bitte um ein paar individuelle beratungen

ohnt

Mitglied
Registriert
25 Dez 2008
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Hallo, ich kann mit -Ankündigung: Kickertisch-Kaufberatung- leider net sooo viel anfangen desswegen frage ich hier nochmal gesondert.

wir (4 jungs) zocken gerne bei uns in der kneipe(kann jetzt grad net sagen was das für ein gerät ist. eben so ein typischer "kneipen-kicker" an dem jeder gerne spielt..).
nun haben wir uns gedacht weil wir alle um die ecke wohnen, lass doch zusammen legen und selbst einen besorgen.(sind bzw wollen keine turnierspieler werden)
nun ist die große frage eben..welchen..?
auskennen mit marken oder so tut sich keiner von uns!
wir wollen auf keinen fall einen, der von der qualität nicht an die typischen "kneipen-kicker" rankommt.
habe letztens bei einem freund der von t-mobile(er arbeitet da) einen kicker geschenkt bekommen hat gespielt und muss sagen auch wenn der schon ausschaut wie ein normaler kicker merkt man einfach am drehen der stangen etc das es sich da um ne andere liga (schlechtere qualität) handelt.
desswegen ist es uns schon wichtig das unser tisch an "kneipen-kicker" rankommt.
finanzieren für den privatgebrauch lässt sich sowas natürlich für uns auch nur da wir eben 4 leute sind..
ich kann jetzt net genau nen preis nennen was wir bereit sind zu zahlen weil wir uns da noch net genau darüber unterhalten haben.
aber wenn hier paar modelle genannt werden und paar preise die unseren vorstellungen gerecht werden könnten, hättet ihr mir wirklich super weitergeholfen!!

danke schonmal und noch schöne feiertage!
 

klaschatx

Meister
Registriert
8 Feb 2006
Beiträge
3.244
Punkte Reaktionen
3
Ort
Mülheim an der Ruhr
Oder Leonhart Turniersieger, Leonhart Soccer, Lehmacher Tecball, Lehmacher P4P, Leonhart Sport, Leonhart S4P, Leonhart Star. Falls ihr aus dem Saarland kommt: Hansberg. Falls ihr aus der Fränkischen Schweiz kommt: Deutscher Meister.

Sucht euch einfach einen aus davon. Kosten der genannten Geräte knapp unter 1.000 Euro bis gut über 2.000 je nach Modell und Ausstattungswunsch.

Bitteschön.
Gruß
klaschatx
 

ohnt

Mitglied
Registriert
25 Dez 2008
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
ok das ist ja akzeptiert!

aber hat denn hier auch jemand erfahrung mit einem der beiden tische?

<"Das Spielgefühl auf einem Fireball-Tisch unterscheidet sich allerdings von einem der üblichen Soccertische">

hmm ja mit der aussage kann ich nun leider mal garnix anfangen :roll:
 

Henne

Sehr aktives Mitglied
Registriert
19 Jun 2006
Beiträge
547
Punkte Reaktionen
0
Ort
Kiel
Fröhliche Weihnachten, ohnt!
Es wäre schon gut zu wissen, auf welchem Tisch ihr in der Kneipe spielt. Ist es einer von diesen?:
[veralterter Link]

oder

[veralterter Link]

oder

[veralterter Link]

oder

http://shop.kickersport.de/_UPLOAD/P4Psport.jpg" onclick="window.open(this.href);return false;

Wie Klaschatx schon schrieb, gibt es ne Menge guter Tische, ist letztendlich auch ne Preisfrage.

Ullrich versucht (recht erfolgreich) die Spieleigenschaften der Soccertische (die ersten beiden verlinkten Tische) zu bieten und das zu einem wirklich guten Preis (ca. 400€)

Fireball versucht alle gängigen Techiken und Spielstile (einklemmen der Bälle unter dem Figurenfuß, zwischen den Figuren einer Reihe hin- und herzuspielen (tick tack) sowie schieber und zieher) in einem Tisch zu vereinigen (ebenfalls recht erfolgreich).Kostenpunkt 600€. Das unterschiedliche Spielgefühl liegt vor allem an dem anderen Ball (knapp doppelt so schwer und viel härter als der typische Soccerball). An diesem Tisch ist aber alles auf den Ball abgestimmt, es macht keinen Sinn einen anderen Ball zu nehmen.

Leonhart S4P klassischer Soccertisch. Kostet ca 900€

Leonhart sport oder Tecball sind die aktuellen Bundesligatische kosten und kosten so ca. 1500€

Ebenfalls in dieser Peisklasse liegt der Lehmacher P4P, auf dem die größte Turnierserie in Deutschland gespielt wird. (vierter verlinkter Tisch)

Neu auf dem Markt und nicht unerwähnt bleiben sollte der http://www.Lettner-kicker.de" onclick="window.open(this.href);return false; .Dieser versucht dem P4P bei besserem Preis (ca 1200€) und hochwertigeren Materialien nahe zu kommen.

Fazit:
Da ihr zu viert seid und der Preis sich dadurch reletiviert, könnt ihr bestimmt auch oberhalb der Ullrich Grenze schauen.
Fireball vorher unbedingt Probe spielen, ist aber meiner Meinung nach eine tolle Spaßmaschine, auf der unkontrolliertes Draufballern genauso schockt wie kontrolliertes Spiel. Gefällt aber durch seine andersartigkeit nicht jedem.
Lehmacher bzw. Tecball kann man guten Gewissens eigentlich nicht kaufen wegen lausigem Kundenservice und verrücktem Preismanagement.

Gruß Henne
 

ohnt

Mitglied
Registriert
25 Dez 2008
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
danke für die vielen infos!

kann man den generell sagen der fireball(zu dem wir gerade tendieren)keine schlechte investition ist wenn es um das zusammenspiel aus kneipen-tisch und dem "trainings-tisch" daheim geht?
 

Niklas

Experte
Registriert
7 Sep 2007
Beiträge
1.489
Punkte Reaktionen
0
Ort
Regensburg
ohnt schrieb:
danke für die vielen infos!

kann man den generell sagen der fireball(zu dem wir gerade tendieren)keine schlechte investition ist wenn es um das zusammenspiel aus kneipen-tisch und dem "trainings-tisch" daheim geht?

Hi,

wie du schon sicher erfahren hast ist der Fireball etwas anders. Der Vorteil: man kann alle Techniken spielen und trainieren. Der Nachteil, du hast andere Bälle, Figuren, Anstand etc. Das kann zu einer Umstellungsphase führen, bei mir sind das so 10 bis 15 Minuten. Beim Fireball lernt man gleich eine saubere Technik, weil eben der Ball härter ist, diese saubere Technik ist natürlich ein Vorteil wenn man verschiedene Tische beherrschen will. Wenn man wirklich genau das gleiche GEfühl haben will wie in der Kneipe muss man vom Fireball eher abraten. Dann muss man auch n LLL kaufen oder Notlsg Garlando.

mfg Nik
 

patritsch

Experte
Registriert
31 Jan 2008
Beiträge
2.246
Punkte Reaktionen
0
Ort
Dormagen
ohnt schrieb:
danke für die vielen infos!

kann man den generell sagen der fireball(zu dem wir gerade tendieren)keine schlechte investition ist wenn es um das zusammenspiel aus kneipen-tisch und dem "trainings-tisch" daheim geht?

Hi,

wie Niklas schon schrieb: Wer eins zu eins das zuhause Gelernte in der Kneipe umsetzen möchte, muss sich auch den gleichen Tisch wie in der Kneipe kaufen. Das gilt aber nur, wenn man es sehr genau nimmt. Dann wäre der Fireball nicht die erste Wahl (es sei denn, in der Kneipe steht auch einer).

Wer sich technisch entwickeln möchte und nichts gegen eine jeweils kurze Umstellung hat, ist mit dem Fireball bestens bedient, vor allem zu dem Preis. Außerdem ist es gar nicht schlecht, wenn man häufiger zwischen Tischen mit verschiedenen Konzepten hin und her wechselt, finde ich (das mag manch einer sicherlich anders sehen).

Aber ich liebe den Fireball sowieso und bin möglicherweise ein wenig voreingenommen (lusibu?!)...

__
 

Ähnliche E-Roller Themen

Oben