Mein erster Eigenbau (und hoffentlich der letzte)

flockxe

Mitglied
Registriert
26 Jan 2022
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
21
Kickertisch
Ullrich Pro Sport
Status
Hobbyspieler
Moin,
ich habe aus dem Forum hier mir ein paar wichtige Anregungen für meinen Eigenbau geholt und möchte daher meine "Reise" mit euch teilen. Ich hoffe es wird dem eine oder anderen helfen bestimmte Fehler zu vermeiden oder einfach ein bisschen Zeit zu sparen.
WICHTIG:
  1. Der Tisch ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht fertig und meine Herangehensweise oder mein Design kann sich am Ende noch als schlecht herausstellen. (Ich fange dennoch schonmal an zu dokumentieren, da ich das nachher vermutlich nicht mehr auf die Reihe krieg).
  2. Ich bin ein Hobbyhandwerker ohne Ausbildung mit einer verhältnismäßig gut ausgestatteten Werkstatt (gehörte mal größtenteils meinem Vater). Bitte berücksichtigt das bei eurer Wahrnehmung und Kommentaren. Man kann das eine oder andere bestimmt auch besser machen. Ich lerne gerne dazu.
Soderle. Los geht's...
 

flockxe

Mitglied
Registriert
26 Jan 2022
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
21
Kickertisch
Ullrich Pro Sport
Status
Hobbyspieler
Am Anfang stand bei mir die Wahl der Referenz. Mein Traum war immer ein Lettner Evolution. Dann habe ich bei Kicker-Klaus und bei Festool (siehe Anhang) diverse Anleitungen studiert. (Diese zu bündeln wäre vielleicht sogar mal einen extra Thread wert.) Und aus allem hat sich dann - über hier ein bisschen mehr - dort ein bisschen einfacher - irgendwie mein Konzept ergeben. Dieses besteht aus:
  • Material: 27 mm HPL beschichtetes Multiplex Birke
  • Design ähnlich dem Ullrich Pro Sport mit ein paar Vereinfachungen (bspw. kein Tor-/Ballraum unterhalb des Spielfeldes sondern nur dahinter)
  • Wechsellager und kurze Stangen auch von Ullrich Sport, damit der Kicker (vermutlich jenseits der 120 kg am Ende) in der Wohnung leichter den Raum wechseln kann.
  • Contus Spielfeld von Kicker Klaus (meiner Meinung nach bestes Preis-Leistungsverhältnis)
  • Keine Zapfen- oder Schwalbenschwanzverbindungen sondern Dübel mit Gewindestangen verschraubt, so dass alles demontiert, getauscht, verbessert und repariert werden kann. Man weiß ja nie... - Ne, eigentlich weiß ich jetzt schon, dass das eine gute Idee war.
Dann erst mal Pläne gemacht und 2,5m x 1,5m Multiplex-Platte bestellt. Weil das bei mir nicht in die Werkstatt passt hab ich das zum Schreiner meines Vertrauens liefern lassen und dort gleich auf einer großen Formatkreissäge zurechtsägen lassen (das sind dann schonmal mit Holz für die Beine 520€ gewesen). Dass kann ich auch echt nur empfehlen, da die Schnitte viel sauberer und genauer sind, als wenn man da auf einer kleinen Tischkreissäge oder Tauchsäge zu Hause machen müsste.

Und dann hab ich erstmal zwei Wochen lang meine Werkstatt umorganisiert, damit ich genug Platz für das Projekt habe.
 

Anhänge

  • Festool_Bauplan_Tischkicker.pdf
    605,8 KB · Aufrufe: 18

flockxe

Mitglied
Registriert
26 Jan 2022
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
21
Kickertisch
Ullrich Pro Sport
Status
Hobbyspieler
Hinsichtlich Maßhaltigkeit habe ich versucht auf 0,5 mm genau zu arbeiten, so dass Ungenauigkeiten nicht zu groß werden. Ich habe ziemlich schnell aufgegeben mit einem Zollstock zu arbeiten (zu ungenau) sondern nutze Stahllineale und messe alles immer von einem Referenzpunkt/-kante aus, so dass ich Koppelfehler verringere. Meine größte Sorge ist, dass nachher die Stangen nicht sauber laufen oder das Spielfeld windschief ist und sich mit mehr nivellieren lässt. Bisher passt auch alles. Bisher...

