Umstellung auf anderen Kickertisch

Mike

Aktives Mitglied
Registriert
23 Nov 2008
Beiträge
145
Punkte Reaktionen
25
Ort
Saal a. d. Donau
Kickertisch
gepimpter China Kracher, Ullrich Compact
Status
Familienspieler
Hallo Leute,

wollte mal so euere Erfahrungen zu diesem Problem hören.
Mir geht es so: Sachen die zu Hause wie im Schlaf klappen, gehen auf einmal in der Schule überhaupt nicht mehr! Das kotzt mich echt an!!! Würd mal sagen die Umstellung kostet mich rund 40 % meines Spielpotentials und Spieler die mir technisch weit unterlegen sind und nur holzen oder bestenfalls Zieher spielen zocken mich dann ab :-?
Spiel zu Hause mit Kugellager und Vollstangen und Profi Soccer Figuren (Ullrich, durchgehende Riffelung), in der Schule haben wir Gleitlager, Vollstangen und die Fred Figuren.
Im speziellen hab ich auf dem Schulkicker Probleme auf der 5. Brush Pässe kommen nicht und auch das Fangen der Pässe bereitet mir ungewohnte Schwierigkeiten weil die Bälle wegspringen.
Auf der 3 bin ich mit dem Pinshot ungleich langsamer als zu Hause und Wechsler funktionieren nicht so wirklich. :?:
Wo meint ihr liegen diese Unterschiede begründet? Beim Schulkicker stimmt der Abstand Spielfeld - Figur nicht tausendprozentig: es sind 11, teilweise sogar gute 10 mm Abstand: kann das soviel ausmachen? Und welche Rolle spielen die Figuren? Hab mal gaudihalber eine Fred Figur auf meinen Heimkicker montiert und die spielte sich eigentlich wie die anderen: kann eigentlich auch nicht so der Grund sein. Oder sind es die Gleitlager in Kombination mit den Vollstangen? Ich find ein schneller Pin Shot ist hier wirklich schwierig zu spielen. Oder sollte ich zu Hause auch auf Gleitlager umrüsten?
Wie geht es euch beim Wechseln auf andere Kicker und wie weit kann man das trainieren, dass einem die Umstellung nicht so aus dem Konzept bringt? Lusibu, wie geht es dir beim Wechsel vom Garlando (Kugellager) auf den Tornado (Gleitlager)?

vielen Dank für euere Antworten. Find dieses Forum echt Hammer!
 

lusibu

Experte
Registriert
17 Jan 2007
Beiträge
1.208
Punkte Reaktionen
0
Ort
.at
Der Wechsel von Tornado auf Garlando und umgekehrt ist absolut problemlos, was die Lager betrifft. Wenn alles geschmiert ist, fällt das nichtmal auf.
Da fällt der Ball und die Figuren viel stärker ins Gewicht.
Ich hatte auch immer Probleme bei der Umstellung, früher sogar von einem Garlando auf den anderen. Das legt sich mit der Spielpraxis.
Und ich verlier auch immer noch gegen Leute, die nur draufholzen, gegen solche Leute geb ich ja auch kein Vollgas. ;)
Bleib locker, und bleib am Spielen. Wie lange spielst du denn schon?

cheerz
 

Mike

Aktives Mitglied
Registriert
23 Nov 2008
Beiträge
145
Punkte Reaktionen
25
Ort
Saal a. d. Donau
Kickertisch
gepimpter China Kracher, Ullrich Compact
Status
Familienspieler
Hey Lusibu,

vielen Dank für die schnelle Antwort. Spielst du wirklich zu 100% auf beiden Kickern den gleichen Stil?
"Meine" beiden Kicker werden geschmiert wie die Sau. An dem kanns eigentlich nicht liegen. Hoffe auch, dass sich die Umstellungsschwierigkeiten mit der Zeit legen. Spiele seit 1,5 Jahren relativ intensiv was das Einzeltraining anbelangt, habe aber vergleichsweise wenig Spielpraxis. Vielleicht ist auch das das Problem. Jedenfalls bin ich kickersüchtig und werd weiterhin dran bleiben. ;)

Tischfußball forever!!!
 

lusibu

Experte
Registriert
17 Jan 2007
Beiträge
1.208
Punkte Reaktionen
0
Ort
.at
Ja, ich glaub genau das is das Problem: die Spielpraxis. Hab auch viel trainiert, aber kaum steht man an einem anderen Tisch, ist alles weg. Mit der Zeit entwickelt man das Gespür für die Arbeitsweise eines jeden Tisches und kann sich anpassen.

Nein, ich spiele nicht den gleichen Stil auf Garlando und Tornado, obwohl ich immer wieder versuche, das anzugleichen.
Am Tornado spiele ich z.B. momentan noch keinen Brush, sondern Stick. Der Brush klappt nicht so, wie er soll. Außerdem trau ich mir am Tornado Züge als Mainshot zu spielen, beim Garlando ist das Backup zum Pinshot, und umgekehrt. Denke, das wird sich aber mit der Zeit immer mehr annähern, wenn das Verständnis für die Arbeitsweise des Tisches besser wird.

cheerz
 

jonnyyy

Aktives Mitglied
Registriert
14 Dez 2007
Beiträge
265
Punkte Reaktionen
0
Ich geh mal davon aus du trainierst nur zu Hause und auf dem Schultisch spielst du nur.

