Fireball-Home

Moeppel

Neues Mitglied
Registriert
3 Dez 2006
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Ort
Lübbecke
Hallo zusammen, :-D
nach langer überlegung, hab ich mir zu Weihnachten einen Fireball-Home Kicker geschenkt :LOL:
und bin damit bis jetzt sehr zufrieden. (y)
Meine Frau will jetzt auch schon jeden Tag spielen :-D :-D
Bin kickerneuling und muß jetzt erst mal üben, üben, üben.
Gruß
Moeppel :)
 

kickerfreak

Aktives Mitglied
Registriert
10 Dez 2006
Beiträge
31
Punkte Reaktionen
0
Ort
Regensburg
Herzlichen Glückwunsch! (y) könntest du evt wenn du Zeit hast mal eine genauere Beschreibung von Uafbau und Spieleigenschaften erstellen.Wo hast du den Tisch den bestellt?
 

Nostalkicker

Aktives Mitglied
Registriert
28 Dez 2006
Beiträge
44
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen,

bin neu im Forum und das ist mein erster Beitrag (im Zweifeslfall: bitte Geduld mit einem Änfänger - was die Qualität des Beitrags angeht und eventuellen Aussagen zu den Tischfussball-Details...)

Wir, mein Junior (12 ) und ich (42) sind seit Weihnachten ebenfalls Fireball Home Spieler. Auf den Tisch bin ich über dieses Forum hier gestoßen (super Sache, mächtig informativ und man findet gerade als Anfänger Infos bis zum Abwinken).

Zuerst wollten wir einen Tisch selber bauen (kommt vielleicht auch noch mal irgendwann - bin halt Nostalgiker, Kickertische aus massiver Buche und die 54er WM-Elf haben halt ihren Charme) aber dann haben wir uns für "Spielen statt Bauen" entschieden.

Dabei ist die Wahl recht schnell auf den Fireball Home gefallen, Er hat preislich gut zu unserem Budget gepasst, das Aussehen ist auch o.k. und im Forum ist er recht gut bewertet worden. Also habe ich einfach eine Mail an die Adresse geschrieben, die auf der Fireball Homepage angegeben war.

Oktay Mann hat innerhalb kurzer Zeit (weniger als 24 Stunden) geantwortet. Da wir den Tisch abholen wollten (der Versand macht fast 10% aus....) haben wir einen Termin mit Oktay vereinbart. Das Thema "Lieferung oder Selbstabholung" hängt halt auch davon ab, ob man ein entsprechendes Fahrzeug hat und keine Riesendistanzen überrücken muß. Bei uns waren es einfach ca. 100 km und das war uns der Spaß wert den Kicker direkt abzuholen. Oktay war auch sehr flexibel und hat das kurzfristig und trotz beruflicher Termine ermöglicht.

Also habe ich den Junior an einem Abend vor Weihnachten von der Nachmittagsschule weg ins Auto gepackt und wir sind "Tisch abholen fahren" gegangen. Das war schon ein kleines Event für sich selber. Oktay hat uns einiges erklärt und gezeigt. Nur schade, dass ich teilweise nicht so schnell gucken konnte wie er es gezeigt hat :)

Abbau / Aufbau

Oktay hatte keinen Tisch verpackt aber es standen neue rum und wir haben dann eben einen davon abgebaut.

Erste Feststellung: Bei einem halbwegs handelsüblichen PKW-Kombi (z.B. einem Passat) müssen die Stangen komplett raus, mit umgeklappter Sitzbank geht der Tisch mit allem was dazugehört (Stangen und Beine) dann ziemlich problemos rein. Aber mehr als Fahrer und Beifahrer haben dann keinen Platz mehr. Also nicht mit der ganzen Family oder allen Kumpels zum Abholen fahren.

Der Abbau des Tisches war recht hilfreich um zu Verstehen, wie das ganze von den Erfindern gedacht war (z.B. die Splinte - üblich ist ja doch eher dass die Figuren verschraubt werden).

Wenn man es aber verstanden hat ist das Ganze kein Problem. :!: Absolutes Muß ist aber, dass nur geklopft wird wenn das mitgelieferte Unterlege-- oder Distanzbrettchen zwischen Stange und Tisch und möglichst nahe an der Figur steht. Sonst wird es mit ziemlicher Sicherheit die Stangen verbiegen. :!: Wichtig ist auch, dass das Brettchen immer außerhalb der erhöhten Teile der Spielfeldbanden auf dem Spielfeld aufgesetzt wird. Sonst läuft man Gefahr, dass die hochgezogenen Ecken oder Seiten kaputt gehen.

Noch ein Tipp für den Ausbau der Stangen: Wenn die Splinte beim rausschlagen nicht gleich rausgehen oder der beigefügte Austreiber steckenbleibt: :!: Vorsichtig (nicht ruckartig) mit einer Zange nachhelfen - funktioniert problemlos.

Beim Befestigen der Figuren auf den Stangen drauf achten, dass die Löcher der Figuren wirklich sauber über den Löchern der Stange sitzen (und das Brettchen nicht vergessen - siehe oben). :!: Sonst gehen die Splinte nicht gerade und sauber durch und drücken auf der Seite auf der der Splint wieder aus der Stange rauskommt schräg in die Figur.

Wenn die Figuren etwas schwer auf die Stangen gehen (war bei mir so), dann wirkt "Pronto Classic" wahre Wunder. :geek: Nochmals Danke an das Forum - ich dachte zuerst dass das eine Art Gag von der Sorte ist wie man üblicherweise Lehrlinge / Auszubildende im ersten Lehrjahr mal eben zum "Feilenfett holen" schickt. Klappt aber tatsächlich und man merkt selbst als Laie den Unterschied zwischen geschmierten Lägern und ungeschmierten auf Anhieb. :)

Das An- und Abschrauben der Beine klappt problemlos, das sind vier Innensechskantschrauben je Fuß und sollte kein Problem darstellen. Da die Wände an den Stirnseiten etwas dünner sind als die Seitenwände sind dieses Schrauben auch etwas kürzer, also drauf achten, dass die langen Schrauben von der langen Seite und die kurzen Schrauben von der kurzen Seiten (Torseite) eingeschraubt werden.

Mehr muß man beim Zusammenbau nicht beachten und das ging auch wirklich easy und problemlos und sollte auch klappen wenn man vorher keinen Abbau live erlebt hat. Material ist dabei, Werkzeug auch (außer dem Hammer und der Zange...). In 30 Minuten kann der Kicker eigentlich fertig zusammengebaut sein. :-D

Zum Gesamteindruck:

Das Teil sieht schick aus (Geschmäcker sind verschieden, uns gefällt er...), und es macht einen sauber verarbeiteten und stabilen Eindruck. Allerdings ist mein Vergleichsmaßstab da sicher eine Anspruchsklasse geringer als bei denjenigen, die regelmäßig auf den Topgeräten spielen. Trotzdem denke ich mindestens für den Hausgebrauch ist das ein sehr solider Tisch.

Wir haben den Kicker von Heiligabend bis heute zwar nicht im Dauereinsatz gehabt aber es haben eine Menge verschiedener Leute damit gespielt (Alter von 10 bis 70, auch solche die durchaus robust ans Werk gehen). Im Schnitt denke ich waren es täglich mehr als 4 Stunden. Außer einmal die Stangen mit Pronto schmieren war nichts zu tun und hat der Tisch sich absolut bewährt - wobei das nichts besonderes ist - so hatte ich das auch erwartet. Teilweise haben die Leute und auch ich mehr oder weniger ausgeprägte Vergleiche zu anderen Tischen (aus der Kneipe, einige haben private Chinatische oder spielen hobbymäßig hin und wieder auf Homeversionen der großen Tische). Das einhellige Fazit bezogen auf diese Zielgruppe war absolut positiv.

Eine Kleinigkeit werde ich trotzdem noch "nachbessern". :???: Die Schrägen im Torraum sind aus Blech. Das ist zwar leicht gebogen damit es sich besser verspannt. Aber es klappert doch das eine oder andere Mal "blechern" wenn der Ball reingeht. Das werde ich noch ändern und mit irgendwas schalldämmendem hinterbauen (wobei es außer mir bisher niemanden gestört hat - da bin ich vielleicht zu perfektionistisch).

Der Rest ist gut verarbeitet, die Teile passen aufeinander, da gibt es keine unschönen Spalten oder wegen Schwankungen in den Maßen überstehende Kanten und ich bin zuversichtlich, dass das eine Anschaffung ist die lange Zeit Spaß machen wird. :-D (y) :-D (y) :-D (y)

Figuren

Über die Figuren ist ja auch im Forum schon einiges geschrieben worden. Als Anfänger gehen wir da relativ unvorbelastet ran und probieren alles aus was damit gehen sollte (und soweit wir es überhaupt beurteilen können). Stabil sind sie in jedem Fall. So wie da einige die letzten Tage drauf rumgeklopft haben hätte da die eine odere andere Figur im Normalfall vermutlich ausgetauscht werden müssen. Ich kann es nur aus dem rein technischen Blickwinkel heraus abschätzen aber ich denke die Idee mit der Materialverdickung im Bereich der Stange und der Befestigung mittels der Splinttechnik macht sich da positiv bemerkbar.

Zum Spielen selber

Es hat bisher Spaß gemacht, wir kämpfen mit den einfachen Dingen... aber so was Tic Tac funktioniert schon ganz gut (die Füße sind an den Seiten flach - hilft dem Anfänger). Klemmen versuchen wir auch und da helfen die Füße auch ganz schön weiter. Beim Passen sind wir (noch) nicht angekommen aber Gut Ding braucht Weile...

Was mir im Verhältnis zu meinem bescheidenen Erfahrungen mit anderen Tischen im Moment noch etwas schwerer fällt ist den Ball vom Mittelstürmer zum Rechtsaußen zu ziehen und dann von rechts schräg links Richtung Tor zu schießen. Das war bei meinen bescheidenen frühreren Versuchen das einzige was ich halbwegs hingekriegt hatte und ist mir bisher leichter gefallen. Im Moment werden das eher Bolzer geradeaus die irgendwo zwischen Tor und rechter Eckfahne landen. Liegt vielleicht an der anderen Fußform der Figuren, vielleicht liegt es auch einfach nur an mir....

Der Tisch steht bei uns im Hobbykeller, mit Geräuschproblemen haben wir nicht zu kämpfen.

Dadurch dass der Korpus unter dem Spielfeld nach unten offen ist kommt mir das Geräusch der Bälle relativ laut vor. Kann aber auch anden Bällen liegen. Wir haben relativ harte orange Bälle (direkt bei der Abholung mitbekommen). Die sind schön schwer, haben guten Grip rollen aber lauter als weichere Bälle (wahrschenilich ist das normal).

Was unabhängig davon gut war ist dass der Tisch auch beim Doppel sehr stabil und ohne wegzurutschen gestanden hat. Vielleicht tut der Teppichboden da seinen Teil mit dazu und auf einem glatteren Boden wäre es etwas anders. In jedem Fall ist das Gewicht schon gut. Dass dei Füße aus Eisen sind merkt man - aber auch der Korpus ist überraschend gewichtig.

Das Spielfeld ist ziemlich griffig, spürt man wenn man mit der Hand drüberfährt (ich hatte vor wenigen Wochen zwei Kicker mal jeweisl für eine knappe Stunde im Zugriff un da waren diese beiden im Vergleich viel "rutschiger").

Was mir auch noch einfällt: bisher ist jeder Ball der im Tor gelandet ist auch dringeblieben und an der richtigen Stelle wieder rausgekommen. Wir haben teilweise schon mächtig draufgebolzt aber dass ein Ball wieder nach vorne zurückgekommen wäre ist nie passiert.

Fazit: :-D

Bisher war der Fireball Home für unseren Einsatzzweck genau die richtige Wahl.
- Der Service war klasse, sicher hat die Sache mit der Direktabholung zu dem runden Fazit beigetragen.
- Der (Einführungs-)Preis von 499,- war absolut o.k. Die Versandkosten haben wir uns durch die Abholung ja sparen können.
- Der Aufbau war problemlos. Ich denke, das kriegt man selbst mit wenig techischem Geschick hin.
- Die erste Bewährungsprobe über Weihnachten hat der Tisch bestanden.
- Der Spaßfaktor ist gegeben
- Ein klein wenig sportlicher Ehrgeiz hat eingesetzt
- Der Rest ist üben

Es gibt sicher noch andere Tische im Preissegment drunter (da wird es eng, da taucht eigentlich im Forum nur der Name Ullrich-Kicker auf) und drüber (da gibt es wie fast immer im Leben keine Grenzen). Aber ich denke der Fireball Home ist schon eine Bereicherung des Angebotes. Ich hätte vermutlich doch mit dem Eigenbau begonnen weil mir die "Großen" Tische zu teuer gewesen wären und in die Preisklasse drunter hätte mir irgendwo ein klein wenig das Vertrauen gefehlt.

So, das war jetzt mein erster Beitrag, ich hoffe ich habe den Rahmen nicht gesprengt...
In jedem Fall wünsche ich bereits vorab allen einen guten Rutsch und ein gutes 2007..

Gruß

Bernd, der Nostalkicker
 

mamakus

Aktives Mitglied
Registriert
13 Aug 2006
Beiträge
114
Punkte Reaktionen
0
Ort
München
Vielleicht hat ja einer der beiden Besitzer die Zeit, mal ein paar eigene schöne Fotos einzustellen, wäre klasse...
 

Henne

Sehr aktives Mitglied
Registriert
19 Jun 2006
Beiträge
546
Punkte Reaktionen
0
Ort
Kiel
Hey Nostalkicker,
das nenn ich mal einen schönen und ausführlichen Bericht. Vielen Dank und herzlich willkommen im Forum.
Ich finde das Schrägschießen beim Fireball auch schwieriger als auf den gängigen Kneipenkickern.
Zu den lauten Torgeräuschen: Ich steh drauf, wenn das ordentlich knallt...
Viel Spaß beim Spielen und Üben.
Hätte mein Vater doch auch bloß nen Kicker gekauft, als ich 10 war...*träum*
Guten Rutsch Henne
 

oktay

Aktives Mitglied
Registriert
30 Okt 2006
Beiträge
472
Punkte Reaktionen
3
Ort
ofterdingen
hallo

wichtig beim fireball ist,das bälle die schräg geschossen werden sollen , auf gar keinen fall nach hinten unter die stange gezogen werden dürfen !!!
bei schrägen pässen ,schüssen und banden muss der ball entweder ganz vorne oder ganz hinten bleiben !! ---->>> das liegt an der fussform !!!

den ball dabei niemals komplett abrollen sondern diesen früh loslassen und im grunde mit der fusspitze *über* dem ball mitschweben....und erst ganz zum schluss aussholen und schiessen !!
übt das bitte langsam am anfang und erhöht dann mit der zeit das tempo !!


thierry und ich arbeiten für die neue kickerschmiede.de (fireball-kicker.de) seite in naher zukunft eine komplett liste mit tips zu fragen aus !!!


gruss und guten rutsch


oktay


p.s. @ nostalkicker...........vielen dank für diesen ausführlichen bericht und den positiven eindruck,den ihr aus pliezhausen mitgenommen habt !!
 

Selbermacher

Meister
Registriert
20 Feb 2006
Beiträge
3.127
Punkte Reaktionen
2
Ort
Kiel
Kickertisch
Eigenbau
Status
Kickerbau-Freak
@Nostalkicker

Willkommen.
Hast dir ja richtig Mühe gegeben.
Hört sich nach einem gelungenen Kauf und viel Spaß an. (y)

Oktay schrieb:
thierry und ich arbeiten für die neue kickerschmiede.de (fireball-kicker.de) seite in naher zukunft eine komplett liste mit tips zu fragen aus !!!
Prima Idee.
Findet ihr dafür überhaupt noch Zeit?

Guten Rutsch und ein geiles Jahr 2007.
 

Curacion

Aktives Mitglied
Registriert
9 Dez 2006
Beiträge
41
Punkte Reaktionen
0
Ort
Mittelhessen
mamakus schrieb:
Vielleicht hat ja einer der beiden Besitzer die Zeit, mal ein paar eigene schöne Fotos einzustellen, wäre klasse...

