Anschlagen bei Slingshots

tomsta

Aktives Mitglied
Registriert
8 Dez 2015
Beiträge
83
Punkte Reaktionen
0
In den aktuellen ITSF-Regeln steht:

20.1 Lautes Anschlagen der Fünferreihe oder einer anderen Stange bevor, während, oder nach einem Schuss wird als Ablenkung bewertet. Das leichte Bewegen der Fünferreihe nach einem Schuss wird nicht als eine Ablenkung bewertet.

Wie genau ist dies zu interpretieren. Hier ein Ausschnitt aus dem WCS-Leonhart Speedballfinale https://youtu.be/nNziiCRLcOc?t=61
oder hier von den Amis https://youtu.be/35CPa-GR3Qc?t=1088.

Es ist zu erkennen, dass der Tisch kurz wackelt, aber kein Spieler erhebt Einspruch. Liegt es daran, dass die Bewegungen Teil des natürlichen Schussablaufes ist, oder wurde der Regelverstoß schlichtweg nicht geahndet?

Außerdem würde mich noch interessieren, wie ist eigentlich, wenn man beim Pass selbst anschlägt, das ist ja laut 20.1 kein Regelverstoß, dort wird nur von Schüssen gesprochen.
 

Satai

Aktives Mitglied
Registriert
23 Mai 2014
Beiträge
220
Punkte Reaktionen
0
Also ich habe auch keine reguläre Antwort.
Aber ich würde sagen, wer bei einem Slingshot anschlagen reklamiert, der hat meiner Meinung nach den Fairness Gedanken nicht kapiert :) und hat kein Spaß am Spiel.
Vor allem, wenn die so schnell wie in den Videos sind. Das ist echt kein einfacher Schuß und dem im Spiel zu machen, Respekt.
Zum Regelwerk würde ich sagen, das der Schukß nur geht, wenn man anschlägt und ZUM Schuß GEHÖRT. Damit wäre das vorher und nacher geklärt. Die Regel, will halt verhindern, dass der Goalie oder die fünferreihe zur Ablenkung benutzt werden können.
Das wäre mein Auslegung. Man muss sich ja Gedanken machen, was die Regel an Unfairness ausschließen will.
 

eumelzock

Moderator
Teammitglied
Registriert
22 Aug 2014
Beiträge
1.504
Punkte Reaktionen
110
Status
-
tomsta schrieb:
In den aktuellen ITSF-Regeln steht:

20.1 Lautes Anschlagen der Fünferreihe oder einer anderen Stange bevor, während, oder nach einem Schuss wird als Ablenkung bewertet. Das leichte Bewegen der Fünferreihe nach einem Schuss wird nicht als eine Ablenkung bewertet.

Wie genau ist dies zu interpretieren. Hier ein Ausschnitt aus dem WCS-Leonhart Speedballfinale https://youtu.be/nNziiCRLcOc?t=61
oder hier von den Amis https://youtu.be/35CPa-GR3Qc?t=1088.

Es ist zu erkennen, dass der Tisch kurz wackelt, aber kein Spieler erhebt Einspruch. Liegt es daran, dass die Bewegungen Teil des natürlichen Schussablaufes ist, oder wurde der Regelverstoß schlichtweg nicht geahndet?

Außerdem würde mich noch interessieren, wie ist eigentlich, wenn man beim Pass selbst anschlägt, das ist ja laut 20.1 kein Regelverstoß, dort wird nur von Schüssen gesprochen.
In dem Fall zieht nicht §20.1 sondern §16 Anschlagen (Jarring).
In der deutschen Version recht schwammig formuliert, auf englisch aber erleuchtet es die eigentlich gestellte Frage :
https://www.table-soccer.org/rules/documents/2016_Rulebook.pdf

Any banging of the side walls or movement of the table that causes the opponent to lose possession or prevents them from catching the ball is considered a jarring infraction. Simultaneous bumping of the wall, as part of a pass or shot, is not considered jarring unless there was excessive force that clearly prevented the opponent from gaining possession. Jars are accumulated for the entire match.
 

eumelzock

Moderator
Teammitglied
Registriert
22 Aug 2014
Beiträge
1.504
Punkte Reaktionen
110
Status
-
tomsta schrieb:
In den aktuellen ITSF-Regeln steht:

