Die letzten Beiträge im Forum
Ullrich home die 100erste...
in KICKERTISCHE von dadings (28.04.2015)
Der Schnäppchenthread
in SCHWARZES BRETT von eumelzock (28.04.2015)
Tischfußball als Titelthema der taz
in HAUPTFORUM von Kriz (27.04.2015)
Geschlechtertrennung am Kickertisch
in REGELN von Kriz (27.04.2015)
Lehmacher ML-Turnier mit Münzer und Hohl...
in SCHWARZES BRETT von petermitoe (27.04.2015)
nächstes offenes turnier in berlin?
in TURNIERE von dudeheit (27.04.2015)
Tischfussball Video der Woche
 
Interview mit Pia Merbach über ihre Tätigkeiten beim DTFB Drucken E-Mail
04. März 2015, 17:00 Uhr
Hallo Pia. Seit Ende des vergangenen Jahres bist Du als Vizepräsidentin Kommunikation im DTFB-Präsidium tätig. Wie hast Du diese Zeit erlebt?

Dieses Amt im Bereich Kommunikation ist genau das, was mich sehr interessiert. Erstens habe ich durch meine Ausbildung Vorkenntnisse in diesem Metier und zweitens bin ich natürlich auch in meiner Rolle als begeisterte Tischfußballspielerin daran interessiert, dass unser Sport mehr in die Öffentlichkeit rückt.
Zu Beginn stand für mich im Fokus, Einblick in die vielfältigen Aktivitäten im DTFB zu erhalten. Der intensivere Blick hinter die Kulissen hat mir bewusst gemacht, welche Breite das Aufgabengebiet hat und gleichzeitig auch wie viele Möglichkeiten es tatsächlich gibt den Sport voranzubringen. Nach den ersten Monaten kann ich sagen, dass ich das Amt mit großer Freude ausübe und überzeugt bin, in der Zukunft noch viel bewirken zu können.

Was hast Du konkret schon getan?

Mein erster Schwerpunkt lag im Ordnen der unterschiedlichen Strukturen und Kommunikationswege für Mannschaften und Events. Ob von den Turnieren, den Bundesligen, den Aktivitäten im Jugendbereich, den Nationalteams, … überall gab es hier und da News, Fotos oder sonstige Informationen, die es wert sind nach außen getragen zu werden. Das alles geschah jedoch recht unregelmäßig und durch die vielen unterschiedlichen Kommunikationswege zu den etlichen Beteiligten auch nicht immer koordiniert. Hier versuche ich nach und nach die Klammer zu bilden und dafür zu sorgen, dass Kontinuität Einzug hält. Weiterhin setzen wir mittlerweile zusätzlich die Möglichkeiten der sozialen Medien wie Facebook ein, haben jedoch auch hier noch einige Baustellen offen.

Wo siehst Du das größte Potenzial bzw. den Schwerpunkt Deiner Arbeit?

Wir haben mehrere spannende Wettbewerbsarten, die im Hinblick auf Kommunikation und Marketing interessant sind. Es gibt unter dem Dach der DTFL die Bundesligen, die den Mannschaftssport idealtypisch darstellen, die DTFB-Tour ist die weltweit größte Turnierserie und unsere Nationalteams sammeln Jahr für Jahr intensiv Medaillen. Alle diese Felder bieten ein großes Potenzial im Hinblick auf die Darstellung unseres Sports. Ziel muss sein, sehr viele Menschen daran teilhaben zu lassen und das ist, was ich erreichen möchte.

Und wie kann das gelingen?

Die ersten Grundsteine sind gelegt. Gemeinsam mit Ruth Maier, die mich zukünftig unterstützen wird, stehen wir in engem Kontakt zu einem Studenten, der seine Bachelorarbeit zum Thema Öffentlichkeitsarbeit im Tischfußballsport schreibt und durch den wir sicherlich neue Anregungen erhalten werden. Diese Dinge gemeinsam mit dem, was wir uns eh schon auf die Fahne geschrieben haben, werden wir nach und nach angehen und sind uns sicher, dass das unseren Sport deutlich bekannter machen wird.
Dabei hoffen wir auch sehr, dass unser Wirken durch kommunikative Maßnahmen unserer (Bundesliga-) Vereine verstärkt wird. Wenn jeder auf regionale Ebene nur ein wenig dazu beiträgt, hilft das in der Summe sehr. Die Zeit, dass unser schöner Sport Tischfußball von der Öffentlichkeit nahezu unbemerkt von statten ging, muss vorbei sein!

Vielen Dank für das Interview und viel Erfolg weiterhin.
 
Startseite - Kicker Forum - Tischkicker Shop - Blog

Technik Angriff - Pässe lernen - Kickertische - Tischkicker mieten - Sponsor werden - Tischfussball Startseite

(c) 2004 - 2015 Tischfussball Online
Sie lesen: Tischfussball Online - Kickern, Tischkicker und Kicker Tipps