Bin zwar keiner der beiden, aber ein paar Fotos kann ich trotzdem posten ;-)
 

Anhänge

  • CIMG0015.jpg
    CIMG0015.jpg
    285,7 KB · Aufrufe: 2.572
  • CIMG0017.jpg
    CIMG0017.jpg
    292,2 KB · Aufrufe: 2.557
  • CIMG0019.jpg
    CIMG0019.jpg
    209 KB · Aufrufe: 2.575
  • CIMG0020.jpg
    CIMG0020.jpg
    176,6 KB · Aufrufe: 2.590
  • CIMG0023.jpg
    CIMG0023.jpg
    209,9 KB · Aufrufe: 2.616
  • CIMG0024.jpg
    CIMG0024.jpg
    119,5 KB · Aufrufe: 2.604
  • CIMG0026.jpg
    CIMG0026.jpg
    234,9 KB · Aufrufe: 2.592
  • CIMG0029.jpg
    CIMG0029.jpg
    176,6 KB · Aufrufe: 2.611

Curacion

Aktives Mitglied
Registriert
9 Dez 2006
Beiträge
41
Punkte Reaktionen
0
Ort
Mittelhessen
Leider habe ich aber auch was zu meckern, bzw. vielleicht habe ich auch irgendwie einen Fehler beim Montieren gemacht. Die Torwartstange läuft wenn man sie ganz rauszieht bei mir ein Stück aus dem Lager und hat dann recht viel Spielraum. Wenn man die Stange dann wieder in die Gegenrichtung bewegt spürt man einen leichten Widerstand bevor sie wieder richtig im Lager läuft.

Eigentlich kann man beim Stellringe splinten ja nicht viel falsch machen, die Löcher sind schon in der Stange und die Dämpfer sind alle gleich breit... Oder hab ich irgendwo einen Fehler gemacht?

Damit mans besser sieht, hier mal ein Bild
 

Anhänge

  • CIMG0016.jpg
    CIMG0016.jpg
    245,4 KB · Aufrufe: 2.588

oktay

Aktives Mitglied
Registriert
30 Okt 2006
Beiträge
472
Punkte Reaktionen
3
Ort
ofterdingen
ja ...dann haste was falsch gemacht !!


und zwar musst du die *längere* dreierstange beim torwart einbaun !!!!!


die kürzere ist für den sturm ;)


viel spass beim umbaun


gruss oktay
 

Selbermacher

Meister
Registriert
20 Feb 2006
Beiträge
3.127
Punkte Reaktionen
2
Ort
Kiel
Kickertisch
Eigenbau
Status
Kickerbau-Freak
Da brauchst du dich nicht schämen.
Normalwerweise sind die 3er-Stangen auch gleich lang.
Hier kommt die unterschiedliche Breite zwischen Puppe/Stellring zum tragen,
denn beim Fireball gucken die Stangen hinten nicht raus wenn sie ganz ausgezogen sind.
 

DoMcHecK

Mitglied
Registriert
27 Dez 2006
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
0
Ort
Nabburg
Freue mich für alle die den Fireball-kicker besitzen
Ich würde mir auch gern einen kaufen, doch leider fehlt mir im moment das nötige Kleingeld^^

Doch ist dieser Kicker das Geld wert??
Welche Vor-bzw.Nachteile hat er??

mfg DoMcHecK
 

klaschatx

Meister
Registriert
8 Feb 2006
Beiträge
3.233
Punkte Reaktionen
5
Ort
Mülheim an der Ruhr
Hi,

beim Betrachten der Bilder mal eine Frage für und von den Selbstbauern - vielleicht mag Selbermacher auch was dazu äußern, falls er noch mit mir spricht ;-) - er kennt ja den Tisch:

Beim Bild von unten sieht man weder Gewindestangen noch eine Nut für eine Bandenanhebung. Hat der Tisch keine Bandenanhebung? Und wie ist das mit der Verspannung gegen das Spielfeld geregelt? Keine Gewindestangen? Bringt bei diesem Tisch einfach die 5 cm starke Seitenwand die nötige Stabilität und Steifigkeit?

Danke und Gruß
klaschatx
 

Moeppel

Neues Mitglied
Registriert
3 Dez 2006
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Ort
Lübbecke
Hallo alle zusammen, :-D
der Kicker ist auf jedenfall sein Geld wert. (y)
Mein Kumpel hat einen aus dem Baumarkt, mit dünneren Stangen, dünneren Seitenwänden und ca. 60Kg Gewicht für 200 Euro.
Der "wackelt" in sich beim Spielen und vom Gewicht her ist er auch nur am wandern. Nach jedem 3.Spiel muß man den neu ausrichten!!! :cry:
Der ist einfach zu leicht.
Der Fireball hat eine Bandenanhebung und besitzt 3 Gewindestangen.
Eine ist in der Mitte wo sich die helle Holzlatte befindet sihe Foto jpg.24.
Die anderen laufen durch den "Torkasten" siehe jpg.15 oberste "Schraube" auf Tor höhe.
Wenn man mit dem Fireball spielt wackelt nichts, und nach 3 Wochen spielen, hat er sich kaum vom Fleck bewegt, weil er ja seine 115 Kg hat.
Ich würde mir den auf jedenfall wieder kaufen, weil er ein sehr sehr gutes Preis Leistung Verhältniss hat. (y) (y) (y)
Wenn einem die Figuren nicht gefallen kann man sich ja auch noch die Soccerfiguren kaufen und die drauf machen.
Wer in meiner nähe wohnt kann ja mal vorbeikommen und sich den Tisch anschauen und ne Runde spielen.
Gruß Moeppel :-D
 

Selbermacher

Meister
Registriert
20 Feb 2006
Beiträge
3.127
Punkte Reaktionen
2
Ort
Kiel
Kickertisch
Eigenbau
Status
Kickerbau-Freak
klaschatx schrieb:
Hi,

beim Betrachten der Bilder mal eine Frage für und von den Selbstbauern - vielleicht mag Selbermacher auch was dazu äußern, falls er noch mit mir spricht ;-) - er kennt ja den Tisch:
Ich wüßte keinen Grund, nicht mehr mit dir zu reden?! :)
Beim Bild von unten sieht man weder Gewindestangen noch eine Nut für eine Bandenanhebung. Hat der Tisch keine Bandenanhebung? Und wie ist das mit der Verspannung gegen das Spielfeld geregelt? Keine Gewindestangen? Bringt bei diesem Tisch einfach die 5 cm starke Seitenwand die nötige Stabilität und Steifigkeit?
Sehr gern.
Auf dem Kickerkralle-Turnier wurden die Home-Versionen gespielt.
Wie ja auch schon erwähnt wurde hat dieser Tisch unter der Spielfläche nur eine Gewindestange. Spieltechnisch ist mir da nicht negatives aufgefallen.
Da der Tisch aber sehr dicke Seitenteile hat, die Stangen keine Vollstangen sind und die Gummipuffer etwas weicher sind, bringt man den Tisch auch beim Anschlagen nicht aus der Ruhe.
Wenn ich mir die Bilder der der Tournament-Version genauer ansehe, meine ich 3 Gewindestangen unter der Spielfläche zu erkennen, (unter den 2ern und in der Mitte) was darin begründet sein könnte das der Oberkasten 2-Teilig ist und somit etwas mehr Stabilisierung benötigt.

Den Tournament werde ich dann im laufe des Januars genauer unter die Lupe nehmen können und kann dann ja bei Bedarf ein paar Detailfragen beantworten.

Frohes neues Jahr 2007

Der Selbermacher
 

klaschatx

Meister
Registriert
8 Feb 2006
Beiträge
3.233
Punkte Reaktionen
5
Ort
Mülheim an der Ruhr
Danke euch für die Infos. Bliebe noch die Frage, wie die Bandenanhebung bei dem Tisch realisiert wird, weil man ja - soweit ich es auf den Bildern sehe - von unten keine Nut sieht.

@Selbermacher
Mein MDF-Projekt hat jetzt nach Weihnachten übrigens deutlich Gestalt angenommen. Bis jetzt lässt sich alles recht gut an. Im Selbstbauforum werde ich demnächst mal was schreiben über die Vorgehensweise und den Stand. Bin schon gespannt, wie sich dieser Tisch dann spielen wird. Ich erwarte großes ;-)

Danke und Gruß
klaschatx
 

Nostalkicker

Aktives Mitglied
Registriert
28 Dez 2006
Beiträge
44
Punkte Reaktionen
0
Hallo Klaschatx

die Bandenanhebung für das Spielfeld müsste so oder so ähnlich aufgebaut sein wie Du das bei Deinem Selberbauprojekt beschrieben hast bzw. wie es beim Original Leonhartspielfeld (KickerKlaus) auch ist. Ich habe den Tisch zwar nicht auseinandergebaut (werde ich ohne Not auch nicht machen :) ) aber wenn man an der Tischunterseite ein Stahllineal hinhält, dann sieht man dass die ganze Unterseite "plan" ist während man die Bandenanhebung auf der Oberseite mit dem "Linealmeßverfahren" schön erkennen kann (die Bandenanhebung geht bei 2 cm los und hat ungefähr 2 mm). Also ist in jedem Fall sichergestellt, dass die Bandenanhebung nicht durch "Zug auf die Platte " erzeugt ist.

Gruß NostalKicker
 

klaschatx

Meister
Registriert
8 Feb 2006
Beiträge
3.233
Punkte Reaktionen
5
Ort
Mülheim an der Ruhr
Aha, so so. Danke erstmal für deine Antwort ;-). Das wäre dann also eine Mischform, denn die Nuten für die Eckfräsungen sieht man ja sehr wohl. Nun - warum auch nicht ;-).

Danke und Gruß
klaschatx
 

jj

Aktives Mitglied
Registriert
16 Jul 2006
Beiträge
306
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bonn / Lübeck
Nostalkicker schrieb:
Also ist in jedem Fall sichergestellt, dass die Bandenanhebung nicht durch "Zug auf die Platte " erzeugt ist.
Entgegen anders lautender Gerüchte wird die Bandenanhebung beim Lehmacher bzw. P4P _nicht_ durch "Druck auf die Platte" erzeugt.
 

Selbermacher

Meister
Registriert
20 Feb 2006
Beiträge
3.127
Punkte Reaktionen
2
Ort
Kiel
Kickertisch
Eigenbau
Status
Kickerbau-Freak
klaschatx schrieb:
@Selbermacher
Mein MDF-Projekt hat jetzt nach Weihnachten übrigens deutlich Gestalt angenommen. Bis jetzt lässt sich alles recht gut an. Im Selbstbauforum werde ich demnächst mal was schreiben über die Vorgehensweise und den Stand. Bin schon gespannt, wie sich dieser Tisch dann spielen wird. Ich erwarte großes ;-)

Ich bin ebenfalls gespannt.
 

Master_Skull

Experte
Registriert
16 Mai 2006
Beiträge
1.002
Punkte Reaktionen
0
achso bevor man mich ganz vergisst...;-) anfang februar nachem schriflichen will cih mienen auhc endlich fertig stellen, dann dürft ihr euch auch auf bilder freun:D (auf MDF und tecball füße)
 

Moeppel

Neues Mitglied
Registriert
3 Dez 2006
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Ort
Lübbecke
Hallo, :-D
Mein Fireball-Home-Kicker, hat aber 3 Gewindestangen.
Eine in der Mitte wie man ja auf dem Bild erkennt, die anderen beiden verlaufen durch die "Torkästen".
Gruß
Moeppel ;)
 

Selbermacher

Meister
Registriert
20 Feb 2006
Beiträge
3.127
Punkte Reaktionen
2
Ort
Kiel
Kickertisch
Eigenbau
Status
Kickerbau-Freak
DIe beiden in den Torkästen "zählen nicht" da sie nicht zu Stabilisierung der Spielfläche/Bande dienen. :p
 

Selbermacher

Meister
Registriert
20 Feb 2006
Beiträge
3.127
Punkte Reaktionen
2
Ort
Kiel
Kickertisch
Eigenbau
Status
Kickerbau-Freak
Nur im Extremfall (zu fest gespannt).
Dann aber keine positiven. :-S
 
Oben