Löwen Classic wieder flott machen

runnersjoint

Mitglied
Registriert
8 Nov 2007
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

ich habe vor ca. einem Jahr einen Löwen Classic (der mit braunem Spielfeld und aufgesetzten Ecken) geschenkt bekommen. Der Tisch an sich ist in einem guten Zustand. Zwei Probleme habe ich jedoch mit dem Tisch:

1. Die Lager der Stangen sind "ausgeschlagen". Die Stangen haben teilweise viel Spiel in den Lagern. Das beeinflusst meiner Erfahrung nach das Spielgefühl maßgeblich. Lager kosten ja eigentlich nicht so viel. Der Tausch ist zwar recht aufwendig, die Sache jedoch wert.
Die eigentliche Frage: Ich habe aussen und innen 3 Bohrlöcher bzw. Schrauben an den Lagern. Ist es jetzt sinnvoll wieder Lager mit 3 Bohrungen zu kaufen und die Schrauben in die alten Löcher zu drehen oder nimmt man besser Lager mit 4 Löchern? Ich muss ja eigentlich nur die Lager tauschen und kann die alten Rosetten wieder verwenden oder muss ich auch noch neue Rosetten dazu kaufen? Noch was: die Stangen werden 16mm stark sein. Welche Lager empfehlen sich dafür?

2. Schmierung der Lager: Welches Schmiermittel ist geeignet? Ich habe na klar Pronto versucht, jedoch kommt es damit bei dem Tisch zu massiver Schmandbildung und dann sind die Lager wieder recht schwergängig. Dann muss man den Schmand erstmal aus den Lagern rausbekommen und das ist unschön weil aufwändig. Gibt sich das bei neuen Lagern?

3. Die Banden bzw. eigentlich nur die Ecken kommen an zwei Stellen hoch. Ich weiss nicht wieso, das ist fast so als wäre zwischen Bande und Spielfeld irgendwas eingeklemmt. Ich sehe da aber nichts und habe auch schon mit einem flachen stab unter den Banden gestochert, aber nichts entdeckt. Teilweise sind da zwischen Spielfeld und Bande ca. 3-4 mm Luft. Ansich ist das spielerisch für mich kein Problem, da ich auf dem Tisch ohnehin wenig über Bande spiele. Das Problem ist allerdings, dass bei einem beherzten Schuss von der 2-er Reihe, der nicht optimal gezielt ist und bei der Ecke landet, durch diese Kante abhebt und mit voller wucht aus dem Kasten fliegt. Glassvitrine lässt grüßen!
Frage: Kann man die Banden leicht wechseln und wo bekomme ich solche her? Ich hab bisher nur die weissen Ecken von den alten Tuniersiegern gefunden. Wie bekomme ich die alten Banden von dem Spielfeld runter?

Über Antwort freue ich mich grundsätzlich!

Besten Gruß und Dank im Voraus!


RJ
 

klaschatx

Meister
Registriert
8 Feb 2006
Beiträge
3.244
Punkte Reaktionen
3
Ort
Mülheim an der Ruhr
Moin,

zu 1: Eigentlich sollten Leonhart-Lager passen. Die haben aber heutzutage 4 Schraubenlöcher (gab's wirklich mal andere?) Für diese Lager benötigst du Bohrungen mit 27,5 mm Durchmesser - also einfach mal beim Tisch nachmessen. Die alten Rosetten kannst du natürlich weiterverwenden.
Generell sind für Stangen mit echten 16 mm Durchmesser Lager mit > 16,3 mm Durchmesser zu empfehlen. Engere Lager sind eher für 5/8-Zoll-Stangen geeignet. Die Leo-Lager haben das benötigte Maß.

zu 2: Silikon-Mittel oder Ballistol setzt die Lager nicht so zu. Persönlich bevorzuge ich Silikon-Öl aus der Flasche, weil sich das Spray über den Sprühnebel bei mir gerne auch dahin verteilt, wo's nicht hin soll. Vielleicht bin ich aber auch einfach nur ungeschickt ;-) Ballistol könnte (!) etwas kritisch sein, wenn die Kunststoffe am Tisch nicht ölverträglich sind. Richtig negative Erfahrungen mit Markenzubehör gibt es bis dato allerdings nicht.

zu 3: Abstehenden Anhebungen scheinen bei alten Tischen ein nicht so seltenes Problem zu sein. Neue Ecken gibt's in gängigen Online-Shops. Kicker-Klaus hat die auf jeden Fall - wie's hier im Forum-Shop aussieht, weiß ich nicht - da habe ich das Sortiment (noch) nicht so sehr verinnerlicht. Such mal selber danach bitte.

