Wie wird denn beim Kickern gedopt ?

ascanio

Aktives Mitglied
Registriert
1 Mrz 2006
Beiträge
229
Punkte Reaktionen
0
Ort
Dülmen
Ich verfolge gerade die ketzerei gegenüber den Geldverdienenen Sportlern...Das war mir schon immer klar.
Wenn die schneller den Berg ! Berg ! runter fahren können wie ich mit meiner Mofa , das geht doch gar nich... :anbet:


So, wie dopt ihr euch denn ? Insofern man von doping reden kann ( noch ) :-D .!


Ich z.B. Trinke mir gerne mal 1- 20 Bier beim kickern. ( nüchtern klappt es besser )


Eh ! aber ehrlich sein :!: :!:
 

jj

Aktives Mitglied
Registriert
16 Jul 2006
Beiträge
306
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bonn / Lübeck
Kööle schrieb:
ich machs wie du!
aber meistens eher 20 bier als eins :-(
ich habs letztens mal mit 20 bier versucht... musste mir dann ständig ein auge zuhalten, weil ich sonst 5 bälle gesehen habe... :roll:

von doping kann man da dann glaube ich nicht reden ;)
 

ascanio

Aktives Mitglied
Registriert
1 Mrz 2006
Beiträge
229
Punkte Reaktionen
0
Ort
Dülmen
das ist meine meinung:

nach 2 aspirin klappt es immer noch, bloss nach 20 konzenrirten " verabreichten " gehht es auch noch.
Und das ist immer noch zu wenig für uns um einen berg hoch zu schiessen,!

lalalala
 

theted

Aktives Mitglied
Registriert
30 Apr 2007
Beiträge
52
Punkte Reaktionen
0
Ort
Stade
Also bei uns gibt es das berühmte "2-Bier-Spiel".
Egal wie viel / wenig Bier Du trinkst, bei 2 Bier spielst Du immer am besten.
Danach versucht man nur noch, diesen Pegel zu halten, was, nebenbei gesagt, NIE klappt, das Zeug schmeckt halt zu gut. 20 schaff ich vielleicht nicht, zählen klappt aber definitiv nicht mehr.

Meiner Meinung nach ist das 2-Bier-Spiel wie cheaten, oder halt doping....

So long,

ted
 

wAy

Aktives Mitglied
Registriert
2 Jan 2007
Beiträge
244
Punkte Reaktionen
0
Ort
Giessen
theted schrieb:
Also bei uns gibt es das berühmte "2-Bier-Spiel".
Egal wie viel / wenig Bier Du trinkst, bei 2 Bier spielst Du immer am besten.
Danach versucht man nur noch, diesen Pegel zu halten, was, nebenbei gesagt, NIE klappt, das Zeug schmeckt halt zu gut. 20 schaff ich vielleicht nicht, zählen klappt aber definitiv nicht mehr.

Meiner Meinung nach ist das 2-Bier-Spiel wie cheaten, oder halt doping....

So long,

ted

Das mit den 2 Bier kenn ich. Geht mir genauso. Mit exakt 2 Bier geht´s an Besten, danach geht´s nur noch Bergab. :)
 

fischbein

Aktives Mitglied
Registriert
19 Jan 2007
Beiträge
70
Punkte Reaktionen
0
Ort
MÜnster
Das mit den 2 Bier kenn ich. Geht mir genauso. Mit exakt 2 Bier geht´s an Besten, danach geht´s nur noch Bergab. :)

du hast ja sooo recht. am sschönsten ist es trotzdem nach 15 bier zu spielen; 0:5 hinten liegen; die anderen freuen sich schön übers "krabbeln lassen" und dann knallt man ein glücksbandenteil rein oder mit der mitte. schon hat man mehr spass als die 6:1 gewinner.


sollte man trotzdem nciht zu oft drauf ankommen lassen.
 

Yorke

Aktives Mitglied
Registriert
23 Mai 2007
Beiträge
97
Punkte Reaktionen
0
Ort
Mainz
Also mal ehrlich, 2 Bier geht schon,

dann wirds aber schwierig, ist wohl eher ein handycap als Doping, musste mal ein
Tunier spielen, wo der Sieger als Handycap pro Satz einen Masurengeist trinken musste.

Im Finale habe ich mich nur noch an den Stangen festgehalten.

Gruß
an die Gemeinde
 

eredrain

Aktives Mitglied
Registriert
25 Sep 2006
Beiträge
137
Punkte Reaktionen
0
Ort
Köln
Also das mit dem Bier ist schon Doping. Ich mach das immer nach folgendem Prinzip:

1. Warum ist Lukas Podolski so gut vor dem Tor.

Lösung: Lukas wird niemals einen Nobelpreis in Physik oder Mathe kassieren deswegen denkt er vor dem Tor auch nicht nach.

Ergo: Betrink ich mich solang bis ich auf dem sogenannten Lukas oder auch Poldi-Level bin und dann rapelt es nur so im Karton!

Das genaue Level konnte ich bisher nicht in einer Kölschzahl festmachen da ja die Tagesform unterschiedlich ist. Genaue Berechnungen sowie Tests an lebenden Subjekten, nämlich an mir und einem Kumpel haben ergeben das man zwischen 10 und 15 Kölsch trinken muss um ohne groß nachzudenken einfach dann Ding in den Kasten haut.

Das ist mein bescheidener Beitrag zur Dopingwelt der Tischfussballer.

*Hoffentlich werde ich jetzt nicht gesperrt*

Eredrain
 

TommyZero

Sehr aktives Mitglied
Registriert
11 Sep 2006
Beiträge
659
Punkte Reaktionen
11
Ort
Rendsburg
Kickertisch
LLL, Fireball, Ulrich
Status
ambitionierter Hobbyspieler
Moin! ... cooles Thema^^

Mit Alk und Kickern hab ich gemischte Erfahrungen gesammelt... Wobei ich erwähnen sollte das bei Bier Nr. 10 bei mir schon ordentlich die Lichter an sind und ich mich eher an den Griffen festhalte als das ich spielen würde... Fängt man halt einmal damit an, hört man nichtmehr auf^^

Anders siehts da bei meist gedulteten, aber dennoch illegalen Rauchkräutern aus... Auf mein Spiel haben solche Substanzen keine Wirkung... Und mal ehrlich, der Rausch ist für mich viel angenehmer als von Alk. Ich werd davon ruhig und gelassen, bin entspannt und trotzdem blitzschnell... Bei Alk ist es genau umgedreht... Mir ist duselig, ich rede viel zu laut und überschätz mich dann auch gern^^

Hehe, von einigen Elite Freaks hab ich die wildesten Geschichten gehört... sollen sogar welche bei sein, die sich die Nase pudern... :nono: (keine Ahnung, obs stimmt)

Cheers!
 

Jonas

Mitglied
Registriert
14 Mrz 2007
Beiträge
28
Punkte Reaktionen
0
also ich habe da ausnamsweise mal wirklich politisch korrekte Erfahrungen gemacht.
Obwohl ich den bereits angesprochenen Kräutern nicht abgeneigt (also eigentlich zeitweise eher verfallen) bin :LOL: , und auch gerne mal den einen oder anderen hebe, muss ich sagen das ich echt festgestellt habe, das meine Reaktionen doch wirklich spürbar nachlassen.

Seitdem ich zugedröhnt gezockt habe, weis ich warum man mir das Autofahren (Und das hab ich bei weitem öfter gemacht) in diesem Zustand verbietet. :nono:

Also mit doping hat das bei weitem nichts zu tun.

Das mit dem Nase pudern :eek: und dann Kickern hab ich zwar noch nie ausprobiert , könnte mir aber tatsächlich vorstellen, dass das eher unter die Kategorie "Doping" fällt.

vieleicht ve 8)rsuch ichs mal. :???:
 

Master_Skull

Experte
Registriert
16 Mai 2006
Beiträge
1.002
Punkte Reaktionen
0
hm also ich würd sagen 2-3 energy drinks und man ist doppelt so schnell und nochen guten schuss vodes und dann kanns losgehen... mit 2energy-vodka spiel ich am besten.... oder eben 2-3 bier :D
 

Kööle

Sehr aktives Mitglied
Registriert
25 Aug 2006
Beiträge
605
Punkte Reaktionen
0
Ort
Köln!!!
im grunde spielt es sich doch am besten nüchtern. aber nach einem erlebnis von unglaublichen erfolg nach "krautgenuß" heißt das zeug jetzt "kicker-medizin". wird allerdings eher nur im notfall eingestzt, wenn eh nix geht. so als kopfsache quasi.
 

ascanio

Aktives Mitglied
Registriert
1 Mrz 2006
Beiträge
229
Punkte Reaktionen
0
Ort
Dülmen
wenn ch mir nach 15 jähriger abstinenz mal wieder son O2 gelöt gönne........-.
Dann ist erst mal feierabned.

Dann doch lieber 3 halbe
 

ascanio

Aktives Mitglied
Registriert
1 Mrz 2006
Beiträge
229
Punkte Reaktionen
0
Ort
Dülmen
Das mit dem Nase pudern Geschockt und dann Kickern hab ich zwar noch nie ausprobiert , könnte mir aber tatsächlich vorstellen, dass das eher unter die Kategorie "Doping" fällt.

genau, die spitzensportler machen das einfach ( nicht alle ). Wie kommst du sonst den schei* ! Berg ! schneller hoch als alle anderen.
Dabei gehtes aber ums Geld und da ist ja alles erlaubt!? :nono:

Jedem das seine aber darf mann sich dann Sportler nennen ( von den Bodybiildern mal abgesehen )

Zeig mir einen der sich 0.5 **** rotzt und dann einen berg hochschiessen kann... :eek:

allerdings sind wir nicht beim bergsport ( da gibt es auch nur so muskelpräparate/Drogen )sondern beim kickern.

Glaub nich das dann noch einer ans kickern denkt.
Sry wir diskutieren über doping und nicht über weiche knie.

Erik Zabel, fuck you , but trotzdem :anbet:
 

TommyZero

Sehr aktives Mitglied
Registriert
11 Sep 2006
Beiträge
659
Punkte Reaktionen
11
Ort
Rendsburg
Kickertisch
LLL, Fireball, Ulrich
Status
ambitionierter Hobbyspieler
Die eigentliche Frage müsste doch lauten: Gibts beim Kickern irgendwelche Mittel, die tasächlich leistungssteigernd sind? ... Ich denke, das man durch egal welche Mittel, bestenfalls keinen Nachteil hat ... ... - beim Kickern^^ ;) ...

Wo ich grad "Bodybuilder" gelesen habe... Die Typen von z.b. Mr.Olympia sind alle zu bis oben hin - wie man unschwer erkennt. Hier mal Ronnie Coleman:
6xo22.jpg


Zum Vergleich ein meiner Meinung nach nur leicht gedopter Frank Zane:
fz38.jpg


Zwischen den Fotos liegt auch eine Zeitspanne von ungefähr 25-30 Jahren, sprich die Anabolika waren bestimmt noch nicht so gezielt erforscht etc blabla... Aber soein deutlich sichtbaren Unterschied wird man beim Kickern durch irgendwelche Mittel nicht erreichen.
 

DrStantz

Sehr aktives Mitglied
Registriert
18 Sep 2005
Beiträge
795
Punkte Reaktionen
0
Ort
Shot: JET
naja mir fallen auf turnieren immer die gleichen Leute auf, die evtl. beim Nase pudern waren. kA ob an diesen Vermutungen was dran ist, aber es wirds wohl doch öfter geben als gedacht. Gab dazu ja schon einmal ein paar längerer Diskussionen im flamefussball.de forum...

Und koks scheint mir genau bei dieser Art von Sport das optimale doping zu sein.
 

Kööle

Sehr aktives Mitglied
Registriert
25 Aug 2006
Beiträge
605
Punkte Reaktionen
0
Ort
Köln!!!
ach du scheisse... drogensumpf tischfußball oder was? ;-)
doping ist eigentlich fast unmöglich, da kickern am ehesten eine techniksportart ist und die sich eher schwer dopen lässt. amphetamine machen einen halt wach und fit, aber technisch keineswegs besser. also keine vorteile, die man nicht durch guten schlaf und essen ausgleichen könnte.
 

heissim

Aktives Mitglied
Registriert
24 Mrz 2007
Beiträge
117
Punkte Reaktionen
0
Ort
Konstanz
als erstes mal finde ich is kickern ein frage der:
- konzentration, also kopfsache
- technik, also traning
- motivation, also ebenfalls kopfsache

motivieren tu ich mich beim training mit dem gedanken, dass beim nächsten moneky(ja den kann ich jetzt auch, mag ihn aber net sooo sehr) 20 hübsche mädels neben mir stehen und 10 coole gangster. die mädels werden entzückt sein, die jungs gucken dumm aus der röhre- kopfsache 1

konzentration, da kann man nun zum wach bleiben traubenzucker regelmässig schlucken, red bull trinken...

