Willkommen auf der größten deutschen Tischfussball Community! Hier erhältst Du jede Menge Infos und News zum Kickern. Bei Fragen rund um den Tischfussball wird Dir im Forum kompetent geholfen. Solltest Du auf der Suche nach einem Tischkicker oder nach Zubehör sein, so wirst Du in unserem Shop fündig.


Die letzten Beiträge im Tischfussball-Forum


Die nächsten Kickerturniere

  • 05.05.17 Fr: Kixx No Pro in Hamburg (Vereinsturnier)
  • 12.05.17 Fr: Kixx No Pro in Hamburg (Vereinsturnier)
  • 19.05.17 Fr: Kixx No Pro in Hamburg (Vereinsturnier)


Tischfussballmagazin

Nur noch wenige Tage bis zur Tischfussball WM!

Gastbeitrag von Klaus Gottesleben (Präsident DTFB)

Im Jahr 2006 hatten wir in Hamburg den ersten Tischfußball World Cup ausgerichtet.

Das war nach Meinung vieler Szenekenner einer der bedeutendsten Meilensteine in der Geschichte unseres Sports.
Erstmals kamen Spieler und Nationalteams aus allen Kontinenten zusammen und gleichzeitig war es die Geburtsstunde eines einheitlichen Regelwerks, nach dem seitdem überall dort, wo Tischfußball als Sport dargestellt wird, gespielt wird.
 
Seit dieser Zeit hat sich viel getan.
 
Mittlerweile wird der World Cup mit seinen Nationalteambewerben zusammen mit den Weltmeisterschaften in den Individualwettbewerben Einzel und Doppel als Gemeinschaftsveranstaltung ausgetragen.Und auch ansonsten hat sich unser Sport in dieser Zeit stark verändert.
 
Besonders in Deutschland dürfen wir uns an einer beeindruckenden Entwicklung erfreuen.
Seit Jahren steigen die Mitgliederanzahl unserer Landesverbände, die Anzahl und Teilnehmer der Turniere, die Anzahl der Ligen und Ligaspieler, ... kontinuierlich und wir durften Zeuge werden von einem positiven Wertewandel.
 
Wo vor nicht allzu langer Zeit noch Zigaretten, Alkohol und Jeans Standard waren, geben unsere Sportveranstaltungen mittlerweile ein Bild ab, das vorzeigbar ist und auch wirklich nach Sport aussieht. Und das Verhalten unsere Aktiven hat sich im Großen und Ganzen deutlich in eine positive Richtung verändert. Darauf dürfen wir alle ein wenig stolz sein.
 
Mehr als ein Jahrzehnt nach dem ersten World Cup ist Hamburg wiederum Austragungsort für den World Cup. 35 Herren-, 18 Damen-, 13 Junioren-, 12 Senioren- und 3 Rollstuhl-Nationalteams sind angemeldet. Insgesamt 81 Nationalteams, das ist beeindruckend und neue Bestmarke für einen World Cup.
 
Und gleichzeitig wird erstmals in Deutschland die Tischfußball-Weltmeisterschaft ausgetragen. Fast 800 Aktive haben sich dafür qualifiziert und wurden von ihren nationalen Verbänden gemeldet.
 
Nach aktuellem Stand sind rund 50 Personen an festem Personal sowie ca. 100 Freiwillige eingeplant, um den Aktiven und Gästen aus aller Welt einen möglichst perfekten Aufenthalt zu ermöglichen. Und gleichzeitig hat das Team in Hamburg alle Vorbereitungen getroffen, damit die Teilnehmer, Betreuer und Zuschauer beste Bedingungen vorfinden.
 
Da ich in die Orga der Mehrzahl der bisherigen Großevents mehr oder weniger eingebunden war, traue ich mir die Aussage zu, dass sicherlich noch nie solch ein Aufwand wie für diesen World Cup betrieben wurde und wir uns auf etwas Einmaliges freuen dürfen. Dafür wird schon alleine die besondere Atmosphäre im Kampnagel sorgen.
 
Der Aufschwung des DTFB und seiner Landesverbände war zum großen Teil getragen von der Motivation, die vom World Cup 2006 ausging. Damals wurde erstmals dargestellt, dass Tischfußball als Sport funktionieren kann und im Anschluss an dieses Ereignis wurde der größte Teil unserer aktuell 13 Landesverbände gegründet.
 
Elf Jahre später könnte und sollte unser Sport einen weiteren Schub erfahren. Ich glaube und hoffe, dass die 5 Tage vom 12. – 16. April unseren Strukturen sehr gut tun werden. Die Bilder, die sich dort in den Köpfen festsetzen, werden uns für lange Zeit tragen. Daher hoffe ich, dass möglichst viele unserer Funktionäre aus den Vereinen und Landesverbänden nach Hamburg kommen werden, die Veranstaltung und dabei diese einmalige Atmosphäre genießen. Alle sollen aufsaugen, was unseren Sport ausmacht.
 
Nach dem, was als Langzeitplanung beim ITSF in der Schublade liegt, gehe ich davon aus, dass wir in den kommenden 20 Jahren keine Tischfußballweltmeisterschaft mehr in Deutschland haben werden.
Daher kann ich nur an alle appellieren, diese Chance zu nutzen! Sie kommt so schnell nicht wieder.
 
Und zusätzlich freue ich mich über jeden, der vor Ort dabei hilft, dass sich unsere Gäste aus aller Welt bei uns wohlfühlen.
 
Lasst uns der Tischfußballwelt ein würdiger Gastgeber sein!


Euer Klaus Gottesleben

 

 


 Tischfussball Video der Woche