🙏


Ich hänge mal ein paar Fotos von meinen Plänen an. Allerdings habe ich irgendwann aufgegeben die zu aktualisieren und leserlich sind sie halt auch nicht. Ich habe hier schon ein paar professionelle CAD Zeichnungen gesehen. Hut ab, aber ich kann sowas leider nicht.
 

flockxe

Mitglied
Registriert
26 Jan 2022
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
21
Kickertisch
Ullrich Pro Sport
Status
Hobbyspieler
Seitenansicht
Seitenwand Version 2 mit kleinen Ballentnahmen.jpg
  • Die Seitenwände stehen überall min. 2 mm über, so dass keine Fläche auf dem Boden steht, sollte man den Kicker mal hochkant in die Ecke stellen. Außerdem will ich die sichtbaren Kanten ebenfalls mit R = 2 mm Radius fräsen, so dass die Übergänge besser aussehen.
  • Fräsen der Kanten ist bei mir übrigens auch nötig, da eine Seite immer durch den Zuschnitt kleine Zähnchen aufweist. Achtet darauf, dass die Seiten tendenziell nachher innen gewandt sind.
  • Wie ihr oben seht plane ich das Torhaus direkt senkrecht von der Torwand nach unten zu ziehen, weil ich es konstruktiv für einfacher hielt. Bei vielen Kickern wird es unter das Spielfeld vergrößert und hat dann im Querschnitt eine L-Form. Das hat meiner Meinung nach folgende Vorteile, die ich aber teilweise erst im Laufe des Projektes erkannt habe:
    • Mehr Auslauf für den Ball
    • Größere Ballentnahme möglich ohne die Gesamtlänge des Tisches zu erhöhen (
    • Der Torausschnitt kann nach unten offen gestaltet werden, so dass der Ball nach der Spielfeldkante in's Nichts fällt. (Wurde hier irgendwo auch schonmal diskutiert, komme ich später nochmal drauf.)
  • Ich habe wie beim Ullrich ProSport eine Ballwippe konstruiert, so dass ich die Ballausgabe umstellen kann. Ergo zwei Ballentnahmen pro Seite.
  • Meine Ballentnahmen habe ich später auch noch nach oben um 20 mm vergrößert, da es mir mit den hier angegebenen Maßen zu unbequem war
  • Meine Seite hat eine Gesamtlänge von (2 mm Überstand + 154 mm Torhaus) x 2 + 1200 mm Spielfeld = 1512 mm und eine Höhe von 400 mm
  • Abstand Stangenachse von Oberkante = 38 mm + 2 mm Überstand
  • Abstand Stangenachse zu Spielfeld 85 mm (Vorsicht: Mit 2 mm Erhöhung an der Bande sind es dort nur 83 mm)
  • Erhöhung an den Ecken 10 mm (Könnte man vermutlich auch etwas höher machen)
  • Das ganze soll nachher gedübelt und mit 8 x M8-Gewindestangen und Rundmuttern verschraubt werden
    1644670584876.png
 

flockxe

Mitglied
Registriert
26 Jan 2022
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
21
Kickertisch
Ullrich Pro Sport
Status
Hobbyspieler
Schablonen bauen
Ich glaube, dass so ein Projekt ohne Oberfräse fast gar nicht geht. Ich habe jedenfalls noch nie so viel damit gearbeitet wie hier und es ist einfach herrlich, zu sehen, wie sauber die Kanten werden. Auch bei der HPL-Oberfläche. Dafür empfiehlt es sich Schablonen zu bauen, weil man ja meistens zwei Teile hat und ggf. die Schablone neu machen kann, wenn die nichts wird. Allerdings sollte man sich vorher gut Überlegen, welchen Kopierring oder Versatz man hat. Das war ganz schön Kopfarbeit. Gelernt habe ich dabei, dass man den Fräskopf so klein wir möglich halten sollte, damit die Randgeschwindigkeit nicht zu groß wird und das Material verbrennt. (Ist mir in den Ecken leider trotzdem fast überall passiert.) Und wenn man große Eckradien fräsen will kommt man um einen großen Nutfräser auch nicht wirklich drum rum, oder?
Meine Stangenlöcher sind leider nicht so sauber geworden. Ich habe dafür folgende Erklärungen:
  1. Ich habe anfangs nicht mit Zentrierdorn meinen Kopierring zentriert und dadurch sind leichte Eier entstanden (+/- 0,5 mm)
  2. Ich habe die Löcher in der Schablone mit einem Dosenbohrer gesägt/gebohrt und nicht sauber nachgearbeitet. Man sieht wirklich jede Ungenauigkeit der Schablone nachher im Werkstück
  3. Mein Versatz zwischen Kopierring und Fräser war nur 1mm. Ich glaube, dass man tendenziell mit einem größeren Versatz sauberer arbeiten kann. Ist aber nur ein Gefühl.
Maße Schablone Seitenwand.jpg

Die Spielfeldnut war mit den Erhöhungen an Banden und Ecken zzgl. dem Versatz durch Schablone und Kopierring besonders kompliziert. Das Contus Spielfeld hat 19 mm und ich habe am Ende dann doch mit 20 mm gerechnet. Passt übrigens gut. Mehr kann man ja immer noch hinterher nach unten wegmachen.
Fräsnut Spielfeld.jpg
Als Schablonenmaterial hab ich aus dem Baumarkt 8 mm Siebdruck genommen. Ich glaube weniger ginge auch und wäre hinsichtlich Frästiefe bei 27 mm dickem Material auch von Vorteil. Leider gab es bei mir kein Film/Film mehr, so dass ich die Sieb-Seite abschleifen musste, was ziemlich ekelhaft ist.
Ich hab die Seitenwandschablone von beim Wechsel von einer auf die andere Seite umgedreht, weil ich dachte, dass ich dann die gleichen Ungenauigkeiten eines Loches auf beiden Seiten an der gleichen Stange habe. Wird sich noch zeigen, ob das eine sinnvolle Entscheidung war.

Schablone Seitenwand.jpg

Die Ballentnahmen habe ich nachher nochmal nach oben vergrößert. Dadurch habe ich jetzt unsaubere Übergänge. Also alles 14 mal überprüfen, bevor man die Schablone entfernt. Da ich mit unterschiedlichen Kopierring/Fräser-Kombinationen gearbeitet habe, habe ich an jeden Ausschnitt vermerkt, welche Kombi hier verwendet werden muss.
Schablone Torwand.jpg
Die Schablone für die Torwand hab ich so gemacht, dass man sie für die Spielfeldnut umdrehen muss. Sonst hätte ich zwei Teile auflegen müssen. Die Radien für Tor und Ballentnahme habe ich übrigens mit einem D = 22 mm Fräser gemacht. Alles andere mit 10 mm.
 

flockxe

Mitglied
Registriert
26 Jan 2022
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
21
Kickertisch
Ullrich Pro Sport
Status
Hobbyspieler
Seitenwände fräsen
Folgendes hab ich gelernt/beachtet:
  • Mit geringer Geschwindigkeit und in mehreren Durchgängen durchs Material arbeiten (bei 27 mm hab ich die Frästiefe dreimal angepasst bis ich durch war = ca. 10 mm pro Durchgang. Weniger ist sicherlich noch besser.)
  • Immer ein Opferbrett an der Rückseite anspannen
  • Für ordentlich Spanabsaugung sorgen, da die gerne anfangen zu brennen, wenn sie im Weg sind.
  • Immer mit der Fräse in Bewegung bleiben und nie stehen bleiben (Ist bei den Ecken natürlich bisschen schwieriger, daher bei mir auch regelmäßig verbrannt. Bekommt man mit dem Schleifen aber auch wieder ein bisschen weg. = Schönheitsfehler)
2022-01-26 22.41.39.jpg 2022-01-16 16.50.36.jpg
So sah das dann noch ohne Einwurfloch aus. Das habe ich auch wie beim Ullrich ProSport ohne Schale mit einem schrägen Loch konstruiert und mit einem Dosenbohrer im ca. 15° Winkel mit der Ständerbohrmaschine eingesägt. Dabei hab ich mir die Seitenwand im Winkel unter die Maschine gespannt. Ich hab mir kurz überlegt, ob ich das Loch so bohren soll, dass der Ball immer zum Gegner rollt. Habe mich dann aber dafür entschieden das Loch als unkontrollierten Einwurfmechanismus zu betrachten, der für die Kinder oder das erste Anspiel dienen soll.
 

flockxe

Mitglied
Registriert
26 Jan 2022
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
21
Kickertisch
Ullrich Pro Sport
Status
Hobbyspieler
Torwände fräsen
Bei den Torwänden hatte ich die Herausforderung, dass das Contus Spielfeld den Torbereich ausspart, so dass der Ball auf der Torlinie abkippt und nicht erst ein paar mm dahinter. Ich glaube das ist auch so gedacht, dass man das Feld von unten gegen die Torwand schraubt. Eigentlich ja eine gute Idee, aber bei meiner Konstruktion musste ich da ein bisschen grübeln, wie ich das schön fräsen kann, da meine Torwand ja durchgeht. Weil ich dann aber auf keine einfache und gute Idee gekommen bin habe ich es einfach vernachlässigt und jetzt sieht es halt so aus (siehe Lücke beim Eintritt des Spielfeldes in die Torwand :mad:).
2022-01-29 12.53.15.jpg
Ich habe dann errechnet, dass der Mittelpunkt eines Balls noch auf dem Ausschnitt hinter dem Tor liegen bleiben könnte und daher von der anderen Seite mit der gleichen Schablone nochmal ein Stück weggenommen. Auch hier sind die Übergänge wie bei der Ballentnahmenvergrößerungsaktion wieder nicht sauber geworden. Nun kann aber der Ball auf der Stufe nicht mehr liegen bleiben. (Zumindest wenn man Schwerkraftanomalien ausschließt.)
 

flockxe

Mitglied
Registriert
26 Jan 2022
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
21
Kickertisch
Ullrich Pro Sport
Status
Hobbyspieler
Torhaus mit Ballwippe
Die korrespondierende Seitenwand ist vermutlich das einfachste Bauteil und wird hier nicht weiter erwähnt. Worauf ich aber stolz bin und es daher hier erwähnen möchte ist meine Ballwippe. Problemstellung war, dass ich ja alles wieder auseinandernehmen können möchte und eine Ballwippe tendenziell im Weg ist, wenn man das Prallbrett ersetzen will. Ich überlege auch noch einen Torzähler von unten in den Deckel einzubauen und dann muss ich da ja auch nochmal ran.
Also habe ich als Wippenachse eine M5-Gewindestange genommen und per Einschlagmutter in der Außenwand innen befestigt. Die Wippe (15 mm Multiplex) in der Mitte durchgebohrt und raufgesteckt. Unterlegscheibe-Torwand und von außen dann mit einer Flügelmutter gekontert. Die Gewindestange hab ich dann am sichtbaren Ende noch eingesägt, so dass ich sie später zerstörungsfrei mit einem Schraubenzieher lösen kann. Aber hier ein paar Bilder. Die sagen ja bekanntlich mehr...
2022-01-29 16.46.37.jpg 2022-01-29 16.48.10.jpg
Die genaue Stellhöhe wird dann nachher mit einem Türmagneten fixiert. Wie hier beim Ullrich ProSoprt.
Ballwippe Magnet.jpg
Jetzt kommen die Torhaus-Abstandshalter die ich aus Reststücken gesägt habe und auch einfach nur Stecke. Die Prallplatte wollte ich eigentlich mittels schräger Nut in diesen Klötzen führen. Habe mich dann aber dafür entschieden einfach eine Nut in die Außenwand innen zu fräsen und die Prallplatte von innen am Torrahmen aufliegen zu lassen. Die Position der Dübellöcher (FESTOOL Domnio-System) und der Nut für die Prallplatte kann man sicherlich noch optimieren. Sieht man ja aber nachher nicht und hält trotzdem alles Bombe.
2022-02-11 16.40.11.jpg 2022-02-07 18.54.28.jpg
Die Aussparung ist für die durchgehende Gewindestange. Die Prallplatte ist aus HDF von einer alten Schrankrückwand. Sollte die nicht stabil genug sein kann ich sie ja aber dank meiner Schläue im Nachhinein austauschen. *Über mich selbst freu* 🧐
 

flockxe

Mitglied
Registriert
26 Jan 2022
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
21
Kickertisch
Ullrich Pro Sport
Status
Hobbyspieler
Kurzer Blick auf die Materialkosten bis jetzt:
Holz
523,-​
Eisenwaren
75,-​
SUMME
598,-
 

frischeBrise

Aktives Mitglied
Registriert
15 Jan 2012
Beiträge
38
Punkte Reaktionen
6
Richtig starke Dokumentation, bin gespannt was da noch kommt! :) Und Respekt für das bereits geschaffte :).
 

eumelzock

Moderator
Teammitglied
Registriert
22 Aug 2014
Beiträge
1.748
Punkte Reaktionen
164
Status
-
Die Aussparung ist für die durchgehende Gewindestange. Die Prallplatte ist aus HDF von einer alten Schrankrückwand. Sollte die nicht stabil genug sein kann ich sie ja aber dank meiner Schläue im Nachhinein austauschen. *Über mich selbst freu* 🧐
Dein Prallplatten Material is top, macht einen amtlichen Sound. Ist die fest ? Lose knallts nochmal etwas besser.
Als Tuning der Platte empfehle ich sowas : https://www.amazon.de/3M-Gravel-Resistant-Lackschutzfolie-schwarz/dp/B01BQDO19A/
macht dann auch farblich ne gute Figur !
Ansonsten geile Kiste.
 

e.t.chen

Experte
Teammitglied
Registriert
28 Apr 2006
Beiträge
2.558
Punkte Reaktionen
93
Ort
Rostock
Kickertisch
Eigenbau
Status
Kickerbau-Freak
Cool. Endlich wieder ne Kickerbau Reportage!
Sieht sehr gut und durchdacht aus!
Gerne mehr davon! 👍
 

Coccyx

Sehr aktives Mitglied
Registriert
8 Aug 2015
Beiträge
989
Punkte Reaktionen
111
Ort
Rheinhessen
Kickertisch
Eigenbau
Status
Kickerbau-Freak
Schöne Doku, endlich mal wieder!
Da kommt was schickes bei raus, so viel sieht man schon. Von mir aus darfst du gerne weitermachen…

Pläne werden übrigens völlig überbewertet…ich hätte von Berufswegen her eigentlich auf jeden Fall einen machen müssen und hatte keinen.
Da muss dann nur die planlose Planungsphase lang genug sein, dann hat man das Ganze eben im hohlen Kopp 😉
Und wenn der Kopp dann doch nicht ganz hohl ist, dann muss eben dieses Ganze nichtmal zerstörungsfrei demontierbar sein, denn dann MUSS es ja einfach im ersten Anlauf funktionieren 😜

So auch mit deinen Prallplatten bzw. deren Material. Ich denke auch das passt schon.
 

eumelzock

Moderator
Teammitglied
Registriert
22 Aug 2014
Beiträge
1.748
Punkte Reaktionen
164
Status
-
Noch ein paar Alternativen, wobei das HDF eigentlich einen super Sound machen sollte ...

a)Plexiglas oder Makrolon, das taugt schon ab 2mm Dicke.
Die duennen Scheiben ergeben durch den Flex einen etwas anderen sound, ggf. verschiedene Dicken testen.
b) eine 3-4mm dicke HPL Platte.
c) 3 mm Alubondplatte.
d) folierte Blechplatten, foliert klingts gleich weniger blechern.

Ich persoenlich bin ein Fan von losen Platten, der Knall muss sich wie ein Peitschenhieb anhoeren ;)
Kleiner Tipp noch fuer die Ballwippe :
PVC mit Trittschalldaemmung einlegen (Daemmung nach oben, wie beim Ullrich Tournament ...)
1644712505867.png
Alternativ koennte man auch eine lose Platte auf der Ballwippe testen, sollte dann vom Klang her dem Lehmacher Klappkasten (HPL Platte mit HDF Ballfuerung) oder dem Ullrich Coin (2 HPL Platten) aehnlich sein.
Hatte ich im Leo Tournament (eingelegte 5mm MDF Platte mit untenliegender Daemmschicht), da mir der Blechsound so garnicht gefallen hat :
 

flockxe

Mitglied
Registriert
26 Jan 2022
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
21
Kickertisch
Ullrich Pro Sport
Status
Hobbyspieler
Wow. Vielen Dank für die vielen positiven Kommentare. Da geh ich gleich wieder in die Werkstatt und mach weiter.
@eumelzock: Die HDF-Prallplatte ist bei mir schon weiß beschichtet, daher verzichte ich vorerst auf einen Beklebung.
Alternative wäre evtl. auch so eine Allzweckplatte wie beim UllrichSport. Wir müssen auch erstmal sehen wie sich der Kicker im Familienalltag akustisch einfügt. Vielleicht muss ich die nachträglich noch dämmen.