Jeder Tisch benötigt kleinere Anpassungen in der Technik. Wenn du zu Hause trainierst und dann auf dem Schultisch 1:1 so spielst wie im Training fehlen dir diese kleinen Anpassungen die den Unterschied beim Wechsel auf andere Tische ausmachen. Erst wenn du auch am Schultisch trainierst wird dir auffallen warum die Sachen dort nicht klappen. Deshalb würde ich dir raten, wenn möglich auch dort das ein oder andere mal zu trainieren, damit deine Muskeln wissen was sie anders machen müssen um das gleiche Ergebnis zu erzielen.
Im Spiel ist man immer von lauter Sachen abgelenkt, da ist es schwer die Feinheiten zu bemerken wenn etwas nicht richtig funktioniert.

Gruß
 

hmm_ja_genau

Mitglied
Registriert
21 Jan 2009
Beiträge
24
Punkte Reaktionen
0
Ort
Karlsruhe
MöpMöp

Na ja das Problem mit dem Umstellen auf nen andern Kicker kennt glaube ich jeder...
In meiner Stammkneipe hab ich sogar Probleme mich von der einen Seite auf die andere umzustellen...
Auf der einen Seite ist auf der 3 wohl nen Vollstange von Löwen drin, auf der anderen entweder ne leichtere "billig" Vollstange oder ne Hohlstange, ka ...
Aufjedenfall klappt auf der einen Seite alles und auf der anderen gar nix...

Und wie jonnyyy schon sagt, da hilft nur eins ... ( auf beiden Seiten) Trainieren, Trainieren, Trainieren, damit man sich an beide Seiten bzw. in deinem Fall Kicker gewöhnt.

Mfg,

Tom
 

'juroPIN

Mitglied
Registriert
2 Feb 2009
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
0
Ort
Tübingen
hmm_ja_genau schrieb:
..
Auf der einen Seite ist auf der 3 wohl nen Vollstange von Löwen drin, auf der anderen entweder ne leichtere "billig" Vollstange oder ne Hohlstange, ka ...
Aufjedenfall klappt auf der einen Seite alles und auf der anderen gar nix...

Kenn ich auch, bei mir lag das auch nur an schlechter Ölung. ;)
 

Mike

Aktives Mitglied
Registriert
23 Nov 2008
Beiträge
145
Punkte Reaktionen
25
Ort
Saal a. d. Donau
Kickertisch
gepimpter China Kracher, Ullrich Compact
Status
Familienspieler
:LOL: Hey,

hab jetzt auf dem Schulkicker eine Fredfigur gegen eine Lehmacher Figur ausgetauscht (Mittelstürmer). Leute das sind Welten, was sag ich Galaxien Unterschied. Die Lehmacher Figur spielt sich absolut traumhaft im Vergleich. Der Ball bleibt an ihr kleben als wenn sie mit Honig beschmiert wäre. :-D Hätte nie geglaubt, dass die Figur das alles ausmacht, weil ich ja zu Hause mal den umgekehrten Weg gegangen war (Fred Figur statt Soccer Figur) und dort kein Unterschied im Spielverhalten spürbar war, so dass ich geglaubt hatte, es läge nicht an den Figuren!!!
Leute ich kann Euch zwei Sachen ans Herz legen:
1. die Fred bzw. Johnny Figur ist Scheiße!!! :nono:
2. die Figur kann einen riesengroßen Unterschied ausmachen ;)

viele Grüße
Mike
 

BogiDown

Aktives Mitglied
Registriert
27 Jun 2006
Beiträge
105
Punkte Reaktionen
0
Ort
Leipzig
der Figurenwechsel auf dem Schultisch löst dein Problem aber nur teilweise. Ja nach deiner Motivationslage, möchtest du vielleicht irgendwann mal auf verschiedenen Tischen spielen (Garlando, Tornado, Bonzini, ....). Auf diese Tische wirst du nicht einfach eine andere Figur aufziehen können ;) . Ich habe das am Anfang auch so gemacht, daß ich möglichst die gleichen Bedingungen wie bei mir zu Hause vorfinden wollte. Z.B. hatte ich auch meistens einen eingespielten Soccer-Ball dabei, damit der Ball schön einfach klemmbar war. Aber das ist, wie ich inzwischen finde, extrem kontraproduktiv. Wenn du früh lernst deine Bewegungen auf andere Tische schnell umzustellen, wird dir das sehr zugute kommen. Klar gibt es Schrott-Tische auf denen man keine vernünftige Technik spielen kann. Vielleicht ist dein Schultisch so ein Tisch und die neue Figur(en) tut ihm gut.

Was ich sagen wollte.... du lernst viel, wenn du auf verschiedenen Tischen spielst/trainierst, die sich auch wirklich verschieden spielen. Auch wenn am Anfang nix klappt und man sich wie ein blutiger Anfänger vorkommt, obwohl man schon X-Jahre/Monate spielt. (Ohje... der Länderpokal rückt nächer....)
 
Oben