Projekt no3 gestartet! - Jetzt fertig: 'Fireball light'

klaschatx

Meister
Registriert
8 Feb 2006
Beiträge
3.233
Punkte Reaktionen
5
Ort
Mülheim an der Ruhr
Moin zusammen,

mein drittes Projekt ist nun gestartet. Weiter unten ein paar Bilder. Ausführlichere Informationen gibt es natürlich auf kickerbau.org. So weit wie auf den Bildern unten reicht die Doku da aber noch nicht.

Konzept: zwei Torkästen und zwei Seitenwände, die mittels Gewindestangen zusammengehalten werden. Material Korpus: Seitenwände Birke-Multiplex, im Spielbereich mit Fußbodenlaminat beschichtet. Torkästen MDF, im Spielbereich ebenfalls mit Laminat beschichtet. Das Spielfeld (Hersteller: Lettner mit Original-Lehmacher-HPL) wird unter die Aufkantung des Laminates geklemmt. Korpushöhe 32 cm (zum Vergleich P4P-Home: 25 cm), schräge Beine. Wenn man so will, wird der Tisch also irgendwie eine etwas massivere Home-Variante. Schwer genug wird er jedenfalls. Das Spielfeld alleine dürfte zwischen 25 bis eher 30 kg wiegen.

Die Doku auf kickerbau.org wird nach Baufortschritt ergänzt. Fragen sind natürlich hier willkommen.

Besten Dank für eure Aufmerksamkeit :)
Gruß
klaschatx
 

Anhänge

  • no_3_05.JPG
    no_3_05.JPG
    75,2 KB · Aufrufe: 1.868
  • no_3_04.JPG
    no_3_04.JPG
    48,3 KB · Aufrufe: 1.863
  • no_3_03.JPG
    no_3_03.JPG
    44,3 KB · Aufrufe: 1.875
  • no_3_02.JPG
    no_3_02.JPG
    59,6 KB · Aufrufe: 1.873
  • no_3_01.JPG
    no_3_01.JPG
    38 KB · Aufrufe: 1.865

klaschatx

Meister
Registriert
8 Feb 2006
Beiträge
3.233
Punkte Reaktionen
5
Ort
Mülheim an der Ruhr
Wenn er fertig ist. Fehlt ja noch einiges: Ballrückführung, Lagerfräsungen an der Innenbande, Torkastenabdeckungen, höhenverstellbare Füße, Oberflächen-Finish ...

Aber zur Einweihung bist du jetzt schon herzlich eingeladen :)

Gruß
klaschatx
 

schnulliwulli

Meister
Registriert
29 Aug 2006
Beiträge
3.348
Punkte Reaktionen
2
Ort
in der nähe von Krefeld
klaschatx schrieb:
Wenn er fertig ist. Fehlt ja noch einiges: Ballrückführung, Lagerfräsungen an der Innenbande, Torkastenabdeckungen, höhenverstellbare Füße, Oberflächen-Finish ...

Aber zur Einweihung bist du jetzt schon herzlich eingeladen :)

Gruß
klaschatx

OK, ich bringe dann auch was zum "Taufen" mit! (y)

By the way, wie stark sind die Gewindestangen die du verwendet hast, waren das 6er?
 

klaschatx

Meister
Registriert
8 Feb 2006
Beiträge
3.233
Punkte Reaktionen
5
Ort
Mülheim an der Ruhr
@schnulliwulli

Jau, mach das :)

Das sind 6er-Stangen, weil ich für die im Baumarkt noch so gerade eben bezahlbare Hülsenmuttern (Suki, leider mit Schlitz statt mit Inbus) aufgetrieben habe - die gab es maximal mit M 6-Gewinde. Bisher habe ich immer 8er-Stangen verwendet. 6er sollten aber auch reichen, denn: Was zum Teufel sollte die Dinger bei einem Kickertisch auseinander reißen können? Und das Gewinde ist doch bei einer 8er grundsätzlich sicher auch nicht belastbarer, oder? (Mal wieder: ich bin kein Metaller, deshalb nur vorsichtige Mutmaßung.)

