Jet nach oben - timing Problem

Chrix

Mitglied
Registriert
22 Feb 2013
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
0
Hi,
Ich übe schon seit längerer Zeit den Jet aus der Mitte und bekomme ihn nach unten auch recht gut hin. Allerdings habe ich nach oben massive Probleme: in 90% der Fälle bin ich zu schnell und hab schon geschossen, bevor der Ball an der richtigen Position angekommen ist. Daher schlage ich entweder am Ball vorbei oder treffe ihn mit Glück noch extrem schräg. Habt ihr einen Tip, wie ich dieses Timing Problem in den Griff bekommen kann? Mit zwei Bällen (einer in Ausganglage, einer auf Abschussposition) bekomme ich es einwandfrei hin. Bin echt langsam am verzweifeln... :cry:
 

widderdoh

Aktives Mitglied
Registriert
7 Jun 2013
Beiträge
347
Punkte Reaktionen
0
Ort
Dormagen (bei Köln)
Wie lange übst Du das System denn jetzt schon? Wie lange spielst Du überhaupt schon? Wie hast Du Deinen Jet gelernt?

Normal sollte das kein Problem sein, wenn Du die Seitwärtsbewegung erst langsam übst und dann kontinuierlich immer schneller. Den Abschuss dabei immer volle Pulle durchziehen.
 

Chrix

Mitglied
Registriert
22 Feb 2013
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
0
Ich spiele seit etwas mehr als einem Jahr und seither über ich auch den Jet. Wobei ich nur sehr unregelmäßig zum Trainieren und Spielen komme. Gelernt habe ich hauptsächlich im "Selbststudium", d. h. Youtube & Co. Letztes Jahr war ich auch bei Octay auf dem Kickerseminar, welches echt Klasse war, jedoch lag der Fokus sehr stark auf dem Pinshot, nicht dem Jet. Leider kenne ich absolut niemanden, der mir den Jet live zeigen bzw. beibringen könnte...
 

Ryu

Experte
Registriert
2 Apr 2006
Beiträge
2.010
Punkte Reaktionen
0
Ort
Mannheim / Werne
Die meisten Probleme beim Jet resultieren daraus, dass man zu viel Kraft verwendet. Interessant aber, dass du nach oben Probleme hast, bei den meisten ist es andersrum. Kannst du mal ein Video machen, mit beiden Richtungen?
 

e.t.chen

Experte
Teammitglied
Registriert
28 Apr 2006
Beiträge
2.484
Punkte Reaktionen
54
Ort
Rostock
Kickertisch
Eigenbau
Status
Kickerbau-Freak
Kann es evtl sein, dass nicht das Timing nicht stimmt, sondern die Abschussposition?
Tendenziell ist der Linkslang-Jet, also der nach oben oder der geschobene "einfacher" zu erlernen weil die Stange sich mit dem Handgelenk mE leichter schieben als ziehen lässt. Andersrum ist es mit dem Pin, aber das nur am Rande...
Ich könnte mir vorstellen, dass du die Stange mit dem gleichen Krafteinsatz bei beiden Jets bewegst. Da der nach oben aber weniger Kraft braucht, schiebst du evtl etwas zu weit...? ...Alles nur Theorie
 

Ryu

Experte
Registriert
2 Apr 2006
Beiträge
2.010
Punkte Reaktionen
0
Ort
Mannheim / Werne
Meiner Erfahrung nach ist es genau umgekehrt: Der Jet nach unten/rechts verzeiht es viel weniger, wenn man ihn mit Kraft und Muskelspannung schießt.
 

Qlimax1989

Aktives Mitglied
Registriert
28 Okt 2013
Beiträge
195
Punkte Reaktionen
0
Ort
Toenisvorst
Also fuer mich ist Jetten, egal in welche Richtung, einfach unmoeglich...Egal wohin, ich ziehe immer am Ball vorbei :D Deswegen bleibe ich beim Pinnen ;) Aber selbst da habe ich noch mehr als genug Trainingsbedarf :)
 

widderdoh

Aktives Mitglied
Registriert
7 Jun 2013
Beiträge
347
Punkte Reaktionen
0
Ort
Dormagen (bei Köln)
Kommt mir alles sehr seltsam vor. Bin zwar nicht so ein Jet-Checker wie Ryu, hatte aber das Glück, beim Lernen von guten Technikern instruiert worden zu sein und habe inzwischen eine ganz brauchbare Quote damit. Außerdem ist mein System heute recht symmetrisch; anfangs fiel mir die Option nach oben aber deutlich schwerer. Wenn ich zum Spaß mal Langsysteme ausprobiere, geht Linkslang-Jet fast gar nicht, während ich mit Rechtslang zumindest gegen mittelmäßige Gegner super durchkomme.

Daher bezweifle ich sehr, dass die Optionen sich hinsichtlich ihres objektiven biomechanischen Schwierigkeitsgrades unterscheiden. Das hängt eher mit persönlichen Präferenzen und Gewohnheiten zusammen.

Nichtsdestotrotz kommen wir hier wohl ohne Videoanalyse nicht weiter. Kriegste das hin, Chrix?

.
 

Chrix

Mitglied
Registriert
22 Feb 2013
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
0
Hi,

Vielen Dank für eure zahlreichen Antworten!
Ich führe die Stange eigentlich sehr locker (sie biegt sich nicht o. ä.). Was aber wirklich sein könnte ist, dass ich zu weit "schiebe", da ich oft beim nach oben Jet an der Bande anschlage... Ich bekomme den Bewegungsablauf nach oben einfach nicht richtig verinnerlicht, ich finde ziehen / nach unten viel einfacher...
Ich werde ein Video machen und hochladen (gibt es hier eine direkte Upload Möglichkeit für Videos?).

Von euch kommt nicht zufällig jemand aus dem Raum Niedereschach / Villingen-Schwenningen und könnte mir ne Trainingsstunde geben? :-D
 

widderdoh

Aktives Mitglied
Registriert
7 Jun 2013
Beiträge
347
Punkte Reaktionen
0
Ort
Dormagen (bei Köln)
Wenn Du mit nem ruhenden Ball am Abschusspunkt trainierst, sollte das eigentlich nicht passieren. Ich vermute mal ins Blaue hinein, dass Du bewusst auf Geschwindigkeit hingearbeitet hast --> FAIL! Du musst die Genauigkeit optimieren, der Speed kommt dann mit der Zeit von alleine.
 

Tex-Hex

Aktives Mitglied
Registriert
29 Sep 2013
Beiträge
198
Punkte Reaktionen
3
Kickertisch
LeoProTournament + UllrichHome
Status
Ligaspieler
Wo hier gard Stichwort Jet und Muskelanspannung aufkommt: Man sollte also beim Jet die Muskeln ganz locker und entspannt haben? Ich habe zumindest beim Klemmen noch einiges an Druck auf der Stange, ist das suboptimal?

Und ich habe zum Thema Pin-Shot in nem anderen Thread gelesen, dass man dort den Arm am Ellenbogen im 90° Winkel haben sollte und sich dabei ruhig recht weit nach vorn beugen kann. Beim Jet ist dies aber nicht der Fall, oder? Beugt man sich überhaupt nach vorn? In welchem Winkel sollte ungefähr der Arm sein?
 

steph4n

Experte
Registriert
18 Sep 2011
Beiträge
1.165
Punkte Reaktionen
0
Ort
wermelschurchen
der winkel ist wohl immer abhaengig vom koerperbau, der haltung, der tischhöhe und dem persönlichen gefühl.
ich glaube da gibt es keine allgemeingültige formel, ausser dass ein 210° :eek: winkel ungesund wäre ... :LOL:

vgl. minyoung bai und lilly im bild oben.

bei 0:53

[youtube]r7dKkzU5_HI[/youtube]
 

rolli83

Aktives Mitglied
Registriert
5 Sep 2011
Beiträge
297
Punkte Reaktionen
0
Ort
Main-Kinzig
Beweis für meine These. Er hat wie Lilly die Schulter über dem Griff (Griffhöhe). Auch er hat den Arm ca. im 90er Winkel, nur mehr nach außen als nach hinten. :-D
 

Tex-Hex

Aktives Mitglied
Registriert
29 Sep 2013
Beiträge
198
Punkte Reaktionen
3
Kickertisch
LeoProTournament + UllrichHome
Status
Ligaspieler
Weiß nicht ob das Video so ein tolles Bsp ist. Ist ein Langsystem und er setzt den auch noch so komisch an der Seite vom Arm an statt parallel zum Handgelenk (wahrscheinlich weil er bei Linkslang in jedem Fall "drückt" und nie "zieht")...
 

steph4n

Experte
Registriert
18 Sep 2011
Beiträge
1.165
Punkte Reaktionen
0
Ort
wermelschurchen
das war ein beispiel dafuer, dass jeder seinen arm individuell haelt.
und wer da n 90° winkel sieht sollte sich fragen, ob er die richtige perspektive hat ...
 

Chrix

Mitglied
Registriert
22 Feb 2013
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
0
Soooo, hier mein Video: https://mc.gmx.net/guest?path=Share...mandant=01&product=gmxde&locale=de&viewType=0
Passwort: jetshot

Zunächst Jet nach unten (IMO ok), dann Jet nach oben (Problem...). Im Anschluss dann Arm- / Handhaltung wieder nach unten und oben.
Ich glaube, ich drücke die Stange wirklich zu weit... morgen bekomme ich ne Highspeed Cam ausgeliehen, dann werd ichs nochmal genau analysieren...
Bin auf eure Meinung gespannt :)
 

steph4n

Experte
Registriert
18 Sep 2011
Beiträge
1.165
Punkte Reaktionen
0
Ort
wermelschurchen
so nicht einfach zu sagen, ich glaube du ziehst beim nach oben etwas zu weit, gepaart mit einer kaum ausgepraegten gegenbewegung, die ist beim nach unten staerker. was meinen die anderen?
 

e.t.chen

Experte
Teammitglied
Registriert
28 Apr 2006
Beiträge
2.484
Punkte Reaktionen
54
Ort
Rostock
Kickertisch
Eigenbau
Status
Kickerbau-Freak
Also dein Problem ist glaube ich, dass du zu viel willst. -> zu viel Kraft -> zu viel Bewegung -> zu schnell
Dann kommen solche Ungenauigkeiten zustande. Du triffst ja auch nicht immer den Ball zu weit außen oder gar nicht, sondern auch einmal zu weit innen.
Das Anschlagen beim Jet ist auch sehr ungewöhnlich.

Du solltest den wirklich so üben, dass du die Seitwärtsbewegung ganz langsam machst und den Ball genau beobachtest und dann wenn der Ball in Abschussposition ist, den Schuss ganz schnell inkl einer leichten Gegenbewegung.
Konzentriere dich darauf den Ball genau zu treffen und mache das so lange langsam, bis du ein wenig Sicherheit hast. Dann kannst du langsam schneller werden. Wenn du das jeden Tag ne halbe Stunde machst, kannst du den in einer Woche blind (y)

Später kannst du dir die Abwehr auf drei Lücken stellen (Links, Mitte und Rechts) und dann schießt du abwechselnd in alle Lücken.
Und ganz viel später lässt du dir per Zufall eine Lücke sagen (Von deiner besseren Hälfte oder deinem Trainingspartner) und versuchst diese dann schnellstmöglich zu treffen. Das trainiert dann fürs richtige Spiel, wenn du nach Lücken gucken und auf diese reagieren musst.
 

rolli83

Aktives Mitglied
Registriert
5 Sep 2011
Beiträge
297
Punkte Reaktionen
0
Ort
Main-Kinzig
Mal sehen was die neue Kamera her gibt, ich glaube du schiebst den nicht genug an. Wenn du nach rechts schießt stehst du vorher genau mit der Figur auf dem Ball. Nach Links hast du Ihn mehr seitlich an der Puppe geklemmt, und bringst noch nicht genug power in die seitwärtsbewegung bevor die Figur den Ball verlässt. Test mal den Schuss wenn du wie beim rechts ziehen, mittig auf dem Ball bist.

Bei den 2 malen wo du den Ball beim linksziehen triffst, hab ich auch das Gefühl da du in diese Richtung eigentlich viel schneller bist, als beim rechts gezogenen, nur der Ball kommt nicht mit. Hier könntest du vielleicht auch erstmal bissi das anreißen üben ohne den Schuss. Also nur möglichst schnell den Ball zur Seite zu ziehen.
 

Ryu

Experte
Registriert
2 Apr 2006
Beiträge
2.010
Punkte Reaktionen
0
Ort
Mannheim / Werne
Ein paar Dinge, die mir aufgefallen sind (teilweise haben das auch andere schon geschrieben):

1) Die Vorbereitung nach rechts (unten) und links (oben) ist nicht gleich: Nach rechts stehst du mittig auf dem Ball und bewegst dich vor dem Schuss "pendelnd" hin und her. Nach links stehst du sehr rechtslastig auf dem Ball und ziehst direkt rüber, ohne zu pendeln. Versuch mal, beim Schuss nach links das gleiche zu machen wie nach rechts.

2) Auch die Durchführung der Schussbewegung ist anders: Beim Rechtsjet machst du eine ganz gute Gegenbewegung, beim Linksjet bleibst du am Abschusspunkt stehen. Versuch den LJ also auch mal mit Gegenbewegung.

3) Deine Handhaltung ist auch nicht gleich. Versuch mal, dir zuerst den RJ vorzunehmen, und aus genau dieser Handhaltung dann den LJ zu schießen. Das ist auch wichtig, damit dein Gegner daran nicht ablesen kann, welcher Schuss kommt. ;)

4) Mein Eindruck ist, dass du beim LJ zuviel Druck auf den Ball gibst. Auch hier gilt: der muss so schön locker kommen, wie dein RJ. Achte mal genau beim LJ-Schießen drauf, wie du das machst. Ein häufiger Fehler ist nämlich, beim Beginn des Schusses auf den Ball (bzw. Griff) zu drücken.

5) Als Trainingsvariante würde ich auch noch versuchen, beide Schüsse aus einer absolut ruhenden, mittigen Position zu schießen, also ohne jegliche vorbereitende Bewegung.

6) Die Tipps von Rolli83 gehen meiner Meinung nach in die falsche Richtung (bitte nicht böse sein). Es geht nicht um mehr "power" und Schnelligkeit, sondern um die Feinjustierung deiner Schusstechnik.
 

Chrix

Mitglied
Registriert
22 Feb 2013
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
0
Vielen Dank für die zahlreichen Antworten und super Analysen - vor allem auch an Ryu :anbet:
Vieles davon hört sich für mich sehr logisch an und ich geh jetzt sofort an meinen Tisch und versuche das umzusetzen.
In ein paar Tagen berichte ich über meine Fortschritte (hoffentlich) :)

Danke & Grüße
Chrix
 

Chrix

Mitglied
Registriert
22 Feb 2013
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
0
So, komme gerade von einer Stunde intensiv Links Jet Training zurück - und was soll ich sagen: es klappt schon deutlich besser!!
Folgendes habe ich beachtet:
1. Ball mittig klemmen (das war mir vorher nie aufgefallen)
2. Arm und Handhaltung wie beim Jet nach rechts, kein Druck, nicht verkrampfen
3. Die Seitwärtsbewegung erstmal langsam machen, aber schnell schießen
4. Nicht hin und her bewegen sondern aus ruhender Position schießen
5. Gegenbewegung (die bekomme ich nicht nicht gut hin)

Es funktioniert noch lange nicht perfekt, aber schon nach einer Stunde deutlich besser als nach den letzten zwanzig Stunden ohne eure Tips!! Werd über die Ostertage kräftig weiter trainieren, will ja schließlich im Juli nach Bonn und mindestens ein Spiel bei den Anfängern gewinnen :-D :p
 

Jay

Mitglied
Registriert
4 Mai 2013
Beiträge
29
Punkte Reaktionen
0
noch ein tipp für bzgl. der Gegenbewegung. Du setzt die Hand ziemlich weit hinten am Griff an. Probiere es einfach mal weiter vorne am Griff, dann kommt beim hoch ziehen automatisch die Gegenbewegung
 

Zupfer

Aktives Mitglied
Registriert
25 Okt 2009
Beiträge
35
Punkte Reaktionen
0
hätte da auch mal ne technik frage bezüglich der hand am griff.stimmt es,das wenn man das handgelenk weiter vorne am griff hat,die stange schneller rotiert,als wenn man hinten ansetzt.und dadurch mehr power in schuß bekommt.
ich selber habe beim jet meine hand auch verdreht am griff,möchte das aber wegbekommen.wenn ich meine hand aber parallel zur stange hab,kommt es mir beim schuß vor,als wenn mein handballen im weg wäre.hat mir jemand ein tipp
 
Ähnliche E-Roller Themen

Ähnliche E-Roller Themen

Oben