dekorrupiert oder abgeschafft.
 

Coccyx

Experte
Registriert
8 Aug 2015
Beiträge
1.295
Punkte Reaktionen
241
Ort
Rheinhessen
Kickertisch
Eigenbau
Status
Kickerbau-Freak
Also ich bin nun echt kein Yankee aber die USA (mit all ihren Seltsamheiten) mit Quatar zu vergleichen in Bezug auf Menschen-/Frauenrechte usw. ist wohl etwas sehr weit hergeholt. Die Todesstrafe gehört sowieso abgeschafft aber in den USA bekommt man als „davon betroffener“ zumindest einen Prozess davor und darf sich als Frau auf die Straße begeben ohne vorher den männlichen Vormund um Erlaubnis zu bitten.
Die Verantwortung für einen Boykott oä lässt sich immer sehr leicht auf ne andere Instanz abwälzen. Also ich hab noch kein Spiel gesehen und wie anders soll man der FIFA den Geldhahn abdrehen, der definitiv abgedreht gehört…
Das ist mMn so ein bisschen wie nicht wählen gehen weil’s ja eh nix bringt aber dann „über die da oben“ meckern.
 
Zuletzt bearbeitet:

Apple

Aktives Mitglied
Registriert
16 Nov 2020
Beiträge
236
Punkte Reaktionen
86
Ort
Rotenberg (Rauenberg)
Kickertisch
Lettner Evolution Pro
Status
Hobbyspieler
Ich bin Fußballfan. Habe auch schon das ein oder andere Spiel diese WM geschaut. Gestern zum Beispiel das Spiel der Mexikaner. Die Fans haben definitiv eine WM im eigenen Land verdient und sind mit Katar ja Mal gar nicht zu vergleichen.
Nicht das Menschenrechte nicht wichtig wären, aber es gibt noch so viel mehr Argumente gegen Katar als Austragungsort.
Mexiko, USA und Kanada müssen wenigstens nicht Stadien mit einem Fassungsvermögen von knapp 20% der Landesbevölkerung neu bauen. Um nur Mal eine weitere Schwachsinnigkeit aufzuzeigen.
 

Coccyx

Experte
Registriert
8 Aug 2015
Beiträge
1.295
Punkte Reaktionen
241
Ort
Rheinhessen
Kickertisch
Eigenbau
Status
Kickerbau-Freak
Das wären sehr eindrucksvolle Bauwerke 🤓

Ich seh’s wie du. Mein Statement oben klingt vielleicht etwas extremistisch und tatsächlich hab ich GER-JAP nur nicht gesehen, weil ich berufsseitig verhindert war 😬

Shame on me. Trotzdem sinnlosester Austragungsort ever.
 

schnulliwulli

Meister
Registriert
29 Aug 2006
Beiträge
3.693
Punkte Reaktionen
258
Ort
in der nähe von Krefeld
Kickertisch
Lettner Nachbau, Lehmacher, Ullrich Sport
Status
-
Also ich bin nun echt kein Yankee aber die USA (mit all ihren Seltsamheiten) mit Quatar zu vergleichen in Bezug auf Menschen-/Frauenrechte usw. ist wohl etwas sehr weit hergeholt. Die Todesstrafe gehört sowieso abgeschafft aber in den USA bekommt man als „davon betroffener“ zumindest einen Prozess davor und darf sich als Frau auf die Straße begeben ohne vorher den männlichen Vormund um Erlaubnis zu bitten.
Die Verantwortung für einen Boykott oä lässt sich immer sehr leicht auf ne andere Instanz abwälzen. Also ich hab noch kein Spiel gesehen und wie anders soll man der FIFA den Geldhahn abdrehen, der definitiv abgedreht gehört…
Das ist mMn so ein bisschen wie nicht wählen gehen weil’s ja eh nix bringt aber dann „über die da oben“ meckern.
Nun ja … sicher kann man quatar nicht mit den USA vergleichen, aber wo zieht man denn die Grenze?? Nicht dass ich die wm in quatar gutheißen möchte - nein auf keinen Fall. Die hätte dort nicht stattfinden dürfen.
Aber als die wm in Russland war, die zu den schwulenfeindlichsten Ländern überhaupt gehört, und eher diktatorisch als demokratisch regiert wird, hat keiner gemuckt.
Ich schaue auch das eine oder andere Spiel, aber nicht so richtig mit Freude und irgendwie immer mit dem Gedanken an die vielen Tote die es beim Bau der Stadion gegeben hat und auch deutlich weniger als noch bei anderen WMs. Die FIFA hat mir tatsächlich meine Freude als Fan vermiest.

Ich kann nur hoffen, dass der eine oder andere verband aus dieser aktuellen WM und diesem Dilemma seine Lehren zieht und Konsequenzen folgen.
Was würde die FIFA denn für eine WM ausrichten, wenn ein paar der „grossen“ der europäischen Verbände sagen: WM? unter diesen Voraussetzung NEIN! Wäre spannend - aber dazu braucht es, wie Olli Kahn mal sagte: EIER!
 

eumelzock

Moderator
Teammitglied
Registriert
22 Aug 2014
Beiträge
2.147
Punkte Reaktionen
307
Status
-
Sehe ich ähnlich.

Und dann dieses politische Geheule auf dem Rücken der Sportler auszutragen, finde ich unfair.
Manche Spieler/Sportler sind da nicht ganz unbeteiligt, wenn Sie eine politische Botschaft mit aufs Feld tragen.
Aber scheinbar ist Ihnen dann die Botschaft nicht mehr ganz so wichtig, wenns hart auf Spitz kommt.
(vergleicht man zB. mal Lewis Hamilton mit Manuel Neuer)
Es grenzt ja schon an Verlogenheit was die One-Love Euro Mannschaften so dort unten abziehen, es war klar das diese Binde Stunk erzeugen und nicht zugelassen wird, ebenso wie das Bierverbot in/ums Stadion.
Ich sag mal soviel, wenn man nicht nur mit "Gratismut" agieren wuerde, haetten diese Mannschaften schon bei der Vergabe gesagt : Ne du "Herr FiFa" (Namen sind hier egal, der Haufen war schon vor der Qatar WM korrupt ... WM 2006 anyone ?!?!), wir bleiben zuhause und veranstalten einen eigenen One Love Cup. (Auch hier wieder der Vergleich zur F1 ... wenns den Teams nicht passt holen sie immer wieder das Schreckgespenst der PiratenSerie ausm Hut und auf einmal bewegt sich was bei der F1 ... mir waere nicht bekannt, das man keinen Mitbewerber zur FiFa aufbauen duerfte)
Die Proteste 2014 in Brasilien hatten in Deutschland dank eines 1:7 gegen den Gastgeber und durch den spaeteren Titel komischerweise auch keinen interessiert. Suedafrika ebenfalls keine Speerspitze der Demokratie und Menschenrechte, aber dank Waka Waka Arschgewackel auch kein Problem.
Wo waren die kritischen Stimmen denn da ?
Die Politisierung des Sports geht mir schon seit einiger Zeit so richtig auf den Sack, genauso wie der "gruene" Anstrich ... Klima neutrale Turniere, was ein verlogener Witz.
So mal die ganze Politik beseite geschoben ... fuer eine Mannschaft die jeweils 4 Jahre Zeit hat sich optimal (denke die meisten anderen Nationen haben nicht die Resourcen wie wir) auf ein Turnier vorzubereiten, als amtierender Meister antritt und dann warscheinlich nun zum 2ten Mal in der Vorrunde den Hut nehmen muss ... einen Olympioniken haette man in der Bild bis zum Sankt Nimmerleinstag zerissen !
 
Zuletzt bearbeitet:

TommyZero

Sehr aktives Mitglied
Registriert
11 Sep 2006
Beiträge
707
Punkte Reaktionen
41
Status
ambitionierter Hobbyspieler
Ich stelle mir vor, jedes WM Team würde statt der jeweiligen Nationaltrikots ein und das selbe One Love Regenbogentrikot tragen. Gelbe Karte wegen Missachtung der Kleiderordnung, Gelb Rot weil das Trikot nicht gewechselt wird. Ausser natürlich Katar, die werden Phobieweltmeister ohne einen Punkt zu verschenken. Dann spendet jede gesperrte Nationalmannschafft sämmtliche Einnahmen der WM 50/50 an die Fifa und Katar, mit der Bitte, das Geld möge in eine Therapie investiert und Intolleranz im Fussball nicht mehr "tolleriert" werden.
 

e.t.chen

Moderator
Teammitglied
Registriert
28 Apr 2006
Beiträge
2.722
Punkte Reaktionen
204
Ort
Rostock
Kickertisch
Eigenbau
Status
Kickerbau-Freak
...
Egal wie oft quatar in die USA passt. 😉
Meine Kritik ging hier auch in beide Richtungen. Also auch dass ich es extrem merkwürdig finde, so ein Turnier in Kanada UND den USA UND Mexiko zu machen.
Allein die Reisen zwischen den Spielen für Mensch, Material und Umwelt in der heutigen Zeit sind doch total wahnwitzig.
 
Oben