Wie genau ist dies zu interpretieren.
Nachtrag :
Diese Regel steht unter der Rubrik 20 "Ablenkung" (Distraction).
Es soll ja Leute geben, die den Schussversuch/Vorbereitungsphase des Gegners mittels deftigem Anschlagen, schnellen Bewegungen/Kurbeln auf der 5 vereiteln zu wollen...
Leichte Bewegungen mit der gegenerischen 5 werden nicht als Ablenkung ausgelegt.
Hier gibt es ebenfalls wieder Unterschiede in der Übersetzung :
20.1 Banging the five-man rod or any rod prior to, during, or after a shot is considered a distraction. Moving the five-man rod slightly after the shot has started is not considered a distraction.
20.1 Lautes Anschlagen der Fünferreihe oder einer anderen Stange bevor, während, oder nach einem Schuss wird als Ablenkung bewertet. Das leichte Bewegen der Fünferreihe nach einem Schuss wird nicht als eine Ablenkung bewertet.
Klingt zwar jetzt spitzfindig, aber wer schonmal am Tisch in Regeldiskussionen verstrickt war, ahnt wohin das laufen kann ...

Desweiteren greift die Regel wenn der Stürmer nach dem Tor die 3er Stange "zum Jubel" saußen lässt (wird immer noch von einigen Leuten praktiziert).
 

Satai

Aktives Mitglied
Registriert
23 Mai 2014
Beiträge
220
Punkte Reaktionen
0
Hast du das schon bestraft gesehen, wenn jemand NACH dem Tor die 3 Reihe saußen lässt?
Das Tor ist gefallen, wovon soll noch abgelenkt werden.

Okay, vielleicht finde ich das manchmal auch nicht gut, aber ich würde es niemals callen.

Ebenso, wie manche den Finger als Ablenkung bemängeln, wenn jemand sorry sagen will, dass der Ball glücklich zu ihm kam. So lange mind 2.-3 sek. bis zum Torschuß vergehen und der eindeutig nicht zur Ablenkung dient, würde ich das auch niemals callen. Weil dahinter liegt ja ein Fairness Gedanke und die Regeln sind ja zum verhindern von Unfairness da und nicht um das Spiel und die Emotionen kaputt zu machen. Wie siehst du / ihr das?
 

eumelzock

Moderator
Teammitglied
Registriert
22 Aug 2014
Beiträge
1.504
Punkte Reaktionen
110
Status
-
Satai schrieb:
Hast du das schon bestraft gesehen, wenn jemand NACH dem Tor die 3 Reihe saußen lässt?
Meine dtfb/itsf Erfahrung ist jetzt nicht sonderlich, da ist mir das bisher noch nicht aufgefallen das jmd. die Stange saußen lässt.
Kenne ich nur von p4p und dort gibt es meines Wissens keine Regel die das bestrafen würde ...
ich finde es aber kein gutes Mittel um den "Druck" rauszulassen, geht alles nur unnötig auf die Puffer ...

Satai schrieb:
Ebenso, wie manche den Finger als Ablenkung bemängeln, wenn jemand sorry sagen will, dass der Ball glücklich zu ihm kam. So lange mind 2.-3 sek. bis zum Torschuß vergehen und der eindeutig nicht zur Ablenkung dient, würde ich das auch niemals callen. Weil dahinter liegt ja ein Fairness Gedanke und die Regeln sind ja zum verhindern von Unfairness da und nicht um das Spiel und die Emotionen kaputt zu machen. Wie siehst du / ihr das?
Also ich hab so schon ganz frech gegen einen Elitespieler eingelocht (ohne die 2-3 sek. warten ...).
Wer das so durchzieht, den würde ich auf jedenfall anmeckern, sonst aber eher nicht.
Da es mir angeraten wurde, habe ich es mir schon nahezu abgewöhnt.
 

marcus.sh

Aktives Mitglied
Registriert
6 Mai 2014
Beiträge
233
Punkte Reaktionen
2
Satai schrieb:
Hast du das schon bestraft gesehen, wenn jemand NACH dem Tor die 3 Reihe saußen lässt?

ja. Habe ich in HH in irgend nem Challenger Endrundenspiel gesehen. Ich weiss nicht mehr wer das bestraft hat, nur wer bestraft wurde. Hat zu ziemlichen Frust beim bestraften gesorgt, weil er sich anscheinend über die Regel auch nicht im klaren war (und allgemein auch manchmal sehr emotional ist)
 

watchme

Aktives Mitglied
Registriert
12 Jul 2014
Beiträge
91
Punkte Reaktionen
0
Das Anschlagen nach dem Schuß kann ( nicht muss) den Tisch leicht verrücken und damit das Tor "größer" machen... gerade bei rechts-lang schützen eine beliebte Methode die Stange einfach voll durchzuziehen.
 

Tex-Hex

Aktives Mitglied
Registriert
29 Sep 2013
Beiträge
198
Punkte Reaktionen
3
Kickertisch
LeoProTournament + UllrichHome
Status
Ligaspieler
Soweit ich mich an meine Schiri Schulung erinnere, gibt es keine Ablenkung nachdem ein Tor gefallen ist. Das übertriebene sausen lassen der Stange kann aber (wie auch anderes extremes 'Abfeiern' eines Tores) als Unsportlichkeit gewertet werden.
Und es können natürlich auch Diskussionen entstehen, ob ein Jet bspw ordentlich gefangen wurde vorm sausen lassen. Auch in Bezug auf die <360° Regel.
 

Kubala

Aktives Mitglied
Registriert
20 Aug 2013
Beiträge
256
Punkte Reaktionen
3
watchme schrieb:
Das Anschlagen nach dem Schuß kann ( nicht muss) den Tisch leicht verrücken und damit das Tor "größer" machen... gerade bei rechts-lang schützen eine beliebte Methode die Stange einfach voll durchzuziehen.

Wird bei uns als Foul angesagt, wenn der Torwart noch am Ball war.
 

tomsta

Aktives Mitglied
Registriert
8 Dez 2015
Beiträge
83
Punkte Reaktionen
0
Also wenn ich das ganze noch mal zusammenfasse, dann ist Regel 20.1 dafür gedacht, dass der sich im Ballbesitz befindende Spieler, nicht durch den Gegner abgelenkt wird ...

Satai schrieb:
Zum Regelwerk würde ich sagen, das der Schukß nur geht, wenn man anschlägt und ZUM Schuß GEHÖRT. Damit wäre das vorher und nacher geklärt. Die Regel, will halt verhindern, dass der Goalie oder die fünferreihe zur Ablenkung benutzt werden können.
eumelzock schrieb:
Nachtrag :
Diese Regel steht unter der Rubrik 20 "Ablenkung" (Distraction).
Es soll ja Leute geben, die den Schussversuch/Vorbereitungsphase des Gegners mittels deftigem Anschlagen, schnellen Bewegungen/Kurbeln auf der 5 vereiteln zu wollen...
Leichte Bewegungen mit der gegenerischen 5 werden nicht als Ablenkung ausgelegt.

... und das Anschlagen bei Slingshots fällt daher nicht unter die Regel 20, sondern unter die Regel 16.
Während eines Passes oder Schusses an die Bande zu stoßen wird nicht als Anschlag-Verstoß gewertet, solange keine übermäßige Kraft verwendet wurde, die den Gegner daran hinderte den Ball zufangen.

Daher beschwert sich in den auch Videos niemand, da keiner durch das Anschlagen am Fangen des Balls gehindert wurde, dieser geht ja ohne Kontakt mit den gegnerischen Figuren ins Tor. Wenn allerdings der Gegner den Ball bei einem Slingshot berührt, können die Diskussionen losgehen. Da das das Anschlagen an der Bande ja erfolgt, bevor der Ball aufs Tor geschossen wird, sollte im Normalfall ein reguläres Tor erzielt worden sein.
 

tomsta

Aktives Mitglied
Registriert
8 Dez 2015
Beiträge
83
Punkte Reaktionen
0
Und hier noch ein kleines Video, bei dem das Anschlagen als Unsportlichkeit gewertet wurde, scheint ein intensives Spiel gewesen zu sein :-D

https://www.youtube.com/watch?v=huQ0Uc2hdQo
 

Ähnliche Tischfusball Themen

Oben