Gruß
klaschatx
 

schnulliwulli

Meister
Registriert
29 Aug 2006
Beiträge
3.348
Punkte Reaktionen
2
Ort
in der nähe von Krefeld
klaschatx schrieb:
@schnulliwulli

Jau, mach das :)

Das sind 6er-Stangen, weil ich für die im Baumarkt noch so gerade eben bezahlbare Hülsenmuttern (Suki, leider mit Schlitz statt mit Inbus) aufgetrieben habe - die gab es maximal mit M 6-Gewinde. Bisher habe ich immer 8er-Stangen verwendet. 6er sollten aber auch reichen, denn: Was zum Teufel sollte die Dinger bei einem Kickertisch auseinander reißen können? Und das Gewinde ist doch bei einer 8er grundsätzlich sicher auch nicht belastbarer, oder? (Mal wieder: ich bin kein Metaller, deshalb nur vorsichtige Mutmaßung.)

Gruß
klaschatx

Wollte das nur bestätigt haben, dass du die Stangen in Abhängigkeit der Hülsenmuttern genommen hast. Ich habe hier in meinem Kellerfundus noch ein paar Hülsenmuttern gefunden, die allerdings für dickere Kaliber gedacht sind. Nur je dicker die Gewindestangen desto teurer. :cry:
Mal schauen ob ich in der Schraubenhandlung meines Vertrauens ein paar Hülsenmuttern finde die schick aussehen, möglichst InBUs, bezahlbar sind und sich mit 6er Gewindestangen begnügen? Wenn ich was finde, hast du dann Interesse?
 

Anhänge

  • HM.JPG
    HM.JPG
    35,9 KB · Aufrufe: 1.852

klaschatx

Meister
Registriert
8 Feb 2006
Beiträge
3.233
Punkte Reaktionen
5
Ort
Mülheim an der Ruhr
Ne, eigentlich nicht. 12 Stück brauche ich alleine für den Tisch. Selbst bei meinen niedlichen Hülsenmuttern hat das 4er-Päckchen schon so etwa 3,40 Euro gekostet; jetzt belasse ich's erst mal dabei, solange das hält. Einen Hornbach haben wir hier leider nicht in gut erreichbarer Nähe ... Wenn ich weiß, dass es da schönere Hülsenmuttern gibt, könnte ich bei Bedarf dann selbst doch mal hinfahren, auch wenn der Weg nicht toll ist.

Danke aber dennoch und lieben Gruß
klaschatx
 

emil17

Aktives Mitglied
Registriert
9 Nov 2007
Beiträge
64
Punkte Reaktionen
0
Ort
Basel
Geht doch für derartige Spezial-Eisenwaren in ein Fachgeschäft und nicht zum O*i, H**nb*ch oder so ... Die Ware ist dort auch nicht viel teurer, man kann sich beraten lassen über was es alles gibt für ein spezielles Problem, und, nicht zuletzt: Die Baumärkte führen nur Ware, die einen bestimmten Mindestumsatz pro benötigte Verkaufsfläche erzeugt. Warum sollt ihr Eure Selbstbaupläne im Detail von der Umsatzliste der Baumarkt-Einkäufer abhängig machen?
Zur Statik von Gewinden: Muttern, Bolzen und Gewinde sind in Abmessungen und Geometrie so aufeinander abgestimmt, dass bei rein ziehender Beanspruchung (d.h. die Mutter wird angezogen, der Bolzen bleibt fest) das Gewinde von der Mutter gerade nicht abgestreift wird. Bei Hülsenmuttern in MDF dürfte aber, wenn die Beanspruchung zu gross wird und die Gewindestange gut ist, die Hülse von der Stange durchs Holz gezogen werden.
Es gibt übrigens auch Hülsen'muttern' mit Holz-Aussengewinde zum reinschrauben (und metrischem Innengewinde). Googel mal nach "Rampaschraube".
Eine weitere Lösung für dein Problem ist die Verwendung zweier Senkkopfschrauben, einer Gewindestange und sogenannten Verlängerungsmuttern für Gewindestangen (alles mit dem selben Gewinde); dürfte auch nicht teurer sein als die Hülsen. Gibts von M3 bis mindestens M20 (was auch für einen stark beanspruchten Tischkicker reichen dürfte ;) ), aber wohl auch nur beim Fachgeschäft.
 

schnulliwulli

Meister
Registriert
29 Aug 2006
Beiträge
3.348
Punkte Reaktionen
2
Ort
in der nähe von Krefeld
emil17 schrieb:
Geht doch für derartige Spezial-Eisenwaren in ein Fachgeschäft und nicht zum O*i, H**nb*ch oder so ... Die Ware ist dort auch nicht viel teurer, man kann sich beraten lassen über was es alles gibt für ein spezielles Problem, und, nicht zuletzt: Die Baumärkte führen nur Ware, die einen bestimmten Mindestumsatz pro benötigte Verkaufsfläche erzeugt. Warum sollt ihr Eure Selbstbaupläne im Detail von der Umsatzliste der Baumarkt-Einkäufer abhängig machen?

