großartig schei**e spielen...

TommyZero

Sehr aktives Mitglied
Registriert
11 Sep 2006
Beiträge
590
Punkte Reaktionen
0
Ort
Rendsburg
Moin!

Nach lägerer Ruhephase, 10 Jahre oder so... bin ich der Meinung, mal was anzusprechen. Und ich bin auch der Meinung, dass das jeder einzelne von euch kennt und trotzdem nicht so richtig weiß, wie man überhaupt mit sowas umgehen soll. Ja, und der Titel meines Themas sagt es bereits - es geht um großartig scheisse spielen. Beispiel: Die ersten 3 Tore im ersten Satz flutschen gradezu, die 5 ist ultimativ geil mit der 3 verschweißt und man kommt sich vor wie der Chef. Aber dann, auf einmal, geht garnix mehr. Und man kann einfach nichtmehr an die eben so easy gebrachte Leistung anschließen. Egal, wie sehr man auch aktiv an der Sache dran ist. Die Bälle landen beim Gegner und wieder im eigenen Tor. 2ter Satz, kurze Lichtmomente, aber no chance. Über den 3ten braucht man dann eigentlich auch garnicht mehr groß reden. Bla. Problem an der ganzen Situation: Der Fokus sitzt irgendwo, aber nicht beim kickern. Was das ungefähr heisst, versteht wohl auch jeder von euch da draussen. Aber man hatte sich bis dato halt nie so mit der Sache auseinander gesetzt. Und darum konnte man eben auch noch keine Strategie für sich entwickeln, um so einer Situation auch produktiv was abzugewinnen.

Nun meine Frage: Wie geht ihr mit sowas um? Habt ihr darüber vielleicht auch schon mal länger als einen kurzen Moment nachgedacht? Vielleicht sogar den Kopf drüber zerbrochen?!^^ Was sind die Resümees, die sich ergeben haben. Oder noch nicht ergeben haben?!^^

Würde mich freuen, hier ein angenehmes Gespräch zustande zu kriegen ;) 8) Also, knallt ma was raus da! Und natürlich ins Tor, ihr Luschen^^

Beste Grüße! (y)
 

kickomat

Aktives Mitglied
Registriert
8 Jan 2020
Beiträge
37
Punkte Reaktionen
0
Womöglich hat sich der Gegner einfach auf dich eingestellt und du variierst nicht genug um das auszugleichen?
 

sarowiwa95

Aktives Mitglied
Registriert
8 Dez 2016
Beiträge
118
Punkte Reaktionen
0
Status
Hobbyspieler
Hey du ambitionierte HobbyLusche.

Wenn du so ambitioniert bist sollte dir nicht entgangen sein, daß Tischfußball
(r)eine Kopfsache ist. Und genau da würde ich ansetzen.

Meine Vorschläge wären z.B. diese:
ungeblogt Vielleicht findest du unter Psychologie etwas geeignetes.
kickernmitkopf Unter Blog sollen auch interessante Anregungen stehen.

Lesen mußt du schon selber.
 

marcus.sh

Aktives Mitglied
Registriert
6 Mai 2014
Beiträge
233
Punkte Reaktionen
2
ich hab dich noch nciht richtig verstanden glaube ich. Am Anfang dachte ich das du darüber sprichst, dir zu viele Gedanken über das Spiel / deine Performance zu machen, aber dann kommt der Satz " der Fokus liegt überall aber nicht beim kickern". Absurdes BEispiel: was hatte ich heute zum Frühstück? Meinst du das wirklich so?
 

TommyZero

Sehr aktives Mitglied
Registriert
11 Sep 2006
Beiträge
590
Punkte Reaktionen
0
Ort
Rendsburg
kickomat schrieb:
Womöglich hat sich der Gegner einfach auf dich eingestellt und du variierst nicht genug um das auszugleichen?

Ich meinte das Phänomen an sich, nicht an sein eigentliches "Potenzial" anzuknüpfen. Natürlich kann das auch der Faktor "Gegner hat sich eingestellt" sein.
 

e.t.chen

Experte
Teammitglied
Registriert
28 Apr 2006
Beiträge
2.470
Punkte Reaktionen
50
Ort
Rostock
Kickertisch
Eigenbau
Status
Kickerbau-Freak
Kenne ich.
Bei mir ist's so, dass ich dann anfangs denke: wow, dat läuft ja gut. Dann überleg ich, warum das so gut läuft und wie ich das konservieren kann. Dabei fahre mich bei dem Gedanken fest. Wenn man zu viel nachdenkt, verliert man die Konzentration aufs Spiel. Mein Ansatz ist dann: Kopf frei kriegen und auf den (nächsten) Ball konzentrieren. Ich bin aber auch ein eher intuitiver Spieler mit relativ schlechter Technik. Ob das dann also bei anderen klappt, ist nicht gesagt.
 

sarowiwa95

Aktives Mitglied
Registriert
8 Dez 2016
Beiträge
118
Punkte Reaktionen
0
Status
Hobbyspieler
TommyZero: Ich bin mir nicht sicher, ob deine Reaktion eher ironisch gemeint ist.
Darum vielleicht eine etwas konkretere Ausführung zum Thema.

Natürlich kommt mir die von dir beschriebene Situation bekannt vor.
Ich kann dir meine Sichtweise als Lösungsansatz zu diesem Phänomen beschreiben.

ÜBEN-ÜBEN-ÜBEN -> stabile Technik -> Sicherheit -> Selbstvertrauen (siehe auch Lukas Übelacker)

Und wie kann ich diesen Weg beschreiten? Zum Beispiel durch Anwendung folgender Schlüsselwörter:
Wiederholungen, Kontinuität, Ausdauer, Geduld,...

Das ist natürlich kein kurzfristiger Weg, sondern eher mittel- bzw. langfristig angelegt.
Wenn du erstmal bei einem gesunden Selbstvertrauen angekommen bist, kannst du auf deine
gewonnenen Fähigkeiten vertrauen und mit Krisensituationen im Spiel besser umgehen.

Ich arbeite noch dran. Vieles im Leben ist Kopfsache. Tischfußball gehört für mich dazu.
 

Kubala

Aktives Mitglied
Registriert
20 Aug 2013
Beiträge
254
Punkte Reaktionen
3
Das Phänomen "Läuft super / Einbruch / läuft scheisse" kennt jeder. Wenn man das nicht als "kann mal passieren" abtun möchte, würde ich da verschiedene Faktoren und Abläufe sehen, und zwar vor allem einen Verlust des Flows oder eine Umstellung des Gegners. Das, was du beschreibst in Form von "der Fokus sitzt überall, nur nicht beim kickern" würde ich für mich jetzt nicht als die Hauptursache sehen.

Also Mangel an Konzentration während des Spiels? Mehr Gedanken an das Bier danach als an das Spiel davor? Dann ist das vielleicht auch kein Spiel, das dir besonders wichtig ist und die Motivation ist entsprechend eher mittelprächtig. Falls das anders liegt, also schon eine Turnierpartie, die du auch gewinnen willst, schaffst es aber nicht, bei der Sache zu bleiben, dann ist es vielleicht fehlende Wettkampfpraxis.
 

Satai

Aktives Mitglied
Registriert
23 Mai 2014
Beiträge
220
Punkte Reaktionen
0
Also sehr vieler Kicker Spieler empfehlen The inner Game of Tennis:
https://mentoringgroup.com/books/the-inner-game-of-tennis.pdf

Habe es angefangen und ist sehr gut. Da Mental Tennis und Kickern vergleichbar sind passt das Buch.
 

Kubala

Aktives Mitglied
Registriert
20 Aug 2013
Beiträge
254
Punkte Reaktionen
3
Hat Oktay mir vor Jahren empfohlen und ich finde das Buch auch sehr gut. Das kann eine große Hilfe dabei sein, Motivation, Ehrgeiz und den Spaß am Sport ins richtige Verhältnis zu bringen.
 

marcus.sh

Aktives Mitglied
Registriert
6 Mai 2014
Beiträge
233
Punkte Reaktionen
2
inner game of tennis ist auf jeden fall Top. Ich lese gerade noch https://www.amazon.de/Siegerdenken-Blockaden-%C3%BCberwindest-sportliche-Bestleistung/dp/3742304623/ref=sr_1_1?keywords=siegerdenken&qid=1579080123&sr=8-1

ICh bin noch nicht durch, aber ich finde es bisher großartig. Er benutzt auch diese "zweigeteiltes hirn" theorie und geht aber mehr auf die mentalen Dinge abseits der Technik ein.
 

sarowiwa95

Aktives Mitglied
Registriert
8 Dez 2016
Beiträge
118
Punkte Reaktionen
0
Status
Hobbyspieler
Wenn wir schon bei Literaturvorschlägen sind, kann ich das Werk Der längere Atem empfehlen.
Ausgehend von einer Kampfkunst über Tennis bis hin zu allen Bereichen des Lebens beschreibt
der Autor zeitlose Einsichten durch 5 Prinzipien für langfristigen Erfolg im Leben.

Ich habe es gelesen und konnte den Inhalt problemlos auf den Tischfußballsport übertragen.

Allerdings hat sich der Preis deutlich verändert.
 

Kubala

Aktives Mitglied
Registriert
20 Aug 2013
Beiträge
254
Punkte Reaktionen
3
sarowiwa95 schrieb:
Wenn wir schon bei Literaturvorschlägen sind, kann ich das Werk Der längere Atem empfehlen.
Ausgehend von einer Kampfkunst über Tennis bis hin zu allen Bereichen des Lebens beschreibt
der Autor zeitlose Einsichten durch 5 Prinzipien für langfristigen Erfolg im Leben.

Ich habe es gelesen und konnte den Inhalt problemlos auf den Tischfußballsport übertragen.

Allerdings hat sich der Preis deutlich verändert.

Ist anscheinend auf deutsch nur gebraucht und zu diesem Preis zu haben. Auf englisch ist das als "Mastery" erschienen, was den Inhalt des Buches auch besser erfasst, und das gibt´s auch noch zu normalen Preisen. Die Empfehlung zum Buch teile ich gleichfalls.
 

TommyZero

Sehr aktives Mitglied
Registriert
11 Sep 2006
Beiträge
590
Punkte Reaktionen
0
Ort
Rendsburg
Danke für die ganzen Antworten!! :) Inner Game of Tennis ist mir bekannt. Auch noch ein paar andere Bücher dieser Sorte. Mir ging es ausschließlich um eure Beobachtungen bei euch selbst in solchen Momenten. Darüber wollte ich mich austauschen. @Scorp: Hab dich irgendwie übergangen, aber mit der Antwort hier solltest du dann auch was anfangen können. ;)
 

Ähnliche E-Roller Themen

Oben