technik, und hier is das wichtigste, tranieren is dopingmittel nr1

nun will ich das ganze aber net so eng sehen, denn immerhin soll kickern spass machen und das tut es bei dem ein oder anderen gepflegten bierchen oder wenns eher gelassen hergeht einem gechillten tütchen oder wenns konzentriert und gediegen hergehen soll den vodis-bull.
dazu kommt natürlich die jeweilige tagesform an, von daher gibt es so kein dopingmittel fürs kickern für mich

word
 

Ziskon

Aktives Mitglied
Registriert
7 Mrz 2007
Beiträge
283
Punkte Reaktionen
0
Ort
Berlin
nunja, mit der Konzentration lässt auch die Kraft nach. Und vor allendingen auch umgekehrt.
Ein paar Stereoide würden also vielleicht nicht schaden :)

Und das man mit Koks länger wach/konzentriert bleiben kann ist wohl ein klarer Vorteil und zwar nicht nur auf 8 Stunden dauernden Großturnieren mit weiter Anreise, etc.
 

TommyZero

Sehr aktives Mitglied
Registriert
11 Sep 2006
Beiträge
659
Punkte Reaktionen
11
Ort
Rendsburg
Kickertisch
LLL, Fireball, Ulrich
Status
ambitionierter Hobbyspieler
Ziskon schrieb:
Und das man mit Koks länger wach/konzentriert bleiben kann ist wohl ein klarer Vorteil und zwar nicht nur auf 8 Stunden dauernden Großturnieren mit weiter Anreise, etc.

Hmm, was bringt dir das heftigste Wachgefühl wenn deine Sinne getrübt sind?!
 

Ziskon

Aktives Mitglied
Registriert
7 Mrz 2007
Beiträge
283
Punkte Reaktionen
0
Ort
Berlin
Ich habe selbst keine Erfahrungen damit, aber was man so über Koks hört, scheint es nicht schlecht fürs Kickern geeignet zu sein.
Ich glaube kaum, dass es die Sinne trübt (zumindest nicht den Geist), den sonst wären nicht so viele gestresste Geschäftsleute abhängig.
 

TommyZero

Sehr aktives Mitglied
Registriert
11 Sep 2006
Beiträge
659
Punkte Reaktionen
11
Ort
Rendsburg
Kickertisch
LLL, Fireball, Ulrich
Status
ambitionierter Hobbyspieler
Ziskon schrieb:
Ich glaube kaum, dass es die Sinne trübt (zumindest nicht den Geist), den sonst wären nicht so viele gestresste Geschäftsleute abhängig.

Erstmal wollte ich dich nicht persönlich damit ansprechen. Ich hätte in meinem vorherigen Posting einfach das Wort "dir" mit "einem" austauschen sollen...

Zum Zitat: Ich denke, das jede Droge die Sinne trübt. Vielleicht hat man auf Koks ja die tollsten Geschäftsideen und hält alles für bare Münze, aber das ist wohl auch ne Wirkung der Droge...

Hmm... Blutdoping z.b. könnte was bringen. Generell konditionssteigernde Mittel(wie geschrieben wurde^^) Wenn Koks dazugehört - meinentwegen auch Koks... Aber das Leistungshoch das dadurch erreicht werden soll steht auf Dauer zusehr im Gegensatz zur eigentlichen körperlichen Verfassung. Also, der eine Vorteil den man durch die Substanz bekommt, bringt auf längere Sicht einen größeren Nachteil mit sich der das Spiel zu sehr beeinflussen könnte. Ich glaube nämlich nicht das auch nur einer der Spieler die sich Behauptungen zufolge mit Koks dopen, nur koksen wenn sie im Halbfinale o.ä. stehen! ;) :nono: Suchtmittel sind nicht zu unterschätzen! Meiner Meinung nach wird jeder der "koksenden Profis" sich damit auf längere Sicht aushebeln. Und wenn nich - Glück gehabt^^

Gute Nacht!
 

Alex S.

Aktives Mitglied
Registriert
15 Feb 2007
Beiträge
79
Punkte Reaktionen
0
Ort
Darmstadt
Wie ist es mit kiffen? Soll man da nicht lockerer drauf sein? Ergo verliert man die aufkommende turniernervosität was von sehr großen vorteil ist.
 
Oben