Jau genau, so etwas findet man nicht im Baumarkt. Wenn ich von der Schraubenhandlung meines Vertrauens spreche, dann meine ich, genau wie du es empfiehlst, einen Spezial-Eisenwaren-Laden, der ziemlich versteckt in einer Nebenstraße im tiefsten Düsseldorfer Bilk liegt. :-D Weiß nicht wie ich diesen Laden überhaupt gefunden habe. Genau dort bekommt man in aller Regel die Schrauben, die im Baumarkt, egal in welchem, nie zu finden sein werden.
Und dort werde ich in Kürze wieder einkehren und nach schicken Hülsenmuttern suchen. Und ich bin fast sicher, dass ich dort auch fündig werde. Vielleicht sogar zwei Dutzend – eins für mich eins für Klaschatx. ;)
 

klaschatx

Meister
Registriert
8 Feb 2006
Beiträge
3.233
Punkte Reaktionen
5
Ort
Mülheim an der Ruhr
Hallo ihr Experten,

ist mir im großen ganzen alles bekannt. Den Vorschlag mit Verlängerungsmuttern habe ich selber auch schon mal gebracht/gehabt. Wirklich schicke Hülsenmuttern in M 8 gibt es auch über Internet, wenn man ein wenig sucht. Aber ich bin bisher schlicht zu geizig, die entsprechenden Preise von zum Teil deutlich mehr als 1 Euro für eine einzige Mutter zu bezahlen (zuzüglich Versandkosten, wenn man über Internet ordert)!
Eisenwaren vor Ort: Klar gibt es solche Händler auch hier. Die haben dann wochentags bis 17.00 Uhr offen und Samstags gar nicht - Händler für's Handwerk halt. Da komme ich nicht mal so eben stressfrei hin, wenn ich nicht gerade Urlaub habe - okay, habe ich gerade ;-)
Nun habe ich also mal eine wieder eine Lösung über den Baumarkt gewählt. Dabei habe ich durchaus einkalkuliert, dass ich bei statischen Problemen jedweder Art völlig zwanglos auf anderes (besseres, stärkeres) Material wechseln kann, ohne dafür den Kickerkorpus an sich baulich noch mal anfassen zu müssen. Altes Zeug raus, ggf. die Löcher noch mal etwas weiter bohren, neues Zeug rein, fertig. 30 Minuten Aufwand und vielleicht wieder um eine Erfahrung reicher, was nicht so toll brauchbare Lösungen sind. Ich gebe zu, dass mich meine Baumarkt-Hülsenmuttern, die zum normalen geraden Schlitz auch noch einen halben Senkkopf haben, nicht völlig überzeugen (Stichwort: ins Holz ziehen). Versuch macht kluch ...

Danke und Gruß
klaschatx
 

schnulliwulli

Meister
Registriert
29 Aug 2006
Beiträge
3.348
Punkte Reaktionen
2
Ort
in der nähe von Krefeld
klaschatx schrieb:
Hallo ihr Experten,
Danke danke!! :-D :-D


klaschatx schrieb:
Eisenwaren vor Ort: Klar gibt es solche Händler auch hier. Die haben dann wochentags bis 17.00 Uhr offen und Samstags gar nicht - Händler für's Handwerk halt. Da komme ich nicht mal so eben stressfrei hin, wenn ich nicht gerade Urlaub habe - okay, habe ich gerade ;-)
Das ist das Schicksal der arbeitenden Bevölkerung :cry: , zu normalen Ladenzeiten schaffe ich es auch nur ganz selten in besagte Eisenwarenhandlung, deshalb wird auch bei mir der der meiste Teil im Baumarkt besorgt. Aber eigentlich ärgere ich mich immer wieder über die Baumärkte. Die ganz billigen wie Praktiker haben nicht die Superauswahl und die mit der größeren Auswahl lassen sich's ordentlich bezahlen. Und trotzdem renn ich dann doch Samstags wieder dahin und kaufe wie blöd. :cry:

Zurück zu Deiner Lösung. Die wird sicher funktionieren und auch halten. Einziges kleines Manko könnte wirklich das Problem sein, dass du selber schon genannt hast. Aber auch dafür wirst du im Ernstfall ein ganz praktikable Lösung finden. Ich bin sicher.
 

klaschatx

Meister
Registriert
8 Feb 2006
Beiträge
3.233
Punkte Reaktionen
5
Ort
Mülheim an der Ruhr
Was so alles passieren kann: Eigentlich waren die Korpus-Teile fertig zum Beizen und Lackieren. Zum Glück habe ich dann doch noch mal ausprobiert, ob die Fireball-Figur am überstehenden Deckel des Torkastens vorbei passt: sie passt nicht! Schicke 5 mm Überstand sind an dieser Stelle viel zu viel. Also noch mal auf 2 mm abgefräst, neu gefast und geschliffen. Gut, das noch rechtzeitig zu merken und nicht erst bei der Montage des Tisches.

Auf der anderen Seite die Erfolge: Der Abstand zwischen Figurenfuß und Spielfeld stimmt so was von genau. Das Bild gibt es nicht ganz genau wieder; aber die Bandenanhebung des Spielfeldes mit eingerechnet, werden die Klemmflächen der Figuren tatsächlich genau parallel zum Spielfeld liegen - was will man mehr?

Gruß
klaschatx
 

Anhänge

  • figur_ball.jpg
    figur_ball.jpg
    40,2 KB · Aufrufe: 1.840
  • figur_torkastenabdeckung.jpg
    figur_torkastenabdeckung.jpg
    53,6 KB · Aufrufe: 1.838

klaschatx

Meister
Registriert
8 Feb 2006
Beiträge
3.233
Punkte Reaktionen
5
Ort
Mülheim an der Ruhr
So, hier mal eine neue Impression - jetzt in Farbe. Viel fehlt nicht mehr: Lackierung der Ballrückführung, Innenausbau der Torkästen (Prallbretter, Überleitung in die Ballrückführung). Einen Stellfuß habe ich auf unbegreifliche Weise ruiniert (ich wundere mich immer noch darüber, was da passiert ist?) - ist schon neu bestellt. Wenn alles glatt läuft, kann der Tisch zum Wochenende vielleicht bestückt werden. Langsam werde ich fickerig - Zeit, noch mal Gas zu geben ;-)
 

Anhänge

  • no_3_abstand_fuss_spielfeld.jpg
    no_3_abstand_fuss_spielfeld.jpg
    37,4 KB · Aufrufe: 1.173
  • no_3_in_farbe.jpg
    no_3_in_farbe.jpg
    68 KB · Aufrufe: 1.179

blackspinna

Aktives Mitglied
Registriert
6 Mrz 2006
Beiträge
264
Punkte Reaktionen
0
Ort
Berlin
ASTREIN, der sieht wirklich stark aus, das Rot ist richtig schick und die rot abgesetzten Beine machen das ganze wirklich rund. Kompliment, tolle Arbeit.

gruß und viel Spass, Philipp

P.S.: Nr. 4 wird dann der Kickerraum-Anbau ans Haus ?? ;)
 

klaschatx

Meister
Registriert
8 Feb 2006
Beiträge
3.233
Punkte Reaktionen
5
Ort
Mülheim an der Ruhr
*hüstel*

no 4 wird dann ein Libero-ähnliches Projekt, das man ohne Anbau am Haus auf die Terrasse karren kann, um dort auch mal zu spielen.

Kein Scherz. Sogar meine Frau ist schon eingeweiht und sagt nicht viel dagegen. Ist halt ne Liebe :) Aber bis das Projekt dann mal anfängt, dauert's auch wieder noch. Ein Kicker pro Jahr reicht ...

Danke und Gruß
klaschatx
 

schnulliwulli

Meister
Registriert
29 Aug 2006
Beiträge
3.348
Punkte Reaktionen
2
Ort
in der nähe von Krefeld
klaschatx schrieb:
*hüstel*
Kein Scherz. Sogar meine Frau ist schon eingeweiht und sagt nicht viel dagegen. Ist halt ne Liebe :)


Wenn ichs nicht schon besser wüsste, würde ich jetzt an dieser Stelle fragen: "Wer ist die Liebe? Das Kickerbauen oder Deine Frau?" ;)

Aber zurück zum Kicker- wieder ein Topteil, und ich bin sicher im Original sieht der bestimmt wieder besser aus als auf den Fotos. :anbet: :anbet:

PS: Jetzt weiß ich auch warum du keine Zeit hast dich an meinen Tisch bewegen! ;) (y)
 

klaschatx

Meister
Registriert
8 Feb 2006
Beiträge
3.233
Punkte Reaktionen
5
Ort
Mülheim an der Ruhr
schnulliwulli schrieb:
(...)

PS: Jetzt weiß ich auch warum du keine Zeit hast dich an meinen Tisch bewegen! ;) (y)

Also jetzt sage ich mal ganz spontan: Hast du Freitag Zeit? Wäre der einzige Termin, der so kurzfristig machbar wäre. Dann komme ich direkt rübergedüst. Wäre günstig für dich. Vor lauter Bauerei komme ich nämlich nicht mehr zum Üben 8)

Gruß
klaschatx
 

schnulliwulli

Meister
Registriert
29 Aug 2006
Beiträge
3.348
Punkte Reaktionen
2
Ort
in der nähe von Krefeld
klaschatx schrieb:
schnulliwulli schrieb:
(...)

PS: Jetzt weiß ich auch warum du keine Zeit hast dich an meinen Tisch bewegen! ;) (y)

Also jetzt sage ich mal ganz spontan: Hast du Freitag Zeit? Wäre der einzige Termin, der so kurzfristig machbar wäre. Dann komme ich direkt rübergedüst. Wäre günstig für dich. Vor lauter Bauerei komme ich nämlich nicht mehr zum Üben 8)

Gruß
klaschatx

Schade das es nicht klappt, habe gerade gesehen dass der Ballrücklauf quasi fertig ist? Wann findet denn die Einweihung statt??? ;)
 

klaschatx

Meister
Registriert
8 Feb 2006
Beiträge
3.233
Punkte Reaktionen
5
Ort
Mülheim an der Ruhr
Keine Ahnung. Wenn alles planmäßig läuft, wird heute der Ballrücklauf zum zweiten Mal lackiert, dann kann er eingebaut werden. Gestern habe ich auf einer Seite den Innenausbau im Torraum gemacht. Ich kann jetzt schon sagen: obere Hälfte schräges Prallbrett aus Holz (Laminat), unterer Teil gebogenes Blech kommt gut. Sehr saubere und sichere Überleitung der Bälle in die Rückführung und sehr saubere Optik. Aber zurück: heute noch mal endanpassen (müssen noch ein paar mm ab, weil zu dick für die hintere Torabdeckung) und auf den zweiten Torkasten übertragen. Tja - dann noch mal mit Lack über einige Partien der Beine und ich denke, dass ich Freitag oder Samstag mit der Montage der Figuren loslegen kann. An den Torzählern muss ich noch basteln - da habe ich auch was nettes erlebt, was wieder zusätzlichen Aufwand macht. Nun ja. Also am Wochenende wird man jedenfalls die ersten Bälle spielen können.

Wann willst du denn kommen :LOL: Hast du's eilig?

Gruß
klaschatx
 

schnulliwulli

Meister
Registriert
29 Aug 2006
Beiträge
3.348
Punkte Reaktionen
2
Ort
in der nähe von Krefeld
klaschatx schrieb:
Wann willst du denn kommen :LOL: Hast du's eilig?

Gruß
klaschatx

Nein nein, überhaupt nicht. Ich weiß doch, dass dieser Kicker auch irgendwann in deinem Keller zum Spielen bereit stehen wird. Und ob ich nun in zwei, vier oder acht Wochen an ihm gegen dich verliere ist doch einerlei. ;) ;)

Ich persönlich finde es im Endstadium eines solchen Gewerkes immer sehr schwierig die Ruhe und die Geduld zu bewahren um nicht in Fuscherei zu verfallen. Ich will dann schnell fertig werden und das Teil dann endlich in Gebrauch nehmen.
 

klaschatx

Meister
Registriert
8 Feb 2006
Beiträge
3.233
Punkte Reaktionen
5
Ort
Mülheim an der Ruhr
schnulliwulli schrieb:
(...)

Ich persönlich finde es im Endstadium eines solchen Gewerkes immer sehr schwierig die Ruhe und die Geduld zu bewahren um nicht in Fuscherei zu verfallen. Ich will dann schnell fertig werden und das Teil dann endlich in Gebrauch nehmen.

Genau so geht es mir auch! Das meinte ich weiter oben mit "langsam fickerig werden". Ist echt übel, weil man dann doch dazu neigt, lieber schnell schnell zu machen, als Teile wirklich noch mal wieder auszubauen und sauber zum dritten Mal nachzubearbeiten. Aber no 3 ist vom handwerklichen Standpunkt aus in allen wesentlichen Teilen so sauber gearbeitet wie keiner der Vorgänger. Das motiviert dann doch wieder, den Rest jetzt auch noch ohne fiese Schmuddelecken fertig zu bekommen!

Gruß
klaschatx
 

schnulliwulli

Meister
Registriert
29 Aug 2006
Beiträge
3.348
Punkte Reaktionen
2
Ort
in der nähe von Krefeld
klaschatx schrieb:
Aber no 3 ist vom handwerklichen Standpunkt aus in allen wesentlichen Teilen so sauber gearbeitet wie keiner der Vorgänger. Das motiviert dann doch wieder, den Rest jetzt auch noch ohne fiese Schmuddelecken fertig zu bekommen!

Die Schmuddelecken die es an einem Gewerk geben könnte, sieht man ohnehin nur selber. Aber in aller Regel ist man ja selber sein größter Kritiker. :cry:

Du hast ja eine blitzsaubere Dokumentation auf deiner Webseite über die Entstehung des letzten Kickers in Form von Fotos gemacht, supergut! Aber hast du denn, wenigstens für dich persönlich, mal dokumentiert wie viel Stunden du gebaut hast? Wenn ja, verräts du uns diese Zahl?
 

klaschatx

Meister
Registriert
8 Feb 2006
Beiträge
3.233
Punkte Reaktionen
5
Ort
Mülheim an der Ruhr
Schwierig. Das Problem ist, dass ich zu oft "zerhackt" gearbeitet habe und dann hier noch mal 10 Minuten und da noch mal 20 untergebracht habe. Es ist auf jeden Fall aufwändiger, als es auf den ersten Blick aussieht. Da sind viele Arbeiten, die nach nix aussehen, aber viel Zeit kosten. Ein typisches Beispiel wäre die Oberkante der Seitenwände. Man denkt: "da ist die zugeschnittene Seitenwand, und dann wird da als Beschichtung Laminat draufgeklebt und das war's". War's aber nicht. Weil man dann oben eine hässliche grüne HDF-Schicht vom Laminat sehen würde. Also leimt mann da eine Multiplex-Leiste ein. Arbeitsschritte:
- Schneiden der Leisten (Rüstzeit Kreissäge, Einspannen etc., bis man überhaupt mal Sägen kann!)
- Fräsen der Kante
- Leisten passend schneiden und in die Rundungen einpassen
- Leisten einleimen
- oberen Überstand mit Oberfräse bündigfräsen (Rüstzeit Oberfräse; Einspannen etc.)
- seitlichen Überstand mit Oberfräse bündigfräsen
Das dauert ...

Dann hatte ich eine Menge am Holzzuschnitt nachzubearbeiten - hat auch Zeit gekostet, die man nicht unbedingt hätte aufwenden müssen. Dann ist mir zwischendurch die Oberfräse abgeraucht und ich musste die Schablone für die Lagerbohrungen noch mal neu machen (überarbeiten ist gleicher Aufwand wie neu machen).

Kann man so pauschal also alles nicht sagen. Aber es ist aufwändiger, als man denkt. Wegen der vielen Kleinigkeiten. Es gibt da ja die 80/20-Regel. 80 Prozent des Ergebnisses sind mit 20 Prozent des Aufwandes erzielt; für die restlichen 20 Prozent des Ergebnisses gehen dann 80 Prozent Aufwand drauf. Bewahrheitet sich auch tatsächlich immer wieder. Wenn du mit dem Rohbau des Korpus den Tisch schon "fast" fertig da stehen siehst, kommen die ganzen Kleinigkeiten. Im Zeitmanagement wird dazu aufgefordert, kritisch zu überdenken, ob die restlichen 20 Prozent Ergebnis die 80 Prozent Aufwand überhaupt Wert sind - aber auf einem zu 80 Prozent fertiggestellten Kicker kann man schlecht spielen ;-)

Gruß
klaschatx
 

patritsch

Experte
Registriert
31 Jan 2008
Beiträge
2.234
Punkte Reaktionen
0
Ort
Dormagen
Also ob nun 80 Prozent Zeit in 20 Prozent des Tisches einfließen oder umgekehrt - am Ende steht ein 100-prozentig geiles Gerät, dass im Vergleich zu industriell gefertigten Tischen 120 Prozent Spielspaß bietet, wenn ich da mal von Nummer 1 und 2 Rückschlüsse ziehen darf.

Daher gilt auch für Deinen neuen Eigenbau:

:anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet: :anbet:
 

schnulliwulli

Meister
Registriert
29 Aug 2006
Beiträge
3.348
Punkte Reaktionen
2
Ort
in der nähe von Krefeld
patritsch schrieb:
Also ob nun 80 Prozent Zeit in 20 Prozent des Tisches einfließen oder umgekehrt - am Ende steht ein 100-prozentig geiles Gerät, dass im Vergleich zu industriell gefertigten Tischen 120 Prozent Spielspaß bietet, wenn ich da mal von Nummer 1 und 2 Rückschlüsse ziehen darf.

Daher gilt auch für Deinen neuen Eigenbau:

:anbet: .....

Ich häts nicht besser sagen können !!!

- aber mir fehlt neben den ganzen Prozentangaben irgendwie wie eine Zeiteinheit mit der ich ausrechnen kann wieviel die 100% denn nun ausmachen. zumindest in etwa? waren es 50, 100 oder 500 Stunden? Ich will nur in etwa ein Gefühl dafür bekommen wie lange ich ich im Winter denn dann im Keller verbringen muss um mein erstes Werk fertig zu kriegen. Viellicht lohnt es sich ja dort ein Bett aufzustellen?? ;)
 

klaschatx

Meister
Registriert
8 Feb 2006
Beiträge
3.233
Punkte Reaktionen
5
Ort
Mülheim an der Ruhr
Ja so - ich sag mal, wenn du im November nicht zu spät den Keller beziehst, kannst du begründete Hoffnung haben, ihn pünktlich zum Frühlingsanfang so Ende März/Anfang April wieder verlassen zu können.

Dann lass mal überschlagen: 2 Wochen vor dem Urlaub mit je 1 Stunde täglich, 2 Wochen im Urlaub mit je 4 Stunden täglich, 2 Wochen nach dem Urlaub mit je 1 Stunde täglich macht *rechne* 84 Stunden. Grob. Super grob. Ich habe zwischendurch getüftelt, das ganze kommod angehen lassen, immer wieder fotografiert. Unnütze Stunden damit verbracht, den versauten Holzzuschnitt wieder passend zu machen und die Lagerbohrungschablone doppelt zu bauen. Dafür war das Spielfeld - abgesehen von kleineren Anpassungsarbeiten - fertig. Hat ja auch nicht jeder.

Gruß
klaschatx
 

schnulliwulli

Meister
Registriert
29 Aug 2006
Beiträge
3.348
Punkte Reaktionen
2
Ort
in der nähe von Krefeld
ok, dann werde ich mal großzügig auf die 100 Stunden aufrunden und mir in Kürze bei Sack und Pack ein Feldbett ordern, dass ich dann im Bedarfsfall dort unten aufschlagen kann.

Na ja, wird schon ganz schön lang dauern. Wenn ich jetzt mal so überschlage, dann brauche ich ja bei einer durchschnittlichen Arbeitszeit von 10 STunden in der Woche ziemlich genau 10 Wochen. :cry: Ob ich es in dieser Zeit hinbekommen werde, ich glaube eher nicht. Ich denke du liegts mit deiner Prognose November bis Frühlingsanfang dann doch ganz gut. :cry:

Na ja, wir werden sehen. Ich werde dann, wenn ich loslege, versuchen ähnlich zu dokumentieren wie du klaschatx.
 

Ähnliche Tischfusball Themen

Oben