Tony vs Todd - Texas State Championships

eumelzock

Moderator
Teammitglied
Registriert
22 Aug 2014
Beiträge
2.140
Punkte Reaktionen
307
Status
-
Selten so ein Match gesehen, 5 Satz Krimi mit offenem Visier in 18 Minuten ... abartige Moves , Kickern vom anderen Stern.
Es wurde nahezu jede erdenkliche Technik geballert, einfach ein Traum.
Da wirkt jedes Leo-Match im Vergleich wie Zeitlupen-Standfussball.
 

TommyZero

Sehr aktives Mitglied
Registriert
11 Sep 2006
Beiträge
707
Punkte Reaktionen
41
Status
ambitionierter Hobbyspieler
Ich habe auf die schnelle nur ein Video gefunden, aus dem nicht ersichtlich wird, ob's Texas State Championchips sind, oder nicht. Gibt's einen Link?
 

Tex-Hex

Aktives Mitglied
Registriert
29 Sep 2013
Beiträge
214
Punkte Reaktionen
9
Kickertisch
LeoProTournament + UllrichHome
Status
Ligaspieler
So gehen die Geschmäcker auseinander. Die nehmen das doch Null ernst und das merkt man total. Klar ist es nett anzusehen wenn 2 Tischfussballgötter in die Trickkiste greifen und jede zweite Aktion für die Gallerie ist, aber aus sportlicher Sicht ist das Spiel einfach ne Katastrophe. Null Kampf, Null Ambitionen. Todd macht ein paar geworfene Kurbler, dann macht Tony auch einen. Beide lachen. Wird dann zum Running Gag des Spiels. Toll.
Wenn den beiden egal ist wer gewinnt, dann ist es mir als Zuschauer erst recht. Spannung kommt da keine auf und nur weil es über 5 Sätze geht, ist es noch lange kein Krimi.
Die Moves sind zum Zungeschnalzen, klar. Aber trotzdem sind es nur zwei Typen, die sich grad abfeiern die Geilsten zu sein, wo sie stattdessen doch ein spannendes Spiel haben könnten wenn sie es ernst nehmen würden. Haben sie doch ausnahmsweise mal gleichwertige Konkurrenz gegenüber stehen.
Da guck ich mir Tony schon lieber bei der Leo WS gegen Nico an. Seine wundervolle Technik kann er beim Leo nicht umsetzen, man merkt auch er fühlt sich nicht super wohl an dem Tisch, aber wenigstens merkt man ihm den Willen an und dass er kämpft.

Edit: Für interessierte, geht um dieses Spiel:
 
Zuletzt bearbeitet:

eumelzock

Moderator
Teammitglied
Registriert
22 Aug 2014
Beiträge
2.140
Punkte Reaktionen
307
Status
-
Seine wundervolle Technik kann er beim Leo nicht umsetzen, man merkt auch er fühlt sich nicht super wohl an dem Tisch, aber wenigstens merkt man ihm den Willen an und dass er kämpft.
Als Zuschauer kann ich mir Leo Matches schon fast nimmer ankucken, meist immer der gleiche Stiefel. Langsame Paesse und dann in den Mitte-Jet.
Aus der Verteidigung sieht man ebenfalls nur bedingt Variationen, die praeferierte Technik sind Paesse aus dem Zieher mit einer ewig langen Vorbereitung. Generell ist das "Gameplay" recht ueberschaubar und langsam, da man immer auf Wohl und Wehe der Griffigkeit des Leotisches angewiesen ist (Die Diskussion hatten wir ja auch schon hier im Forum, sei es nun durch abgenutzte Figuren oder die Luftfeuchtigkeit ect.)
Ich schreibe hier explizit aus der Sicht des Zuschauers, ob der Leo nun feineres/genaueres Spiel voraussetzt ist mir als Solcher recht Schnuppe, es wirkt auf mich einschlaefernd. Die Handvoll Pull oder Pin Schuetzen machen den Braten dann auch nicht mehr fett, gerade auch weil auf dem Leo diese Techniken meist nicht aufs Vollste ausgereizt werden koennen.
Veraenderungen die hier greifen koennten, wuerden aus dem Profifeld massive Kritik ernten. Man hat sich ueber Jahre mit dem Ball und dem Geraet auseinandergesetzt und eine funktionierende Spielweise entwickelt, leider ist diese im Vergleich zu anderen Tischen nur bedingt variantenreicht und auch erheblich langsamer.
Keinen Ahnung, ob das nun fuer eine Anerkennung as Sportart dienlich ist, jedenfalls disqualifiziert sich der Leo somit als Welt-Tisch falls man die Sportart irgendwann auf einem "olympischen Tisch" austragen sollte. Die meisten Laender werden andere Tische bevorzugen.
Ich schau mir immer mal wieder das Premieren Turnier auf dem Guardian an. Hier merkt man so richtig mit wieviel Spass der Ryan am Geraet agiert, da er dort seine Tornado Technik 1:1 umsetzten kann. Durch die Griffigkeit ist Er gefuehlt sogar noch eine Schippe "riskanter" unterwegs, fuer den Zuschauer eine Wonne.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tex-Hex

Aktives Mitglied
Registriert
29 Sep 2013
Beiträge
214
Punkte Reaktionen
9
Kickertisch
LeoProTournament + UllrichHome
Status
Ligaspieler
Hab die Leo WS übrigens nur angesprochen, weil mir einfiel, dass ich da bei nem Spredeman Spiel tatsächlich richtig mitgefiebert hatte. Obwohl es noch nicht mal die außergewöhnliche Technik hatte. Praktisch der genaue Gegenentwurf zu diesem Spiel hier. Weniger Technik aber mehr Kampf und Wille.
Also falls das so rüber gekommen ist: Wollte überhaupt nicht pro Leo argumentieren. Persönlich verliere ich eh mehr und mehr den Spaß am Leo. Das hängt aber mehr damit zusammen, dass ich auf eiernde Bälle nicht klar komme. Seit der China-Ball abgesetzt wurde und dieser furchtbare neue Ball eingeführt wurde, regt mich der Leo Tisch nur noch auf...
 

eumelzock

Moderator
Teammitglied
Registriert
22 Aug 2014
Beiträge
2.140
Punkte Reaktionen
307
Status
-
Da muss ich dir 100% recht geben, der Ball ist einfach zu schwer und traege, nutzt sich vielleicht nicht so schnell ab, faengt aber nach einger Zeit an zu springen, was ihn dann wieder weniger haltbar erscheinen laesst. Das Spielfeld hat ebenfall zuviel "Bounce". 2 Eigenschaften die mir den Kasten sehr unsympatisch machen. Das Feld am Professional ist weitaus fester, hat nahezu keinen Bounce. 2 Querbretter zur Unterstuezung des Feldes wuerden da schon einiges ausmachen. Und einen agilen Ball.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben