Der Eigenbau-Präsentations-Thread

e.t.chen

Moderator
Teammitglied
Registriert
28 Apr 2006
Beiträge
2.917
Punkte Reaktionen
373
Ort
Rostock
Kickertisch
Eigenbau
Status
Kickerbau-Freak
Moin Leute!

In diesem Forum gibt es einige tolle Kickerbau Reportagen, die es sich definitiv anzusehen lohnt.
Doch um sich einen Überblick zu verschaffen, was es so an Selbstbauten gibt und um sich Inspirationen zu holen, muss man sich leider durch einige Seiten durch klicken.

Daher soll dieser thread hier das ganze etwas bündeln.

Ich würde mir wünschen, dass die Eigenbauer hier jeweils in EINEM Beitrag ihr Werk vorstellen. Ein paar Bilder, ein paar Details, was hat euch dazu bewogen, was war euer Ziel, was war euer Budget, welche Komponenten sind verbaut und welche Features hat euer Tisch, die andere Tische evtl nicht haben.
Dazu noch der Link zur Reportage, damit man sich bei Interesse dort die Details zum Bau und Werdegang ansehen kann.

So gibt es hier hoffentlich einen Quell der Inspiration und einen guten Hub zum geballten Forums Selbstbau Wissen 😊

Ich bin gespannt auf eure Beiträge!
E.T.chen
 

Coccyx

Imperator
Registriert
8 Aug 2015
Beiträge
1.828
Punkte Reaktionen
598
Ort
Rheinhessen
Kickertisch
Eigenbau
Status
Kickerbau-Freak
Na einer muss ja anfangen 🤓
Ich bin etwa 2014/2015 erst zum Tischfußball gekommen durch meine Frau, die einen Ullrich Home (mittlerweile Sport) im Büro stehen haben. Nach einigen Sessions und viel Spaß dort nachts im Büro 😇 hab ich mir gedacht wir brauchen auch sowas und einen Schmidt Sportsworld bestellt. Nein, das ist kein schöner Manufaktur-Kicker von D. Schmidt hier aus dem Forum sondern reinster Sperrmüll. Das hab ich aber erst gemerkt, als das Teil schon und zum Glück noch originalverpackt im Keller lag. Hier angemeldet, relativ schnell verstanden, dass wohl ein Ullrich Home oä besser geeignet wäre und einen gekauft. Den Sportsworld hab ich wie er war direkt wieder weitergegeben.

Naja, der Home ist schon schön und für meine Skills allemal ausreichend aber ich bastel gerne habe genügend Platz, die benötigten Werkzeuge und 2018/2019 auch noch genügend Zeit, mir einen Tisch selbst zu bauen.

Ziel:
Irgendwas optisch in Richtung Lettner in Multiplex mit weißem HPL. Und schwer sollte er werden.

Budget:
Hab mir keins gesetzt. Fürs Material bin ich letzten Endes so bei ca. 850,- gelandet meine ich. Arbeitszeit? Boah, viel zu lange.

Komponenten:
mittlerweile eigentlich von der Ausstattung her ein P4P (Brett, Lager, Stangen, Figuren…), also alles Ullrich Premium / Upgrade aber ich hab auch andere Stangensätze.

Features:
- Banden 30mm Multiplex, der Rest überwiegend 21mm Siebdruckplatte
- der weltweit erste echte nahtlose und überdies schönste Pfostenschutz der Nordhalbkugel 😜
- gedreht verleimtes Multiplex (Idee quasi geklaut von Flix und anderen Selbstversorgern)
- beidseitige Ballausgabe, die über Stangen unter dem Tisch für jede Seite einzeln eingestellt werden kann
- dicke Beinchen a la Leonhart bzw. U4P

Inspiriert haben mich insbesondere Koryphäen wie schnulliwulli und klaschatx.

Link:
https://www.tischfussball-online.com/threads/ein-paar-fragen-bevor-es-falsch-losgeht.9695/

BC10A24F-D6FE-44BE-A603-2671EA6D195C.jpeg
4F517300-7B7F-4082-9841-02E9C2F054AD.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:

schnulliwulli

Meister
Registriert
29 Aug 2006
Beiträge
3.823
Punkte Reaktionen
383
Ort
in der nähe von Krefeld
Kickertisch
Lettner Nachbau, Lehmacher, Ullrich Sport
Status
-
ok ich bin dabei....

Projekt 1 - Umbau P4P-Home​

Bei mir fing es damit an, dass ich irgendwann (ca 2000) gedacht habe: Ich brauch einen Kickertisch- unbedingt! ;)
In der Jugend hab ich in diversen Jugeneinrichtungen immer mal wieder gekickert und dann wieder erst um das Jahr 2000 bei einem Freund, der sich selber einen Kicker-Tisch zugelegt hat. (einen Heiku :()
Ich habe dann eben überlegt einen Tisch selber zu bauen – das wäre doch mal ein Projekt, für einen Hobbyhandwerker wie mich. Das Problem war zu der Zeit aber noch an ein Spielfeld heran zu kommen. Möglich ... aber irgendwie zu teuer. Teures Spielfeld kaufen und am Ende sagen zu müssen, der Tisch spielt sich scheisse, war mir zu der Zeit einfach zu gewagt.
Deswegen habe ich mich entschieden einen Tisch zu kaufen. Nach einiger Recherche und diversen Besuchen in Kneipen und Spielhallen um dort Tische zu live testen, ist es der damalige P4P von Lehmacher in der Home Version geworden. ich war zufrieden und glücklich – erst mal.

Es stellte sich aber irgenwann heraus... der Tisch ist mit seinen nur ca. 72Kg zu leicht. Also was tun? "Untergestell! bauen.
Meine Idee war, den original Tisch kompeltt unverändert zu lassen. Also keine Löcher, Schrauben oder irgenwie geartete Veränderungen am Oberteil vorzunehmen, und dabei möglichst einen klassischen Kneipenkickerlook zu erreichen.
Das ist aus meiner SIcht ganz gut gelungen.
Die ausführliche Dokumentation dazu findet ihr auf:
http://www.kiquan.de/tischumbau
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2023-01-13 um 11.00.43.png
    Bildschirmfoto 2023-01-13 um 11.00.43.png
    349,3 KB · Aufrufe: 19
  • DSCN0865.JPG
    DSCN0865.JPG
    639,9 KB · Aufrufe: 19
  • tisch2.jpg
    tisch2.jpg
    48,9 KB · Aufrufe: 20

schnulliwulli

Meister
Registriert
29 Aug 2006
Beiträge
3.823
Punkte Reaktionen
383
Ort
in der nähe von Krefeld
Kickertisch
Lettner Nachbau, Lehmacher, Ullrich Sport
Status
-

Projekt 2 - Nachbau Lettner Tisch​

Es kam wie es kommen musste - ich kam bei meiner Recherche zum Thema Kickern und Kickertisch bauen zwangsläufig an dieses Forum.
Jede Menge Input - seinerzeit vornehmlich durch Klaschatx - Klaus aus Mühlheim an der Ruhr, der hier zu der Zeit "der Selberbauer" schlechthin war. und ich glaube schon zwei oder waren es drei Kickertische selber gebaut hatte.

Ich habe mich dann nach einigen Kontakten über das Forum mit ihm verabredet und habe ihn in Mühlheim besucht und durfte mir an seinen Tischen anschauen wie er was und warum gebaut hat. By the Way ... wir haben auch gekickert. ;) Ich war zu der Zeit immer mal wieder bei ihm oder er hat mich auch zu Hause bei mir besucht und wir haben gefachsimpelt und gekickert.

Ich hatte die Idee einen Kicker selber zu bauen im Grunde schon aufgegeben. Doch Klaus hat mich irgendwan mit einem einzigen Satz aus diesem gedanklichen Schlaf geholt: "Ich habe ein HPL-Lettner-Spielfeld über! Kannste haben!"

Und ab ging die Post... für mich war klar, es wird ein Tisch der aussieht wie der Lettner. Weiß hochglanz, Multiplex kanten
Arbeiststunden stecken ca 150 in dem Teil... Kosten für Material waren seinerzeit etwa € 700,-- mit allem was man so braucht.

Habe das Teil dann irgdnwann mal später auf Wechsellager umgerüstet und nutze momentan 4 Sätze Stangen auf zwei Tischen. Alles möglich dabei. Standard Ullrich Stangen mit ungewichteten FIguren, Ullrich Premium Stangen mit gewichteten Figuren, Lehmacher High End Stangen mit Lehmacher Figuren, und Power-Force Leonhart Stangen mit alten Leonhart-Figuren.

Die ausführliche Dokumentation zum Bau meines Kickers findet ihr entweder auf:
http://www.kiquan.de/diy-projekt

oder hier im Forum unter:
https://www.tischfussball-online.com/
 

Anhänge

  • kickerbau_20110829_0715.JPG
    kickerbau_20110829_0715.JPG
    124,6 KB · Aufrufe: 18
  • 051011_8586.JPG
    051011_8586.JPG
    238,1 KB · Aufrufe: 16
  • 051011_8587.JPG
    051011_8587.JPG
    370,6 KB · Aufrufe: 16
  • MeinKicker.jpg
    MeinKicker.jpg
    327,7 KB · Aufrufe: 18

e.t.chen

Moderator
Teammitglied
Registriert
28 Apr 2006
Beiträge
2.917
Punkte Reaktionen
373
Ort
Rostock
Kickertisch
Eigenbau
Status
Kickerbau-Freak
Sehr gut Leute!
So hab ich mir das vorgestellt! 👍

Dann berichte ich mal von meinem Tisch:

Nachdem ich klassisch mit nem China Kicker angefangen hab, wollte ich wissen, was den Unterschied zu einem Markentisch/Qualitätstisch ausmacht und habe angefangen meinen "Leeds" umzubauen.
Das hat auch ganz gut funktioniert und ich konnte viel lernen. Vor allem, dass man sich keinen China Tisch kaufen sollte 😁
Dadurch war ich aber angefixt einen eigenen Tisch zu bauen.

Da ich oft zu Partys gefahren bin zu denen ich den Kicker mitbringen wollte, war auch klar, dass es ein mobiles Gerät werden sollte.

Ich hatte einige Ideen und Vorstellungen, doch der Bau war ein relativ wilder Ritt, so dass ich einiges letztendlich wieder über den Haufen geworfen habe.

Ich wollte den Tisch so bauen, dass man keine Stangen ausbauen muss um ihn zu transportieren. Also nur Beine ausklappen und los spielen. Ich dachte naiverweise dass Teleskopstangen die Lösung dafür sind, da sie im eingefahrenen Zustand den Tisch relativ schmal machen sollten. In meinen PKW hat das Ergebnis aber dennoch nicht ohne weiteres gepasst. Zudem war das Spielgefühl mit den Teleskopstangen zu mies, so dass ich doch auf normale Stangen umgebaut habe.
Auf Torkästen wollte ich auch verzichten und stattdessen Netze einsetzen. Aber ohne Tor Sound und mit dem Gefummel beim Ball heraus holen war ich auch nicht glücklich. Also kamen noch Torkästen hinzu.
Es gab auch ein paar Versuche eine Lampe zu integrieren, bis ich die aktuelle Version gefunden habe, die mit gefällt.
Auch die Verspannung der aufgeklappten Beine brauchte zwei Anläufe.
Und der Korpus hat durch die Transporte auch etwas gelitten, weshalb ich ihn einmal komplett mit Leder bezogen habe.

Es war also eine ständige Trial&error Spirale bis nun die fertige Version spielbereit im Garten meines Kumpels steht.
Man sieht diese Veränderungen dem Gerät auch deutlich an. Optisch sicherlich ein sehr spezielles Ergebnis, aber ich finde ihn auf seine Art wirklich schön.
Ich habe etwa 4 Jahre immer wieder etwas dran verändert und finde, dass er sich aktuell sehr gut spielt. (Aktuell ist er mit den ersten Beast Figuren bestückt und es wird mit dem Tornado Ball gespielt)

Spezielle features:
- magnetische Torzähler
- ausklappbare Lampe
- (mit ein paar Handgriffen) höhenverstellbares Spielfeld
- mit überkreuzten Verstrebungen der ausgeklappten Beine, steht der Tisch für einen Klappkicker äußerst stabil (da kann der Libero bspw nicht mithalten ... Sorry flix 😏)

Hier geht's zur Reportage: https://www.tischfussball-online.com/threads/transportabler-kicker-mit-teleskopstangen.7648/
 

Anhänge

  • _IMG_20151204_203903461.jpg
    _IMG_20151204_203903461.jpg
    97,7 KB · Aufrufe: 37
  • kickerlampe.jpg
    kickerlampe.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 41
  • _19.jpg
    _19.jpg
    163,1 KB · Aufrufe: 40
  • _2016-05-09 19.46.52.jpg
    _2016-05-09 19.46.52.jpg
    288,5 KB · Aufrufe: 38
  • Version1.1a.jpg
    Version1.1a.jpg
    308,1 KB · Aufrufe: 39

Schmitt

Aktives Mitglied
Registriert
19 Mai 2015
Beiträge
394
Punkte Reaktionen
413
Ort
Bad Schönborn
Status
Kickerbau-Freak
Dann muss ich wohl auch mal …..