Grüße
klaschatx
 

runnersjoint

Mitglied
Registriert
8 Nov 2007
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Vielen Dank für deine (schnelle) Antwort. Zu den Lagern bzw. Stangen: Ich habe leider kein son Teil um den Durchmesser der Stangen präzise zu messen. Von daher: Weiss du vielleicht, oder jemand anderes, welche Maße die Stangen bei den alten Löwen-Classics haben? Müssten ja eigentlich echte 16mm sein, weil Leonhart ja für Löwen fertigt und gleiche Bauteile verwendet und Leonhart ja eigentlich nur 16mm Stangen verwendet. Ist eben die Frage ob das schon so lange der Fall ist...

Zu den Bohrungen: Ich hab nochmal bei Kickerklaus geschaut. Dort gibt es diese:

http://www.kicker-klaus.de/online/seiten/6500.htm?sid=SeIvVcCoKBgAADpFSTM&rid=SeIvXMCoKBgAADpFSTY&rseite=lager" onclick="window.open(this.href);return false;

Sind welche mit drei Bohrungen. Also nochmal die Frage: Kann ich die alten Bohrungen der Lager wiederbenutzen oder muss ich neu bohren?

Zum Silikonöl: Hab ich noch ne Flasche ausm Restpostenmarkt da (für quietschende Türen ;) ). Probier ich mal aus. Muss das was bestimmtes sein, also müssen da bestimmte Eigenschaften erfüllt sein? Ist halt sone Flasche für n Euro.

Vielen Dank und einen schönen Abend noch!
 

klaschatx

Meister
Registriert
8 Feb 2006
Beiträge
3.244
Punkte Reaktionen
3
Ort
Mülheim an der Ruhr
Diese Lager würde ich nicht empfehlen - die haben nur 16,1 mm Innendurchmesser und sind daher für echte 16-mm-Stangen zu eng (wie ich auch aus eigener Erfahrung bestätigen kann ;-)). Baue doch einfach eines der Lager aus und halte mal ein Lineal an die Bohrung. Du erkennst dann schon, ob es 27,5 mm sind. Ich kann mir gut vorstellen, dass die 3-Loch-Lager nachträglich eingebaut sind und dafür neue Löcher gebohrt wurden - dann wären also die alten Schraubenlöcher für die 4-Loch-Lager auch noch vorhanden. Und die Stangen sollten auf jeden Fall welche mit echten 16 mm Durchmesser sein. Jedenfalls dann, wenn das noch die Originalstangen sind!?

*Schubs* :LOL: Lagerwechsel ist doch nun wirklich kein Hexenwerk. Selbst wenn du neue Löcher für die Schrauben bohren müsstest - was ist daran so die Herausforderung?

Wenn das Silikon-Zeugs ein reines Silikon-Mittel ist, keine Bedenken. Reines Silikon ist immer und zu 100 Prozent kunststoffverträglich. Die Lager sollten allerdings sauber sein. Silikon auf Pronto-Schmocke wird nicht sehr überzeugend helfen.

Grüße
klaschatx
 

runnersjoint

Mitglied
Registriert
8 Nov 2007
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Kein Hexenwerk!

Diese werden es dann also: http://www.kicker-klaus.de/online/seiten/6506.htm?sid=SeMPecCoKAoAAFwgW68&rid=SeMPgsCoKAoAAFwgW7c&rseite=lager" onclick="window.open(this.href);return false;

Auf die Innenmaße hab ich noch gar nicht so geachtet. Leuchtet aber ein.

Also besten Dank!

Gruß

RJ
 

seelic

Mitglied
Registriert
19 Dez 2007
Beiträge
22
Punkte Reaktionen
0
Ort
NRW <-> RLP
ich würde dir ja raten einfach die banden in heimarbeit selber hochzuziehen. Ich finde das wesentlich schicker. klatschx kann dir da sicher mit rat und tat zur seite setehen.
 

runnersjoint

Mitglied
Registriert
8 Nov 2007
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
So, die Lager sind eingebaut (waren doch 4 Loch, nur die Rosetten sind 3 Loch gewesen). Läuft jetzt wieder richtig gut!

Die alten Lager waren schon gar nicht mehr rund bzw. waren so abgenutzt, dass sie eiförmig waren.
Jetzt mit den neuen Lagern kann man wieder richtig zocken. Jedoch fallen jetzt solche Dinge wie ein eingedelltes Spielfeld deutlich mehr auf.

Aber ein Spielfeldwechsel kommt nicht in Frage. Dazu bin ich schlichtweg zu unbegabt und zu faul!

Besten Dank für eure Hilfe

RJ

P.S. die neuen Lager laufen mit Silikonöl richtig gut. Aber die Sache mit dem rutschigen Spielfeld bzw. Ball ist hier und da etwas unangenehm. Passt aber in das Konzept des "Surprise-Spielfeldes" ;)
 

Ähnliche E-Roller Themen

Oben