Pässe von der 2 auf die 5

Aramir

Aktives Mitglied
Registriert
18 Jul 2014
Beiträge
92
Punkte Reaktionen
0
Ort
Linz (Donau)
Hallo,
da ich ab 2015 bei meinen ersten Tunieren mitspielen werde und auch im Einzel starten möchte wird es höchste Zeit mich auch mit Pässen von der 2 auf die 5 zu beschäftigen.
Ich habe im Internet dazu keine Tutorials gefunden. Wisst ihr da was, oder könnt mir Tipps geben?

Ich wünsche einen guten Rutsch ins neue Jahr.
 

watchme

Aktives Mitglied
Registriert
12 Jul 2014
Beiträge
91
Punkte Reaktionen
1
Um mal aus Sicht eines Neulinges was zu sagen:
Solange das Passspiel auf die 5er nicht 100% sicher ist, reicht es meistens auch relativ hart gegen die (meist ungeschützte) Torbande des Gegners zu schießen. Meine Pässe auf die 5er kommen zu maximal 50% an und das lohnt schon nicht. da bin ich anders besser bedient ^^
 

wickedtorsten

Aktives Mitglied
Registriert
16 Aug 2014
Beiträge
60
Punkte Reaktionen
0
[youtube]pkVH6sJkNec[/youtube]

Das ist das System, das ich spiele. Dabei reicht der Banden- auf die 1. und Feldpass auf die 2. Figur der 5 schon aus. Die anderen Varianten übe und führe ich gar nicht aus, sie sind als Auflockerung aber bestimmt hilfreich.

Mit dem neuen Leonhart-Ball habe ich Schwierigkeiten den Feldpass schräg genug zu spielen, wenn der Ball sich zu schnell zur Bande bewegt. Ich spiele den Ball schneller zur Bande, da er sonst durch die erhobene Ecke zu schnell unter die Stange läuft und dann nicht mehr gut gebrusht werden kann. Mit dem Ullrich-Ball geht das ganz gut, da er recht viel Grip hat. Für den Leo habe ich mir deshalb angewöhnt, den Ball im Bereich der 16-m-Linie mit dem äußeren Spieler per Tic-Tac zu halten; den Ball also abwechselnd mit der linken und rechten Außenkante des oberen Verteidigers zu entschleunigen: siehe obiges Video um 10:14. Mit der Spredemann-Taktik habe ich nicht so viele Erfahrungen, da ich von 5 auf 3 ohne Tic-Tac passe.
Die meisten Leute spielen oben entlang, da mMn so das Gefühl für den Pass natürlicher und eher so wie beim 5 auf 3 passen ähnelt. Spielt man unten entlang ist die Armhaltung und Körperposition ganz anders, da die Hand viel weiter weg vom Tisch ist. Das war für mich auch die Entscheidung mein Brush-System für 5 auf 3 an der oberen Bande zu üben, als ich damit angefangen habe, um das Passen von 2 auf 5 und 5 auf 3 ähnlich zu halten und so möglichst wenig Lernaufwand zu haben.
Das Passen an der unteren Bande ist aber durchaus lernbar. Wir haben in unserem Verein jemanden, der das sehr gut macht.
 

keinezeit

Aktives Mitglied
Registriert
3 Mrz 2012
Beiträge
49
Punkte Reaktionen
0
wickedtorsten schrieb:
Die meisten Leute spielen oben entlang, da mMn so das Gefühl für den Pass natürlicher und eher so wie beim 5 auf 3 passen ähnelt. Spielt man unten entlang ist die Armhaltung und Körperposition ganz anders, da die Hand viel weiter weg vom Tisch ist. Das war für mich auch die Entscheidung mein Brush-System für 5 auf 3 an der oberen Bande zu üben, als ich damit angefangen habe, um das Passen von 2 auf 5 und 5 auf 3 ähnlich zu halten und so möglichst wenig Lernaufwand zu haben.

danke für den hinweis - ich habe gerade angefangen, pässe 5-3 unten zu üben, das überlege ich mir mit diesem
gedanken im hinterkopf jetzt aber nochmal ... (y)
 

wickedtorsten

Aktives Mitglied
Registriert
16 Aug 2014
Beiträge
60
Punkte Reaktionen
0
keinezeit schrieb:
wickedtorsten schrieb:
Die meisten Leute spielen oben entlang, da mMn so das Gefühl für den Pass natürlicher und eher so wie beim 5 auf 3 passen ähnelt. Spielt man unten entlang ist die Armhaltung und Körperposition ganz anders, da die Hand viel weiter weg vom Tisch ist. Das war für mich auch die Entscheidung mein Brush-System für 5 auf 3 an der oberen Bande zu üben, als ich damit angefangen habe, um das Passen von 2 auf 5 und 5 auf 3 ähnlich zu halten und so möglichst wenig Lernaufwand zu haben.

danke für den hinweis - ich habe gerade angefangen, pässe 5-3 unten zu üben, das überlege ich mir mit diesem
gedanken im hinterkopf jetzt aber nochmal ... (y)
Weiterer Vorteil oben entlang zu spielen ist, dass vielen das Verteidigen dort schwieriger fällt.
 
Oben