Die Ballwippe wollte ich auch so beschichten wie von eumelzock vorgeschlagen. Ich schau erstmal, was ich im Keller noch hab. Ansonsten ist der Tipp mit dem PVC super. Vielen Dank
 

flockxe

Mitglied
Registriert
26 Jan 2022
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
21
Kickertisch
Ullrich Pro Sport
Status
Hobbyspieler
Hallo liebes Forum,
heute finde ich mal wieder etwas Zeit für ein Update. Viel ist tatsächlich nicht passiert.
Ich hab den Tipp mit den PVC Bahnen umgesetzt und die Ballwippen damit beklebt.
2022-02-27 12.34.07.jpg
Außerdem haben ich alle Dübellöcher gefräst und dabei festgestellt, dass die Idee alle Kanten 2 mm überstehen zu lassen total doof ist, weil man keine Kanten aneinander oder übereinander stoßen kann um eine Maßhaltigkeit herzustellen. Alles muss eingemessen werden und dass wird mich nachher hier und da ein paar Millimeter Abweichung kosten. Also würde ich nächstes mal nicht mehr machen. Ich hab leider kein Bild davon gemacht. Hoffentlich könnt ihr euch vorstellen was ich meine.
 

Coccyx

Sehr aktives Mitglied
Registriert
8 Aug 2015
Beiträge
989
Punkte Reaktionen
111
Ort
Rheinhessen
Kickertisch
Eigenbau
Status
Kickerbau-Freak
Wenn ich höre „ein paar mm Abweichung“ dann schüttelt sich der Werkzeugmacher in mir aber mal ganz dolle 😆
Ich verstehe wie das mit den 2mm Überstand gemeint ist aber wieso das quasi zwangsläufig zu „ein paar mm Abweichung“ (brrrrr) führen soll erschließt sich mir nicht.
Ich hab bei meinem Tisch keinen solchen Überstand aber hätte ich den, dann wäre mein Tisch trotzdem genauso maßhaltig geworden, weil ich dann beim Anreißen eben einfach 2mm mehr berücksichtigt hätte.
Also ich peil‘s echt nicht.

Darüberhinaus: schön, dass es hier weitergeht!
 

flockxe

Mitglied
Registriert
26 Jan 2022
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
21
Kickertisch
Ullrich Pro Sport
Status
Hobbyspieler
Wenn ich höre „ein paar mm Abweichung“ dann schüttelt sich der Werkzeugmacher in mir aber mal ganz dolle 😆
Ich verstehe wie das mit den 2mm Überstand gemeint ist aber wieso das quasi zwangsläufig zu „ein paar mm Abweichung“ (brrrrr) führen soll erschließt sich mir nicht.
Ich hab bei meinem Tisch keinen solchen Überstand aber hätte ich den, dann wäre mein Tisch trotzdem genauso maßhaltig geworden, weil ich dann beim Anreißen eben einfach 2mm mehr berücksichtigt hätte.
Also ich peil‘s echt nicht.

Darüberhinaus: schön, dass es hier weitergeht
Hi Coccyx, also das ist jetzt ja hier kein Tischlerforum (oder vielleicht doch?), aber mein Eindruck war folgender:
Wenn ich bspw. zwei Bretter an der Ecke zusammendübeln möchte, dann kann ich die Dübellöcher mit meinem Maschinchen mit Anschlag an den Kanten fräsen und bekomme so eine saubere Stoßkante hin. Wenn ich aber an jeder Seite einen kleinen Überstand habe geht diese Methode nicht und ich muss die Maschine oder mein Brett an Bleistiftstrichen per Augenmaß ausrichten. Und zwar in beiden Dimensionen (x und y). Ich hab also keine Kante, an der eine Rechtwinkeligkeit per Anschlag etwas Sicherheit gibt. Jetzt ist bei mir jeder Bleistiftstrich 0,5 mm dick und wenn dann der Fräser oder das Brett noch ein bisschen verdreht anliegt, schaffe ich keine 100%ige Maßhaltigkeit. Wie in meinem ersten Beitrag geschrieben bin ich total offen zu Lernen, wie man sowas richtig macht.
 

Coccyx

Sehr aktives Mitglied
Registriert
8 Aug 2015
Beiträge
989
Punkte Reaktionen
111
Ort
Rheinhessen
Kickertisch
Eigenbau
Status
Kickerbau-Freak
Ah, ich glaube ich verstehe…
Arbeitest du mit Dominos / Flachdübeln? Dann könntest du auch einfach im oben beschriebenen Fall an einer Seite (der eingerückten) immer ein 2mm starkes Brettchen beim Dübelfräsen unterlegen. Oder verstehe ich es doch noch nicht???
 

flockxe

Mitglied
Registriert
26 Jan 2022
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
21
Kickertisch
Ullrich Pro Sport
Status
Hobbyspieler
Für die "Querträger"unter dem Spielfeld hatte ich nichts passendes mehr auf Lager und hab mich daher für eine Rest 5cm massives Buchenholz von einem Rest Arbeitsplatte entschieden. In diese habe ich wie in dem Festool-Plan nuten eingefräst, in denen nachher die zwei Gewindestangen unter dem Feld laufen sollen. Das gibt dem Tisch nachher einen schönen Schwerpunkt weiter unten.
1647633668839.png
Bevor ich nun alles zusammenstecke habe ich alle sichtbaren Kanten mit r= 3 mm rundgefräst und geschliffen. Bzw. erst kurz grob geschliffen (80er Körnung) dann gefräst, dann mit 120er Körnung nachgeschliffen. Für die Innenrundungen habe ich eine Schleifwalze am Akkuschrauber montiert und mir so die Arbeit etwas erleichtert.
1647634318402.png

Tatsächlich sind dadurch ein paar Verbrennungen vom Fräsen rausgegangen. Löcher in den Mutliplexschichten habe ich vor dem Schleifen mit etwas Bohrstaub und Leim ausgebessert.

Und dann ist mir aufgefallen, dass ich für die Lager noch die zwei Löcher links und rechts für dir Lagerdübel bohren muss. Dafür hab ich mir dann auch eine Schablone gebaut, welche ich dann mit einer Lagerhälfte von außen/unten zentriert habe.
2022-03-06 12.57.36.jpg
 

flockxe

Mitglied
Registriert
26 Jan 2022
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
21
Kickertisch
Ullrich Pro Sport
Status
Hobbyspieler
Ah, ich glaube ich verstehe…
Arbeitest du mit Dominos / Flachdübeln? Dann könntest du auch einfach im oben beschriebenen Fall an einer Seite (der eingerückten) immer ein 2mm starkes Brettchen beim Dübelfräsen unterlegen. Oder verstehe ich es doch noch nicht???
Ja, genau. Hab ich mir auch überlegt. Ich hatte auch an Metallleisten gedacht, da 2 mm Brettchen nichts im Hause war und sowas lüttes Zusägen... Mach ich dann nächstes Mal :cool:
 

flockxe

Mitglied
Registriert
26 Jan 2022
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
21
Kickertisch
Ullrich Pro Sport
Status
Hobbyspieler
Und dann erstmal alles zusammengesteckt
2022-03-12 19.10.23.jpg
Ich hab die Querträger noch nicht fixiert, weil ich noch nicht weiß, ob die den richtigen Abstand zur Spielfeldunterkante haben. Das mach ich erst, wenn die Keile im Spielfeld sind und ich absehen kann wie weit es nach unten kommt. Hier im Bild unten rechts sieht man auch die Abweichung bei den 2 mm Überstand. Ich hab aber auch noch nicht alle Dübel drinnen. Hoffentlich zieht's das noch nach innen. Allerdings laufen die Ballwippen jetzt auch nicht mehr so luftig. Da muss ich evtl. auch nochmal was wegnehmen.

Tataaaa
🤩

2022-03-12 19.46.25.jpg 2022-03-12 19.47.02.jpg


Ab jetzt kann ich nur noch zu zweit arbeiten. Das Ding ist ohne Beine und Stangen schon sauschwer.
 

flockxe

Mitglied
Registriert
26 Jan 2022
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
21
Kickertisch
Ullrich Pro Sport
Status
Hobbyspieler
Und jetzt bin ich grad am grübeln, wie ich eine Schublade zwischen die Querträger reinbekomme. Am liebsten so wie beim Lettner als Extra erhältlich. Dazu hab ich mir ein Tip-on Auszug für Holzschubladen von Blum gekauft. Aber wie bekomme ich die Front so passgenau in den Ausschnitt ohne CNC??? Ist hier zufällig jemand Werkzeugmacher und hat eine gute Idee 😛???
2022-03-07 09.54.45.jpg 2022-03-07 09.55.18.jpg
 

Coccyx

Sehr aktives Mitglied
Registriert
8 Aug 2015
Beiträge
989
Punkte Reaktionen
111
Ort
Rheinhessen
Kickertisch
Eigenbau
Status
Kickerbau-Freak
Na, mit bisschen Zeit und einer halbwegs ordentlichen OF (ich hab meinen Tisch mit ner ausgelutschten grünen Bosch gebaut…) sollte das nicht die mega Herausforderung werden. Erst den Ausschnitt im Tisch herstellen, denn dann kannst du dir ein paar Versuche für die Schublade leisten.
Das bekommst du mit etwas Geduld mit ein paar wenigen Zehnteln Toleranz hin möchte der Ingenieur in mir behaupten 😂
 

Coccyx

Sehr aktives Mitglied
Registriert
8 Aug 2015
Beiträge
989
Punkte Reaktionen
111
Ort
Rheinhessen
Kickertisch
Eigenbau
Status
Kickerbau-Freak
Und übrigens sehr schöner Stand bis hierhin!
Datt wird!
Wegen dem Auszug musst du halt einfach mal probieren. Wichtig ist erstmal nur, dass der Ausschnitt im Tisch sauber wird. Und selbst da kannst du ja mal klein anfangen und wenn es wider Erwarten nicht sauber wird machst du es bisschen größer.
Am besten mit ner Schablone und dann einfach mit der OF abfahren, feddich.
Die Schublade selbst musst du nicht handwerklich perfekt mit Zinken herstellen wie es ein Schreiner macht. Wobei das mit etwas Geduld und Zeit auch machbar sein sollte, auch ohne Schreinerlehre. YouTube sei Dank.
 

Coccyx

Sehr aktives Mitglied
Registriert
8 Aug 2015
Beiträge
989
Punkte Reaktionen
111
Ort
Rheinhessen
Kickertisch
Eigenbau
Status
Kickerbau-Freak
Torwände fräsen
Bei den Torwänden hatte ich die Herausforderung, dass das Contus Spielfeld den Torbereich ausspart, so dass der Ball auf der Torlinie abkippt und nicht erst ein paar mm dahinter. Ich glaube das ist auch so gedacht, dass man das Feld von unten gegen die Torwand schraubt. Eigentlich ja eine gute Idee, aber bei meiner Konstruktion musste ich da ein bisschen grübeln, wie ich das schön fräsen kann, da meine Torwand ja durchgeht. Weil ich dann aber auf keine einfache und gute Idee gekommen bin habe ich es einfach vernachlässigt und jetzt sieht es halt so aus (siehe Lücke beim Eintritt des Spielfeldes in die Torwand :mad:).
Anhang anzeigen 10181
Ich habe dann errechnet, dass der Mittelpunkt eines Balls noch auf dem Ausschnitt hinter dem Tor liegen bleiben könnte und daher von der anderen Seite mit der gleichen Schablone nochmal ein Stück weggenommen. Auch hier sind die Übergänge wie bei der Ballentnahmenvergrößerungsaktion wieder nicht sauber geworden. Nun kann aber der Ball auf der Stufe nicht mehr liegen bleiben. (Zumindest wenn man Schwerkraftanomalien ausschließt.)

Bin gerade über dieses Bild gestolpert und wüsste gerne mal wie es hier weiterging / -geht.
Die HPL Kante auf dem Bild oben würde ich noch großzügig abrunden bzw. anfasen. Wenn da der Ball draufballert, zimmerst du dir fette Macken in die Bälle. Siehe dazu auch die Reportage von schnulliwulli‘s Eigenbau oder meine.
 

Coccyx

Sehr aktives Mitglied
Registriert
8 Aug 2015
Beiträge
989
Punkte Reaktionen
111
Ort
Rheinhessen
Kickertisch
Eigenbau
Status
Kickerbau-Freak
Ja, schön bis hierher aber leider fehlt da noch das gute Ende.
Ich will immer noch Beweise sehen 🤡
 

Ähnliche Tischfusball Themen

Oben