Wie so viele hat es bei mir auch mit einem Chinamodell angefangen, den ich dann nach und nach verbessert habe um mir dann einzugestehen …… „Er wird besser, aber es wird nie ein Guter“. Aber ganz unnötig war es nicht, so bin ich zumindest in die Materie eingearbeitet.

Dann die Entscheidung: „Ich bau selbst Einen“. Meine Ausstattung im Werkstätten …. so lala, Kappsäge, grüne Bosch Oberfräse, Wolfkraft Bohrständer, Schraubzwingen, das wars.

Der erste Schmittkicker
https://www.tischfussball-online.com/threads/schmitt-eigenbaukicker.9564/

Schwer sollte er werden. Um Gewicht für den Transport wegzunehmen, aber auch um an die Ballwippe und an die Prallbleche zu kommen, sind die Stirnseiten abnehmbar. Wenn man alles vom Korpus wegschraubt, wiegt der Rest immer noch 70kg, machbar aber schon noch ganz schön schwer.
Einfache sichere Konstruktion. Damit meine ich z.B., beim erstmaligen Montieren und anschließendem verbohren, haben die Beine automatisch für die 90 Gradwinkel gesorgt.



Spätere Umbauten waren dann:
Umbau auf Wechsellager (könnte ich mir heute noch in den Hintern beißen.
Vergrößerung der Ballausgabe.
Beschichtung mit HPL, weil der Bootslack neben dem Tor rissig wurde. Dafür musste der ganze Lack wieder runter. Was für eine Tortur.
Anhebung des Spielfeldes um 4mm für die Ullrich Soccer Pro, nur um festzustellen, dass wir nicht Freunde werden. Also wieder abgesenkt.
Umbau der Ullrich Wechsellager mit zusätzlichen Leo Lagerring.
Versenkung der Torzähler.

Übrigens….. Der Tisch ist mittlerweile Küchenopenerprobt

Bild 1: Erstes Probespielen mit Schraubzwingen
Bild 2: Ursrünglicher Zustand
Bild 3: Letzter Eingriff, die versenkten Torzähler
Bild 4: Aktueller Zustand

CIMG1943.JPG CIMG2000.JPG IMG-20230215-WA0003.jpeg 20230219_224351.jpg
 

Schmitt

Aktives Mitglied
Registriert
19 Mai 2015
Beiträge
394
Punkte Reaktionen
413
Ort
Bad Schönborn
Status
Kickerbau-Freak
So jetzt noch mein Liebling :love:

Das war eine etwas seltsame Entstehungsgeschichte.
Ich bekam ein verranzten Hellomat geschekt und war der Meinung, das Oberteil lohnst sich nicht herzurichten, aber das Unterteil war eigentlich ganz OK. Also beschloss ich ein neues Oberteil zu bauen. Nach der Fertigstellung war ich mit dem Oberteil sehr zufrieden, harmonisierte aber überhaupt nicht mit dem Unterteil vom Hellomat. Oben eckig unten rund ☹️

Also den Hollomat doch komplett hergerichtet, siehe hier …..
https://www.tischfussball-online.com/threads/hellomat-wieder-zum-leben-erweckt.10547/
Steht jetzt übrigens in der Ausbildungswerstatt meines Arbeitgebers.

Also musste doch ein passendes Unterteil her.
https://www.tischfussball-online.com/threads/schmitt-eigenbaukicker-der-zweite.10368/

Im Bild 3 sieht man, dass die Leiste mit den Torzählern abnehmbar ist und so das Prallbrettchen getauscht werden kann.
 

Anhänge

  • IMG_20200626_150002.jpg
    IMG_20200626_150002.jpg
    73,6 KB · Aufrufe: 21
  • 20230725_140636.jpg
    20230725_140636.jpg
    125,9 KB · Aufrufe: 19
  • 20230725_140506.jpg
    20230725_140506.jpg
    164,5 KB · Aufrufe: 21
  • 20230725_140259.jpg
    20230725_140259.jpg
    194,2 KB · Aufrufe: 20

Coccyx

Imperator
Registriert
8 Aug 2015
Beiträge
1.828
Punkte Reaktionen
598
Ort
Rheinhessen
Kickertisch
Eigenbau
Status
Kickerbau-Freak
Projekt 2 - mobiler Kicker

So, sie ist zwar noch nicht komplett fertig aber macht ja nix. Steht auf eigenen Beinen und lässt sich bespielen, also gib ihm 👊🏼

Ich habe seit Mitte 2019 meinen ersten Tisch im Keller stehen und wollte schon lange noch einen zweiten bauen, der nicht zwangsläufig (weil um 180kg schwer) sein Dasein in eben diesem dunklen Keller fristen muss. Ursprünglich wollte ich einen Tisch aus möglichst günstigen Materialien (Spanplatte, benutzte Siebdruckplatte aus einem Anhänger oä) bauen, den sich quasi jeder zu sehr ähnlichen Konditionen (<Ullrich Home) nachbauen kann. Dann kam mir aber eine ausrangierte 30mm Multiplex-Tischplatte in die Quere, die ich kostenlos bekommen habe. Da sagt der TF-Selbstversorger natürlich nicht „nein“ und nimmt halt das her 😁

Ziel:
- Mobiler Tisch mit dennoch ordentlich Gewicht
- günstige Materialien / Beschaffung
- HPL
- sollte optisch schon was hermachen aber das ist ja wie immer Geschmacksache

Budget:
Hab mir keins gesetzt außer, dass es eben recht günstig werden sollte. Fürs Material bin ich letzten Endes hier gelandet:
4 x Pattex Classic: 63,96
1 x Pattex transparent: 11,25
HPL: 58,- (2 Platten a 4qm)
750g UHU Holzleim wasserfest: 11,99
3 x 1m Dübelstab Buche 16mm: 11,97
2 x 1m Dübelstab Buche 10mm: 5,98
Räder inklusive Kugellager (4Stk): 15,37
Spielfeldauflage (18mm Siebdruckplatte): 7,50 (hab vor ein paar Jahren mal 4 gebrauchte Platten 1.500mm x 800mm für insgesamt 30,- gekauft)
Siebdruckplatte Abschnitt Hornbach 8,-
M8 Gewindestange 1,89
Türstopper 3 Stk 7,99
20 Stk Rohrschelle 16 mm 5,79
10 Stk Magnete: 19,98 EUR
Ponal PUR 2k 10,89
Aufhänger Stahl 14 x 42 mm 2x2 Stück 5,98
DC Fix Folie: 13,98 (wieder runtergemacht, sah shice aus)
Feste Lager: 8,- EUR (die wollte mir der Schmitt umsonst schicken, das wollte ich aber nicht 😁)
Stellfüße: 36,84 EUR (hatte ich noch über, der angegebene Preis ist der heutige Preis, ich hab glaube ich etwas weniger gezahlt)

GESAMT: 305,36

Nicht inkludiert:
  • Spielfeld
  • Holz (war ja für umme)
  • Stangen inkl. Griffe, Puffer, Gleitscheiben, Stellringe
  • 8 Wechsellager
  • Figuren
  • Schrauben (Beine, etc.)
  • Lack / Wachs
Also wie man sieht nicht wirklich günstig aber macht ja nix.

Komponenten:
eigentlich von der Ausstattung her ein P4P (Brett, Lager, Stangen, Figuren…), also alles Ullrich Premium / Upgrade aber ich hab auch andere Stangensätze.

Features:
- alles aus 30mm Multiplex bis auf eine 18mm Siebdruckplatte unter dem Spielfeld
- umlaufender und nahtloser Pfosten- und Lattenschutz
- gedreht verleimtes Multiplex für die Torkästen (vieeeeel Arbeit)

Inspiriert haben mich insbesondere der mobile Tisch von @Messer, der Flix Libero und der Ullrich Compact.

Link:
https://www.tischfussball-online.com/threads/skinny-birch-oder-„der-dicke-4-jährige-bekommt-ne-dünne-schwester“.12641/

IMG_7182.jpeg

IMG_7226.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben