Pässe von 2 auf 3 im Doppel

Aramir

Aktives Mitglied
Registriert
18 Jul 2014
Beiträge
92
Punkte Reaktionen
0
Ort
Linz (Donau)
Hallo,
ich brauche mal wieder euren Rat. Unser Verein ist leider nicht mehr so aktiv wie früher, sodass ich in die Mannschaft gerutscht bin, die in der 1. Bundesliga spielt.
Die findet in etwa eineinhalb Wochen statt. Soweit so gut. Ich spiele gerne, aber da wir sehr starke Stürmer haben, wird man mich Rookie wohl eher ins Tor stecken.

Mein Problem, ich habe keine Ahnung wie man gute Pässe spielt. Weder Welche, Wie stark, wie oft im Vergleich zu Schüssen etc..
Natürlich will ich nicht der Grund sein, weswegen wir verliehren oder mich blamieren. Das Niveau dürfte doch etwas über dem Meinen liegen.

Habt ihr vielleicht ein paar Tipps für mich?

Danke euch schonmal im Voraus
 

michi1367

Aktives Mitglied
Registriert
22 Nov 2010
Beiträge
254
Punkte Reaktionen
0
im Vergleich zu vielen anderen technischen Fragen (Schüsse auf der 3; Pässe 5 auf 3; 2 auf 5 im Einzel; etc.) geht deine Frage darüber hinaus, dass man die Aktion nur für sich selbst ausführt. Denn mindestens genauso wichtig, wie der Pass des Torwarts ist ja, dass der Stürmer den Ball dann auch fängt.

Fragen wie: Welche Pässe, wie hart, in welcher Häufigkeit? Lassen sich daher mMn nur im Team mit dem Stürmer beantworten. Bringt ja nichts, wenn der Stürmer genauso überrascht ist vom Pass, wie der Gegner.


Ansonsten sollten deine Pässe in dein Schusssystem passen. D.h. du solltest nicht ausschließlich mit dem rechten Verteidiger schiessen und nur mit dem linken Verteidiger passen. Das wäre genauso sinnvoll wie eine Megafon-Durchsage: Achtung, lieber Gegner, ich passe jetzt! ;-)

Mir erscheint es daher sinnvoll, sich den Ball für den eigenen Lieblingsschuss aus der Verteidigung hinzulegen. Dann auf der anderen Tischseite die Deckung so stellen, dass dieser Schuss nicht geht (wenn er geht, brauchst du ja nicht zu passen, sondern BÄÄÄM - Tor!). Dann nach Lücken schauen, die zu Positionen führen, die sich der Stürmer leicht merken kann (entweder ganz am Anschlag, oder an einer Spielfeld Markierung, damit später das Fangen auch klappt und Stürmer da steht, wo Ball hinkommt).
Jetzt entweder aus dem Stand oder mit entsprechend notwendiger Lateralbewegung versuchen, die Lücken anzuspielen.


Da du aber nur noch eineinhalb Wochen Zeit hast, und die Pässe 2 auf 3 ziemlich schwierig sind (Lange Strecke, viele potentielle "Hindernisse"), noch ein Tipp:
Im Spiel ist es meistens besser, einfach nur sicher durch die 5er Reihe des Gegners zu spielen, ganz egal ob das ein Pass wird und wo der eigene Stürmer steht, als mehrmals hintereinander einen technisch anspruchsvolleren Pass zu spielen, der dann nicht funktioniert, vom Gegner geblockt werden kann und sofort wieder bei diesem auf der 3 oder 5 landet.

Am Ende gilt: Am besten ist, dein Stürmer bekommt den Ball. Wenn das aber nicht geht, dann ist es immernoch besser, gezielt den Torwart des Gegners ins Spiel zu bringen, als bei dem Versuch den eigenen Stürmer anzuspielen, den gegnerischen Stürmer mit Bällen "zu versorgen".
 

Chanandler

Mitglied
Registriert
15 Sep 2014
Beiträge
24
Punkte Reaktionen
0
michi1367 schrieb:
Im Spiel ist es meistens besser, einfach nur sicher durch die 5er Reihe des Gegners zu spielen, ganz egal ob das ein Pass wird und wo der eigene Stürmer steht, als mehrmals hintereinander einen technisch anspruchsvolleren Pass zu spielen, der dann nicht funktioniert, vom Gegner geblockt werden kann und sofort wieder bei diesem auf der 3 oder 5 landet.

Ich finde, das klingt sinnvoll!

Ich selber spiele von hinten einen Pinshot von der linken Strafraumseite. Manchmal funtioniert es, mit dem Ball ein Stück in Richtiung Spielfeldmitte zu springen, und dann gerade zu kurbeln. Wenn mein Mitspieler die 3er-Reihe ganz an der oberen Bande hat, dann landet der Pass gerade auf seiner mittleren Figur. Da der Ball ganz gerade kommt und die Figur direkt angeschossen wird, kann man den Pass sogar verhältnismäßig schnell spielen. Ob das gegen gute Gegner funktioniert, da bin ich mir nicht so sicher... :roll:
 

michi1367

Aktives Mitglied
Registriert
22 Nov 2010
Beiträge
254
Punkte Reaktionen
0
Wenn du tiefere Infos willst, lies am besten hier nach

Teil I
http://lukck.blogspot.de/2014/07/was-bedeutet-gut-rauskommen.html

Teil II
http://lukck.blogspot.de/2014/08/was-bedeutet-gut-rauskommen-teil-2.html

Teil III
http://lukck.blogspot.de/2014/09/was-bedeutet-gut-rauskommen-teil-3.html

Ob sich das alles in der dir verbleibenden Zeit von eineinhalb Wochen umsetzen lässt, wage ich mal zu bezweifeln, aber du willst ja danach auch noch besser werden ;-)
 

keinezeit

Aktives Mitglied
Registriert
3 Mrz 2012
Beiträge
49
Punkte Reaktionen
0
gerade wenn du einen sehr guten stürmer hast ist auf die schnelle die o.g.
taktik "hauptsache, der ball geht am gegnerischen stürmer vorbei" die sinnvollste.
wenn die bälle nicht zu fest kommen, kann er die oft schnappen ...
 

Aramir

Aktives Mitglied
Registriert
18 Jul 2014
Beiträge
92
Punkte Reaktionen
0
Ort
Linz (Donau)
So, nach dem Turnier ein kurzes Resumé.
Vielen Dank für eure Hilfe, ich konnte leider erst bei meinem dritten Spiel mithilfe von etwas couching meines Stürmers ordentliche Pässe spielen, aber immerhin.
Ich bin bei dem Turnier auf einen Schuss gestoßen der mir bisher noch nicht untergekommen ist und zwar ein rechtslang jet (auf Garlando mit den etwas breiteren Toren schwer zu halten --zumindest für mich)
Wisst ihr wer sowas gut verteidigt?Dann kann ich mir youtube Material reinziehen und mich weiterbilden :D
Danke und LG aus Österreich
 

wickedtorsten

Aktives Mitglied
Registriert
16 Aug 2014
Beiträge
60
Punkte Reaktionen
0
Da hättste am besten ein neues Thema für auf gemacht.

Aber sieh dir doch am mal Schützen an, die Rechts Lang Jet spielen, an. Dann wirst du auch Verteidigungen sehen, die gut gegen diese passen. Mir fällt da nur David Detre ein: https://www.youtube.com/watch?v=OickHZl-dPI Ist aber ein 3/4 Rechts Jet.
 
Oben